Update für die yaVDR stable PPAs

  • Hallo,
    ich schiebe heute Abend mal die Pakete aus testing nach stable. Dadurch kommt das aktuelle epgd, epg2vdr, scraper2vdr sowie der letzte Stand des skindesigner (wer eine NVidia-Grafikkarte hat, kann das mit dem vdr-plugin-softhddevice-openglosd kombinieren, um das hardwarebeschleunigt gezeichnete OSD mitzunehmen) und KODI 17. Bitte mit Update-Versuchen bis morgen warten, bis Launchpad alles veröffentlicht hat.


    Nutzer der alten epgd-Version aus stable müssen beim Update aufpassen und die Schritte aus [Announce] Aktuelle Version des vdr-epg-daemon und der dazugehörigen Plugins für yaVDR 0.6 (zunächst für testing-vdr) und [Announce] Aktuelle Version des vdr-epg-daemon und der dazugehörigen Plugins für yaVDR 0.6 (zunächst für testing-vdr) ausführen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()

  • Wer sich traut, darf jetzt updaten - meine zwei Test-VDRs (1x Neuinstallation, 1x seit Anfang 2016 bestehende Installation) haben das Update wie es aussieht gut überstanden.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Dadurch kommt das aktuelle epgd, epg2vdr, scraper2vdr sowie der letzte Stand des skindesigner und KODI 17


    Habe das dist-upgrade nicht durchgeführt, weil offenbar noch viel mehr geändert wird.
    Kommt das von deiner Aktion (testing -> produktiv) oder sind das alles "normale" Updates, die sich mit deiner Aktion überschnitten haben???


    Code
    1. Die folgenden Pakete werden aktualisiert (Upgrade):
    2. cmake cmake-data graphtft-fe libskindesignerapi0 osXam-upstart vdr
    3. vdr-plugin-dvbhddevice vdr-plugin-dvbsddevice vdr-plugin-epgsearch
    4. vdr-plugin-femon vdr-plugin-graphtftng vdr-plugin-osdteletext
    5. vdr-plugin-skindesigner vdr-plugin-softhddevice vdr-plugin-streamdev-server
    6. yavdr-base yavdr-essential yavdr-utils


    thx4info u lg
    davie2000


    PS: epgd "und Zubehör" habe ich aus frodos repo - das dürfte schon aktuellst sein.

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Hier mal eine kleine Rückmeldung:
    Update lief erfolgreich auf einem System ohne epgd durch. Nach einem Neustart waren auch die Plugins aktuell.


    Beim ersten Start von Kodi kam die Meldung Add-on migration in progress - please wait...
    Habe ich nach 25 min abgebrochen und beim 2. Start war alles okay. Ich denke das ist ein Kodi Problem, denn ich habe das gleiche schon mal auf einem Libreelec Update von Kodi 16.1 auf 17 gehabt. Ich hab trotzdem mal das Log angehängt.


    Also nochmals Danke für das Update.


    PS: Wieso ist eine *.log keine gültige Dateiendung?

    Dateien

    • kodi.log.txt

      (18,55 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Aktualisierst du das PPA von Testing auch für Kodi? Sonst ist Stable aktueller wie Testing... ;)

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte EPGD EPG2VDR

  • testing-kodi ist doch aktuell :versteck - aber ich habe es mal nach testing-xbmc rüberkopiert.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke, etwas viel PPA's vielleicht :versteck

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte EPGD EPG2VDR

  • @seahawk,
    Super! Danke für Deine Fleißarbeit! :]:tup


    Installieren und testen kann ich leider erst kommende Woche, da ich bis Sonntag unterwegs bin!
    Ich freue mich schon auf das neue KODI-17 und das aktualisierte Skindesigner-Plugin!


