yaVDR startet nach update, upgrade nicht mehr nur noch der yaVDR splash screen zu sehen

  • Ich habe noch einen PCIexpress und einen normalen PCI frei. Die Gforce ist ja auch eine PCI, da würde ich ggfs dann eine neue einbauen.

    Zotac ID41plus mit 120GB SSD mit yavdr0.6, Sundtek Dual Ultimate, externe 2GB HD über USB2.0

    aktuelle nicht in Betrieb:

    Dell P4, 3GHz, 4GB RAM, GF8400GS, wireless keyboard, 2TB media Platte, 60GB SSD mit yavdr 0.5, zwei SkyStar HD 2
    RasPi2 kodi OSMC, WETEK openELEC

  • Für so alte Hardware vielleicht noch am ehesten eine gebrauchte Geforce G210 (gibt es für ein paar Euro auf Ebay) - die ist genügsam und läuft mit dem nvidia-340 Treiber.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo seahawk1986.

    Es ist mal wieder soweit. Ich vezweifle noch an dem Einhängen von externen Festplatten. :rolleyes:

    Die Fragen stelle ich alle paar Jahre wieder und komme immer noch nicht zurecht.

    Habe mir die alten posts der vergangenen Jahre angesehen und verschiedene Sache ausprobiert.


    Also:

    Nach einem kurzen Ausflug zu MLD bin ich nun wieder zum guten alten yavdr 0.6.2 gekommen.

    Hardware ist nun aber ein zotac ID41 mit sundtek Dual Karte.

    Die externe 2TB USB Festplatte habe ich schon seit Jahren in Benutzung unter yavdr 0.5 und 0.6.1

    Mittlerweile war sie auch unter MLD eingebunden, daher heißt das Video Verzeichnis jetzt aber "TV"


    jens@zotac:~$ sudo blkid

    /dev/sda1: UUID="5250753d-383d-4eb3-add4-371a8ac3851c" TYPE="ext4"

    /dev/sda5: UUID="6f72332e-1ce1-4d1a-a9a1-4e86326cd97a" TYPE="swap"

    /dev/sdb1: UUID="078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c" TYPE="ext4"

    /dev/sdb5: UUID="635b8ca9-2d84-4c59-beed-c14bb01c7dae" TYPE="swap"


    sda ist die 120GB SSD mit dem Ubuntu/yavdr und

    sdb möchte ich für die Aufnahmen- und Wiedergabeplatte verwenden.

    wie gesagt: z.Z. liegen die Aufnahme hier: jens@zotac/srv/vdr/video.00/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/tv


    Ich habe die fstab editiert und ganz unten das hier angefügt:

    UUID=078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c /srv ext4 defaults 0 2


    sieht jetzt so aus:

    # /etc/fstab: static file system information.

    #

    # Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a

    # device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices

    # that works even if disks are added and removed. See fstab(5).

    #

    # <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>

    # / was on /dev/sda1 during installation

    UUID=5250753d-383d-4eb3-add4-371a8ac3851c / ext4 errors=remount-ro 0 1

    # swap was on /dev/sda5 during installation

    UUID=6f72332e-1ce1-4d1a-a9a1-4e86326cd97a none swap sw 0 0

    UUID=078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c /srv ext4 defaults 0 2


    weiterhin:

    jens@zotac:~$ ls -l /srv/vdr/

    insgesamt 4

    drwxr-xr-x 4 vdr vdr 4096 Nov 5 17:57 video

    lrwxrwxrwx 1 vdr vdr 5 Nov 2 18:12 video.00 -> video


    Das hier hatte ich auch ausprobiert:

    sudo umount /mnt <- das ging aber nicht, gab eine Fehlemeldung welche? nicht gemerkt

    sudo stop vdr

    sudo mount -a

    sudo start vdr


    Jetzt startet der vdr nicht mehr, vdr live lässt sich nicht mehr aufrufen.

    Auf das Frontend mit dem Dashboard und Einstellungen komme ich drauf.

    Die sundtek Karte ist jetzt offensichtlich auch nicht aktiviert, die blaue LED ist aus.


    jens@zotac:~$ /opt/bin/mediaclient -e

    **** List of Media Hardware Devices ****

    device 0: [ Dual S2] DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL, DVB-S/S2

    [INFO]:

    STATUS: ACTIVE

    [BUS]:

    ID: 1-3

    [SERIAL]:

    ID: U210803135609

    [DVB-S/S2]:

    FESTATUS: STANDBY

    LNBVOLTAGE: DISABLED

    LNBSUPPLY: USBPOWER

    LNBSTATUS: OK

    FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0

    DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0

    DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

    [REMOTECONTROL]:

    INPUT0: /dev/mediainput0

    [DVB-S/S2]:

    FESTATUS: STANDBY

    FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0

    DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0

    DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0


    Die Karte ist also noch installiert.


    Kannst Du mir bitte noch einmal helfen?

