KODI / VDR VNSI - alles klappt - nur keine Wiedergabe von aufnahmen

  • Hallo zusammen


    kann mr mal jemand helfen ?


    Ich habe folgendes Problem:


    Versuchsweise hab ich auf nem AFTV mal Kodi installiert - dann das VDR Addon aktiviert und auf meinem Streaming Server aus dem GIT das VNSI Plugin installiert.


    Live TV funktioniert
    EPG funktionert


    Was nicht funktioniert: Wiedergabe von Aufnahmen.


    Wenn ich die Aufnahmen öffne dann sehe ich eine "leer Liste" - rechts unten sehe ich 2,1 TB von 34,84TB frei (das stimmt mit VDR überein) - aber dann passiert nix mehr - ich komme auch nicht mehr raus als wenn da was abgeschmiert ist ...



    Any Idea ?

  • Eigentlich ist VNSI erfreulich unkompliziert und hat bei mir bisher auf mehreren Systemen auf Anhieb funktioniert.


    Der erste Gedanke der mir hier kommt: Ist irgendwas installiert, dass die Aufnahmen in irgendeiner Form manipuliert? Irgendwas gepatcht? Irgendwelche Plugins? Irgendwo "gehackt" das die Aufnahmen über mehrere Platten abgelegt werden können oder ähnliches?


    Mit einem ungepatchten Standard-VDR sollte es nämlich definitiv auf Anhieb klappen!


    Sagen denn die Logs irgendwas aus? Syslog oder das von Kodi angelegte Log im Profil?

  • Ich hatte ein ähnliches Problem einmal bei Plex. Die Lösung war, die Rechte des Aufnahmeordners anzupassen. Mach doch einfach mal ein chmod 777 auf den Aufnahmeordner und schau, ob es dann funktioniert.

    Asrock 1900 ITX, DD Octopus Net S2 V2, 8 GB RAM, yavdr 0.6.1, 1 TB WD Red 2.5", Origen M10

  • Moin


    ja - ich sehe das ähnlich... und verstehe es dadurch momentan nicht ...


    Ich habe dennoch mal zum Test die Rechte für ein Verzeichniss hoch gesetzt aber ohne Erfolg.


    Jetzt könnte es natürlich noch sein dass entweder das VDR Plugin oder das Kodi Plugin nicht mit meinen 17000 Aufnahmen zurecht kommt - ich sehe aber keine Fehlermeldungen im LOG...

  • Ich hatte mal das Problem, dass es im lokalen Netzwerk ging, aber per VPN nicht.
    Irgendwann bin ich drauf gekommen, dass er beim Laden der Aufnahmen den Timeout benutzt, der im Plugin eingestellt ist. Wenn die Aufnahmen in der Zeit nicht komplett(!) geladen sind, schlägt der Timeout zu und Aufnahmen werden garnicht angezeigt.
    Wenn du so viele Aufnahmen hast, kann das durchaus auch dein Problem sein.


    Also: Timeout hochsetzen und schauen, obs geht.


    LG!

  • Mal ne ganz doofe Frage nebenbei. Was machst du mit 17.000 Aufnahmen? Bist du etwa die Mediathek der Sender :D.

  • Ok, das erklärt es zumindest wie man auf so eine stattliche Anzahl von Aufnahmen kommt. Hätten wir nie gelöscht dann wären wir sicherlich auch über die Jahre auf so eine Summe gekommen. Aber dafür ist mir Speicherplatz zu kostbar, oder ich bin zu geizig ?( .

  • Hi


    na ja - das war vor 16 jahren schon ganz anders - da waren 2 TB nur mit X Platten einem selbst gebasteltem Server und Software Raid kostengünstig zu erreichen. Irgendwann dann vor einigen Jahren haben sich dann Linux basierende NAS Systeme in diese Niesche gedrängt und heute habe ich ein 12 Bay NAS von Synology in dem 12 3TB Platten stecken und diese konfig läuft nun auch schon wieder seit ca. 4 Jahren. bei den heutigen Plattengrößen könnte man ähnliches deutlich günstiger mit einem 6 Bay NAS und entsprechender Plattengröße erreichen.


    Natürlich hab ich mal was gelöscht - aber jetzt nicht wirklich mit System

  • Hallo


    ich möchte mich nur nochmals kurz melden.


    Es klappt jetzt - warum auch immer - hat mit dem Timeout nix zu tun - habs jetzt dennoch mal auf 10 sec gesetzt ...


    Leider ist die für Kodi gedachte hardware einfach zu schwach (Amazon Fire tV Stick oder Fire TV) - ich hab beides getestet - speziell live TV und aufzeichnungen laufen nicht sauber - ruckeln hackeln etc..
    Leider besteht bei aktivierter Hardware Beschleunigung das gleichen problem wie es beim RIP bestanden hatte (SK* Sender in SD mit MP4 - und das bild voll mit Bildfehlern) - bei deaktivierter Hardwarebeschleunigung sind die Bildfehler weg - dafür ruckelt es ..


    Also - einige Stunden arbeit für die Katz - aber immerhin dazu gelernt dass VNSI wie von euch schon beschrieben wirklich simpel ist sofern es läuft ...


    CU
    GTR