VU+ Duo eine Alternative?

  • Hallo liebe Forumsgemeinde!
    Ich nutze seit vielen Jahren yaVDR und vorher schon den ctVDR. Alles bestens! Nun ist mein Gerät in die Jahre gekommen und ich habe den Eindruck, es wird etwas lauter (das Netzteil ist lüfterlos, aber im Gehäuse sind 2 Lüfter verbaut). Außerdem gefällt mir das Gehäuse nicht mehr (der Lack ist in der Sonne unschön geworden).
    Ich überlege also etwas neues zu basteln, am besten lüfterlos. Unter 300€ geht's wahrscheinlich nicht und eigentlich gilt ja "never change a running system".


    Nun hat ein Kollege von der VU+ Duo gesprochen (er "pimt" die).
    Mit optimierter SW soll es die gleichen Funktionen haben (und mehr) und der Preis scheint auch OK.
    Ich bitte um Entscheidungsfindung:
    Wer kennt die VU Box und kann sie mit VDR vergleichen? Es geht mir nicht um die illegalen Möglichkeiten, sondern um das normale TV schauen, aufnehmen, streamen, Musik hören, Fotos schauen, Kodi nutzen usw.
    Welchen Vorteil hat ein VDR heute noch?
    Vielen Dank!
    Martin

    bis 2011: diverse c't-vdr bis V.7, HP Vectra VL400 733MHz, 192MB RAM, Bios 1.08us, 3 FF Hauppauge Karten
    ab 2013: yaVDR 0.5 / VDR 2.2.0 im Gehäuse MS-Tech380, Asus M3N78-EM mit 4GB RAM, 60GB SSD fürs System, 3TB Platte für Daten, Netzteil lüfterlos, TT-1600-S2, Logitech Harmony, daneben ein TFT als OSD. :] Dazu ein Odroid Raspberry 2 mit OpenElec als client im Dachgeschoss am Beamer.

  • Kann man mit einer VU+ Aufnahmen schneiden und Werbung mir markad "rausfiltern"?
    Kann man mit einer VU+ Aufnahmen (SD) auf DVD brennen?

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

  • Ich habe vor einigen Wochen die


    VU+ Uno 4K DVB-S2 FBC Twin Tuner Linux Receiver UHD 2160p schwarz


    für EUR 269 mal ausführlich getestet. Da ist wirklich alles enthalten, was das Herz begehrt. Unglaublich, wie sich die Technik entwickelt hat, und das alles zu diesem Preis.
    Ich denke, dafür lohnt es nicht mehr, sich selber ein Gerät zu basteln. Das Teil ist winzig und mit der richtigen Firmware dürften alle Deine Anforderungen zu erfüllen sein.



    Grüße

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe, LG OLED 77CX9LA


  • Welchen Vorteil hat ein VDR heute noch?
    Vielen Dank!
    Martin


    Ich habe im Moment (noch immer) beide Welten im Wohnzimmer aktiv.
    Der VDR ist für uns jo01's wie liebgewordene alte Möbel...
    Man kennt den VDR halt...
    und eigentlich tut er es ja noch...
    aber "noch eigentlicher" könnte man doch auch was neues schlankes nicht so stromfressendes kleines Dingen in das Wohnzimmer stellen.


    Und wenn dann mal der alte VDR sein "Leben" aushaucht ist auch schon der Ersatz im Haus...
    und so zog in 2014 ein Atemio Nemesis ins Wohnzimmer mit ein.


    aber...
    bei drei jo01's greifen zwei Leute immer mal auf den VDR und mal auf das Enigma2-Gerät zu / aber einer Leut greift lieber nur auf den alten VDR zu.


    Und trotzdem sind sich alle drei Benutzer einig:
    Wenn es jetzt (sinngemäß!) ein schönes yavdr/MLD/easyvdr für die Enigma2-Maschine gäbe wären wir alle Drei glücklich.
    Dann würde es wieder mehr Platz in dem TV-Schrank geben und ausserdem wäre es nicht mehr so laut!


    Die Bedienung erscheint uns Dreien beim VDR sinnvoller als beim OpenATV - aber bekanntlich
    wäre das eine Geschmacksfrage und deswegen behaupte ich: andere finden vermutlich alle Enigma2-Images viel
    praktischer als jedes VDR-Modell :D


    Zum Überblick:
    oller i3 (erste Generation) mit Lüftern und viel Gehäuse incl. yavdr 0.5
    und ein Atemio Nemesis mit OpenATV 6.0 - da wird manchmal noch aktualisiert.




    Und so leben im Moment beide TV-Anguck-Maschinen noch gemeinsam einträchtig nebeneinander.
    wobei....
    alle beide Maschinen weinen seit etlicher Zeit immer mehr und fühlen sich vernachlässigt!
    Denn FireTVs und Co. bringen auch Kodi / PLEX / Youtube und viel mehr mit.



    Soviel zu meinen Erfahrungen :]


    jo01


    (boah eh, war ich lange nicht mehr hier)

  • ...das scheint ja dann doch in Richtung VU+ Duo2 zu gehen.
    Wahrscheinlich werde ich mir die kaufen, modifizieren und den alten VDR als Backup Lösung in den Keller stellen. Etwas basteln kann man dann ja doch noch (wenn Zeit & Lust da ist).
    M. :tup


    Aktualisierung:

    Mein yaVDR hat letzte Woche einen Knall gegeben und alles war aus. Die HD hat er gleich mit zerstört. Die Aufnahmen des letzten halben Jahres sind weg. Backups der wichtigen Dinge sind zum Glück vorhanden.

