LIRC FB träge bei HD Aufnahmen

  • Ich verwende das "anthra 1920 FSE-0.1.3".
    Das könnte in der Tat zu einer hohen Last führen.


    Was für Skins verwendet ihr ?

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Ich habe jetzt mal ein anderes Skin probiert und mich mal mit dem Thema durchprobiert.
    Installiert/aktiviert habe ich jetzt das "anthra 1920 FS" Skin und bin bei dem "izeman" Thema gelandet.
    Das Thema hat meiner Meinung nach durchaus eine Auswirkung auf die Performance/Reaktion der FB bzw. LIRC.


    An erster Stelle steht aber hier das Thema denke ich was einen großen Einfluss nimmt.
    Ich werde das jetzt mal beobachten mit den neuen Einstellungen.


    Hier wäre in der Tat mal interessant was die anderen den an Skins nutzen und wie das läuft.
    Interessant wäre sicherlich auch zu erfahren ob das wirklich so sein kann und warum das so ist.
    Was könnte hier ggf. verbessert werden bzw. was kann ich anders/besser machen ?


    Auf jeden Fall läuft es jetzt scheinbar erst einmal deutlich flüssiger und scheint ein Ansatz zu sein.


    Könnt Ihr das auch so bestätigen für euch ?

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Was ich sagen kann bei 1x SD und 1x HD Aufnahme: Ich muss mitunter mehr wie einmal die FB drücken, bleibt aber erst einmal bedienbar.
    RAM = ~250 MB frei.


    NACHTRAG:
    1xSD,2xHD Aufnahme + 1xSD Aufzeichnung schauen = FB reagiert fast nicht mehr.
    Normal oder nicht?


    USB Funk Tastatur reagiert deutlich flüssiger, aber auch etwas träge.


    Code
    1. yavdr2@yaVDR2:~$ free -h
    2. Gesamt Belegt Frei Gemeinsam Puffer Cache
    3. Speicher: 1,5G 1,3G 118M 1,0M 96M 760M
    4. -/+ Puffer/Cache: 517M 976M
    5. Auslagerungsdatei: 1,5G 0B 1,5G


    "markad" hat sich mit bis zu 72% CPU Last immer wieder rein gedrängt.


    2. NACHTRAG:


    Mit der USB Tastatur lässt sich mit diesem Skin der VDR bei drei gleichzeitigen Aufnahmen (1x SD und 2x HD) flüssig bedienen.


    Mir scheint die Kombination aus dem richtigen Skin und Thema, sowie dem USB-Port als Schnittstelle für diese meiner Meinung nach schon stressigen Situation, der richtige Weg zu sein. Mag sein das mehr RAM zuträglich wäre.


    Was mich interessieren würde, ob ich mit den SUNDTEK Sticks unn meiner FB aus der Signatur ein Gespann erzeugen kann (@Seehawk: Ich werde mir das anschaun was du geschrieben hast und vielleicht kommt die Antwort auf meine Frage dann auch!) ?
    Wenn nein, dann bräuchte ich einen USB-IR-Empfänger der leicht zu integrieren ist und mit meiner FB zusammen arbeitet.
    Dazu habe ich bereits einiges gelesen und ich bin da sehr gespalten.
    Vielleicht habt Ihr dazu noch ein paar Anregungen für mich. Das wäre super!
    Danke.


    Mich würde noch interessieren, ob das wer hier so nachvollziehen kann, oder ob das nur auf meinem Rechner so scheint.

  • Ich verwende das Skin FlatPlus. Früher mit SD-VDR hatte ich SkinElchi laufen. Beide aus Gründen der Performance und auch weil mir die "relativ" schlichte Optik gefällt.
    Testweise hatte ich schon Skindesigner laufen. Hat mit irgendwie nicht gefallen und war auch spürbar langsamer. Meine Hardware ist zwar nicht die langsamste aber auch kein "Ferrari".


    Zum Arbeitsspeicher; ich denke nicht, dass da ein Problem besteht. die 1,5 GB sollten reichen. So viel ich weiß werden diese 700 MB Puffer reduziert, so bald kein anderer freier Speicher mehr vorhanden ist...
    So lange nicht in den SWAP ausgelagert wird, ist genug Arbeitsspeicher vorhanden.