    Zotac ID41plus mit 120GB SSD mit yavdr0.6, Sundtek Dual Ultimate, externe 2GB HD über USB2.0

    aktuelle nicht in Betrieb:

    Dell P4, 3GHz, 4GB RAM, GF8400GS, wireless keyboard, 2TB media Platte, 60GB SSD mit yavdr 0.5, zwei SkyStar HD 2
    RasPi2 kodi OSMC, WETEK openELEC

  • Bitte zeig mal die Ausgabe von mount und was im Syslog (das sind die/var/log/syslog* Dateien) steht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Moin! Danke für Deine Rückmeldung.

    Ich habe gestern den neuen Einrag in der fstab wieder gelöscht und der vdr lief wieder.

    Hier das mount von heute Mittag.vd


    komisch normalerweise kommt doch im terminal von pastebin ein Link mit einer Nummer zurück. hier gab es jetzt nur http://pastebin.ubuntu.com/

    aber probier es mal hiermit: https://pastebin.ubuntu.com/p/DW8sT8BrW5/ das sollte die syslog sein die ich als Text reinkopiert habe.

    und dies ist die syslog.1 https://pastebin.ubuntu.com/p/4tpZmZ9P7P/

    nehme an, dass sich da etwas bei pastebin geändert hat?

    Zotac ID41plus mit 120GB SSD mit yavdr0.6, Sundtek Dual Ultimate, externe 2GB HD über USB2.0

    aktuelle nicht in Betrieb:

    Dell P4, 3GHz, 4GB RAM, GF8400GS, wireless keyboard, 2TB media Platte, 60GB SSD mit yavdr 0.5, zwei SkyStar HD 2
    RasPi2 kodi OSMC, WETEK openELEC

  • Gestern war das Problem, dass der VDR das Video-Verzeichnis nicht gefunden hat:

    Code
    1. Nov 5 18:43:15 zotac vdr: [4684] ERROR (tools.c,441): /srv/vdr/video: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Was sagt denn tree -d -L 3 /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • jens@zotac:/var/log$ tree -d -L 3 /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c

    /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c

    ├── audio

    ├── lost+found [error opening dir]

    ├── picture

    ├── share

    │ └── vdr

    ├── tv

    │ ├── 10_Fakten:_Food

    │ │ └── 2021-11-04.02.11.7-0.rec

    │ ├── 1-Garten

    │ │ ├── Die_geheimen_Gärten_von_Venedig

    │ │ ├── Die_Saatgut-Retter

    ..... usw

    │ ├── Youngtimer_Duell

    │ │ └── GTI_vs._GTI_-_Golf_vs._Peugeot

    │ └── Zwischen_zwei_Herzen

    │ └── 2021-04-25.02.48.1-0.rec

    └── video


    siehe Anhang.

    im VDR live wird auch die Platte bzw der Ordner 078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c angezeigt und ich kann die Aufnahmen auch auswählen.

    die beiden Aufnahmen "hessenschau" liegen auf sda, also der Platte der Ubuntu/yavdr Installation, die ich ja nicht zur Aufnahme und Wiedergabe nutzen möchte.

  • Die externe Festplatte wird bislang automatisch von udiskie (mit Hilfe von udisks2) gemountet und dann ins Video-Verzeichnis verlinkt, daher tauchen die Aufnahmen da auf.


    Ich würde den Namen des Videoverzeichnis anpassen, damit das wieder zu den unter yaVDR verwendeten Pfaden passt:


    Video-Verzeichnis auf der Platte an die erwartete Stelle verschieben und Rechte anpassen:

    Code
    1. sudo mkdir -p /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/vdr/video
    2. sudo mv /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/tv /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/vdr/video
    3. sudo chown -R vdr:vdr /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/vdr/video
    4. sudo chmod -R ug+rwx /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/vdr/video

    Symlink erstellen:

    ln -s /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/vdr/video /srv/vdr/video.00


    ggf. Aufzeichnungen aus dem bestehenden /srv/video kopieren:

    sudo mv /srv/vdr/video/*/ /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c/vdr/video/

    Die Platte wieder in die fstab aufnehmen:

    Code
    1. UUID=078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c /srv ext4 defaults 0 2

    Platte aus dem Mountpoint in /media aushängen:

    sudo umount /media/078b6474-aa49-4013-9fb1-d36a051b791c


    VDR und avahi-mounter stopppen: systemctl stop vdr avahi-mounter

    Platte mounten:

    sudo mount /srv/


    Und dann den VDR und den avahi-mounter wieder starten:

    systemctl start vdr avahi-mounter


    Wenn das klappt, sollte es auch nach einem Neustart des Systems passen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Leider kennt mein system das hier nicht:

    jens@zotac:/etc$ systemctl stop vdr avahi-mounter

    -bash: systemctl: Befehl nicht gefunden

    ???