    Paul

  • Danke, etwas viel PPA's vielleicht

    Da wir noch kein testing-main haben, ist es immer etwas aufwendiger KODI nach testing zu bringen, ohne stable kaputt zu spielen...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    Updates durchgeführt, grundsätzliche keine Probleme.
    Nur ist jetzt der Skin estuary4vdr flexible mit dem Skindesigner träge. Vor dem Update ging das Menü, Scrollen, Aufrufen ab wie ne Pistole. Jetzt ist das alles nicht mehr so flüssig.


    Groetjes.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • Das liegt an der Skindesigner-Version. Man kann bestenfalls versuchen mit dem vdr-plugin-softhddevice-openglosd (ersetzt das vdr-plugin-softhddevice nahtlos) die GPU-beschleunigte OSD-Darstellung mitzunehmen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Diese Verzögerung tritt bei mir jetzt auch auf.
    Scheint aber an der Implementierung von "Einblenden" zu liegen: wenn ich im OSD (plugin - skindesigner) alle Verzögerungen/Einblendeffekte auf 0 ms stelle,
    ist nichts mehr träge.

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Scheint aber an der Implementierung von "Einblenden" zu liegen: wenn ich im OSD (plugin - skindesigner) alle Verzögerungen/Einblendeffekte auf 0 ms stelle,
    ist nichts mehr träge.


    Ohne OpenGL OSD sind diese Effekte wohl für die Füsse...also entweder Softhddevice mit OpenGL Unterstützung oder die entsprechenden Optionen im Setup abschalten. Falls yavdr das SHD mit OpenGL Osd nicht standardmäßig benutzt, wäre es wohl das beste, die Optionen schon beim installieren (passende Einträge automatisch in der setup.conf vom VDR setzen) abzuschalten.


    Ciao Louis

  • louis , davie2000
    Es reicht auch das Paket vdr-plugin-softhddevice-openglosd zu installieren:

    Code
    1. sudo apt-get install vdr-plugin-softhddevice-openglosd


    Hierbei wird das Paket vdr-plugin-softhddevice ersetzt.

    Gruß
    Frodo

  • Es reicht auch das Paket vdr-plugin-softhddevice-openglosd zu installieren:


    Das machen die meisten doch aus Unwissentheit eh nicht. Wenn es nicht standardmäßig installiert wird, sollten zumindest per Standard die erwähnten Setup Optionen gesetzt sein. Einschalten kann man die Features ja immer noch, wenn man das SHD mit OpenGL OSD
    installiert hat.


    Ciao Louis

  • Da hast Du natürlich recht. :thumbup:


    Die Frage ist was hier zum Ziel führt:

    • Die Parameter des skindesigners in der setup.conf vorzudefinieren, was sicherlich bei einer bereits vorhandenen / laufenden VDR Installation nicht mehr geht. ?( 
    • Dem skindesigner Plugin als Abhängigkeit vdr-plugin-softhddevice-openglosd mitzugeben, wobei es hier nach wie vor Probleme mit dem detachen gibt. Das wäre sicherlich die einfachste Möglichkeit.
      Nur hat man dann das Problem das Personen welche auf den Detach Fehler stoßen, keine Möglichkeit mehr haben den skindesigner ohne softhddevice-openglosd zu betreiben. :wacko: 


    Allerdings kann der skindesigner sowieso nur von Hand nach installiert werden und wird somit nicht offiziell supportet. :S

    Gruß
    Frodo

  • Die Parameter des skindesigners in der setup.conf vorzudefinieren, was sicherlich bei einer bereits vorhandenen / laufenden VDR Installation nicht mehr geht.


    Hm, ich habe keine Ahnung von yavdr, aber in Ubuntu sollte es doch sed und Konsorten auch geben?! ;) Wo ist das Problem, vor dem VDR Start dem VDR per Script ein paar neue Setup Parameter unterzuschieben?


    Ciao Louis

  • Dass man Konfigurationsdateien von Seite eines Debian-/bzw. Ubuntu-Pakets nicht ungefragt anfasst, wenn sie bereits existieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)