    Ich selbst habe einen IR-Einschalter von Atric und auch den Effekt, dass bei Aufnahmen die FB träger wird. Ich kann aber auch bei mehr als fünf gleichzeitigen Aufnahmen den VDR noch bedienen.
    Über einen IR-Einschalter für USB denke ich auch schon eine Weile nach ;)

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Testweise hatte ich schon Skindesigner laufen. Hat mit irgendwie nicht gefallen und war auch spürbar langsamer. Meine Hardware ist zwar nicht die langsamste aber auch kein "Ferrari".

    Die Kombination aus skindesigner, softhddevice-openglosd und dem Skin von reufer funktioniert auf meinem ION-System schön flüssig. Gut gemachter Minimalismus hat seine Vorzüge auf alter Hardware :)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Irgendwie nervt mich das mit der FB ein wenig und ich würde gerne einen USB IR-Empfänger probieren wollen.
    Wenn ich das richtig sehe, dann wird das mit den Sundtek Sticks (DVB-T) nicht`s und meiner FB.


    Was ja scheinbar sehr beliebt ist: Atric IR-Empfänger
    Ist mir aber eigentlich schon fast too much und die 20 - 30 EUR müssten auch nicht unbedingt sein.
    Davon abgesehen läuft das nicht mit einfach nur einstecken und alles gut (wohl mit den wenigsten Lösungen?) ...


    Ich hätte gerne einfach nur einen Ersatz für meinen Seriellen IR-Empfänger den ich an den USB-Port stöpsel und mit wenig Aufwand in Betrieb nehmen kann.
    Soll natürlich mit meiner One4All FB laufen.
    Kein rumprogrammieren etc. ...


    Gibt es so etwas ?

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Hi,
    nimm den STM32 basierten von Martin (ranseyer).


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Gibt es so etwas ?

    Ja. Aber erst in ein paar Tagen. Ich plane eine preisgünstige Version meines USB IR Empfängers, bin aber noch nicht ganz fertig. Wenn nichts dazwischen kommt, ist es in den nächsten Tagen so weit :) .


    Eine Diskussion zum Vergleich Atric <-> IRMP-STM32-USB-IR-Empfänger findest du hier.

  • Cool! Da bin ich dann auch dabei! Ein paar Tage hin oder her ist ja kein Thema, da es ja mit dem seriellen Lirc erst mal grundsätzlich funktioniert...
    Melde mich daher schon mal als ein Abnehmer an.

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]


  • Hi,


    welche Fernbedienung hast du (welches Protokoll)?
    Und welchen Tuner hast du?


    Die Tuner seit 2014 unterstützen aktuell das NEC Protokoll, RC5 oder RC6 wäre auch möglich (ist aktuell aber nicht implementiert)

  • Hallo,


    nach einer Testphase, möchte ich nun endlich Feedback über die getroffene Maßnahme geben.
    Ich habe einen USB IR Empfänger/Sender/Einschalter mit Wakeup-Timer IRMP auf STM32 aufgerüstet.
    Hatte mir diesen schon vor längerem angeschafft, ist aber erst einmal liegen geblieben, da grundsätzlich der VDR noch lief und zur Not ich auf die USB Tastatur ausweichen konnte. Der Druck war also nur sehr eingeschränkt :sleep


    Ich kann bisher nur sagen, das mit dem neuen USB IR-Empfänger (herzlichen Dank hier noch einmal an alle Beteiligten die mir auch bei der Installation und Einrichten, so wie dem käuflichen Erwerb, geholfen haben. Tolles Forum und Gemeinde :rolleyes: ) alles flüssig läuft.
    Selbst wenn ich zwei oder drei HD Aufzeichnungen gleichzeitig am laufen habe, erkenne ich keine Latenz. Auch im Zusammenhang mit anderen Skins (habe jetzt aber nur wenige getestet) kann ich das vorherige Verhalten nicht ausmachen.
    Für mich die Lösung schlecht hin!
    Keine weiteren RAM Module oder ähnliches erforderlich.
    Die Einrichtung mit dem IRMP war am Ende auch sehr einfach (nach dem ich begriffen hatte wie das funktioniert, auch hier noch einmal herzlichen Dank an die Geduld der Betroffenen :wand ). Würde ich bei einem neuen Projekt auch bevorzugen.


    Was letzten Endes mit dem seriellen IR-Empfänger das Problem gewesen ist, keine Ahnung.


    Ich kann nur sagen, dass alles mit dem Umstieg auf DVB-S2 angefangen hat.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2