    dann habe ich es damit probiert:

    jens@zotac:/etc$ sudo stop vdr

    vdr stop/waiting

    jens@zotac:/etc$

    jens@zotac:/etc$ sudo stop avahi-mounter

    stop: Unknown job: avahi-mounter

    jens@zotac:/etc$


    Dann hab ich halt so weiter gemacht, ohne avahi-mounter:

    jens@zotac:/etc$ sudo mount /srv/

    jens@zotac:/etc$ sudo start vdr

    vdr start/running, process 3456


    und dann einen reboot übers Terminal


    Scheint geklappt zu haben, lediglich liegen alle alten Aufnahmen im Ordner TV. (sftp://jens@zotac/srv/vdr/video/tv)

    Die könnte ich aber über meinen Laptop mit Nutilus eine ebene Höher verschieben. Der VDR kommt doch damit klar, oder?

    Zotac ID41plus mit 120GB SSD mit yavdr0.6, Sundtek Dual Ultimate, externe 2GB HD über USB2.0

    aktuelle nicht in Betrieb:

    Dell P4, 3GHz, 4GB RAM, GF8400GS, wireless keyboard, 2TB media Platte, 60GB SSD mit yavdr 0.5, zwei SkyStar HD 2
    RasPi2 kodi OSMC, WETEK openELEC

    The post was edited 1 time, last by jenspf ().

  • Aber ich habe da noch ein Problemchen.

    Wenn ich eine Aufnahme starte, dann sind manche Kanäle plötzlich nicht mehr verfügbar, obwohl der sundteck duo ja zwei Empfangsteile hat.

    In den Signalinformationen wird doch oben rechts angezeigt welcher LNB gerade aktiv ist.

    Da steht dann #2 und beim umschalten kommt kurz #1 aber springt auf #2 zurück.

    Ich habe die Satkabel getauscht um festzustellen om eine vllt nicht funzt aber beide gehen.


    jens@zotac:~$ /opt/bin/mediaclient -e

    **** List of Media Hardware Devices ****

    device 0: [ Dual S2] DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL, DVB-S/S2

    [INFO]:

    STATUS: ACTIVE

    [BUS]:

    ID: 1-3

    [SERIAL]:

    ID: U210803135609

    [DVB-S/S2]:

    FESTATUS: ACTIVE

    LNBVOLTAGE: ENABLED

    LNBSUPPLY: USBPOWER

    LNBSTATUS: OK

    FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0

    DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0

    DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

    [REMOTECONTROL]:

    INPUT0: /dev/mediainput0

    [DVB-S/S2]:

    FESTATUS: STANDBY

    FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0

    DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0

    DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0


    Hast Du eine Idee?

    Zotac ID41plus mit 120GB SSD mit yavdr0.6, Sundtek Dual Ultimate, externe 2GB HD über USB2.0

    aktuelle nicht in Betrieb:

    Dell P4, 3GHz, 4GB RAM, GF8400GS, wireless keyboard, 2TB media Platte, 60GB SSD mit yavdr 0.5, zwei SkyStar HD 2
    RasPi2 kodi OSMC, WETEK openELEC

  • Scheint geklappt zu haben, lediglich liegen alle alten Aufnahmen im Ordner TV. (sftp://jens@zotac/srv/vdr/video/tv)

    Die könnte ich aber über meinen Laptop mit Nutilus eine ebene Höher verschieben. Der VDR kommt doch damit klar, oder?

    Ja, aber mach das doch per SSH, dann sparst du dir den Umweg:

    sudo mv /srv/vdr/video/tv/* /srv/vdr/video/

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast Du eine Idee?

    Was steht denn im Log? Da sieht man normalerweise wenn der VDR mit einen Sender nicht mit einem Empfänger tunen kann.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Absehen von einigen Einträgen, wo er Empfangsprobleme bei der ARD hatte (was beide Tuner betroffen hat - eventuell ist das ein Problem der Empfangsanlage?) sehe ich da nichts besonderes. Wenn das auf einem Tuner passiert, während eine Aufnahme läuft macht der VDR einen Notausstieg (und wird dann neu gestartet), falls man das nicht im Setup abschaltet.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die Empfangsanlage, den LNB kann ich z.Z. nicht checken. Hatte einen Unfall mit Kreuz- und Innenbandriß und Fraktur.

    Das wird erst was im nächsten Jahr:(

    Ich beobachte das ganze noch mal ob es "nur" an ARD HD Liegt.

    Danke für Deinen support ! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    LG Jens

    Zotac ID41plus mit 120GB SSD mit yavdr0.6, Sundtek Dual Ultimate, externe 2GB HD über USB2.0

    aktuelle nicht in Betrieb:

    Dell P4, 3GHz, 4GB RAM, GF8400GS, wireless keyboard, 2TB media Platte, 60GB SSD mit yavdr 0.5, zwei SkyStar HD 2
    RasPi2 kodi OSMC, WETEK openELEC