    Habe seit letzter Woche nun die VU+DUO2 laufen. Die Box kann wirklich alles was ein VDR auch kann. Man muss sich nur nicht so intensiv damit beschäftigen, weil alles absolut einfach einzurichten ist. Alles ging problemlos mit der FB. Die Anbindung des Raspberry mit Openelec hat z.B. nur 5 Minuten gedauert und die Fritzbox Erweiterung war auch nach 3 Minuten mit der FB eingerichtet. Die Umschaltzeiten sind spitze. Ich muss jetzt nur noch die Kanalliste sortieren und der Harmony FB ein paar Tasten zuweisen.

    Ich verabschiede mich daher aus diesem Forum. Es hat mir oft weiter geholfen und wer Spaß am Basteln hat (und auch die Zeit dafür), soll sich ruhig weiter mit VDR beschäftigen.

    ciao,

    Martin

    bis 2011: diverse c't-vdr bis V.7, HP Vectra VL400 733MHz, 192MB RAM, Bios 1.08us, 3 FF Hauppauge Karten
    ab 2013: yaVDR 0.5 / VDR 2.2.0 im Gehäuse MS-Tech380, Asus M3N78-EM mit 4GB RAM, 60GB SSD fürs System, 3TB Platte für Daten, Netzteil lüfterlos, TT-1600-S2, Logitech Harmony, daneben ein TFT als OSD. :] Dazu ein Odroid Raspberry 2 mit OpenElec als client im Dachgeschoss am Beamer.

    The post was edited 1 time, last by Martux: Nutzung VU+ ().

  • Ich spare mir z.b. ein NAS in dem ich einen Wechselrahmen im VDR habe. Samba ist ja schnell eingerichtet. Dürfte so mit der VU nicht gehen. Und weder Strom noch Läutstärke ist heute noch ein Thema wenn man sich vorher ein paar Gedanken macht.

  • Ich frag mich auch welche SW das ist. Ich hab ein Vu+ Duo2 :wow

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Vllt meint er das VTI Image?

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Hab ich drauf, das kann aber auch keinen Kaffee kochen ;)


    Schneiden usw. ist kein Vergleich zum VDR :wacko:

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hab ich drauf, das kann aber auch keinen Kaffee kochen ;)
    Schneiden usw. ist kein Vergleich zum VDR :wacko:


    Wie schauts mit Serientimern und Streaming auf einem Raspberry Pi 2 mit MLD VDR aus?

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Hi,
    Und dann will der Kumpel mal eben die Aufnahme von gestern auch haben und? Pustekuchen...
    Alles wegen Sky verdongengelt...
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Wie schauts mit Serientimern und Streaming auf einem Raspberry Pi 2 mit MLD VDR aus?


    Nutze kein Streaming, gibt ein Plugin für ST nutze ich aber nicht weil das alles der VDR macht. Ist mir zu umständlich wenn ich ehrlich bin ;)

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Ich hatte letztes Jahr auch mal eine Woche eine VU+ Solo 4k ausprobiert. Da ich mit dem VDR nicht wirklich viel mache, war das durchaus eine Alternative. Und die Umschaltzeiten mit dem FBC Tunern war einfach traumhaft. Wie zu alten analog-TV Zeiten.
    Mir fehlte dann allerdings Kodi. Und da ich keine zwei Geräte hier rum stehen haben wollte, ging sie wieder zurück.

    ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

  • Mir waren die Boxen auch schon aufgefallen, auf den grösseren könnte ich mir auch gut VDR vorstellen.
    Das scheint sich bislang aber noch keiner wirklich damit zu beschäftigen. (Wird wahrscheinlich auch nicht ganz trivial sein, neues Ausgabedevice usw.)
    Schade eigentlich, VDR auf so einer fertigen Box könnte seine Bekanntheit steigern und eine breitere Nutzergruppe erschliessen.

    Gruss
    SHF


  • Mir waren die Boxen auch schon aufgefallen, auf den grösseren könnte ich mir auch gut VDR vorstellen.
    Das scheint sich bislang aber noch keiner wirklich damit zu beschäftigen. (Wird wahrscheinlich auch nicht ganz trivial sein, neues Ausgabedevice usw.)
    Schade eigentlich, VDR auf so einer fertigen Box könnte seine Bekanntheit steigern und eine breitere Nutzergruppe erschliessen.


    Gabs schon.. hieß Reel Multimedia und ging auch nicht allzulange gut..
    Es interessiert die meisten nicht was man so alles theoretisch machen kann und mit zunehmendem Streaming wird TV immer weiter aus der Mode kommen.

  • Gabs schon.. hieß Reel Multimedia und ging auch nicht allzulange gut..

    Das war ein ganz anderes Ding.
    Die hatten eine (aufwändige und damit teure) Hardware entwickelt und suchten dringend Software dazu.


    Ich denke eher an sowas wie Linvdr für die VU+.
    So etwa als Nachvolger der Activys, S100 oder SMT-1720S. Für die Boxen gab es speziell angepasste Images.

    Gruss
    SHF


  • Ich würde testen :)

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects