CT 2017-2 Artikel SATIP Megasat SAT to IP Server 3 - Erfahrungen?

  • Hallo,


    kann evtl. schon jemand was sagen, ob sich mit der neuen Firmware das Verhalten des Geräts bzgl. Zusammenarbeit mit VDR verbessert hat? In der Änderungshistorie steht nichts, was darauf hindeuten würde. Aber könnte ja sein...


    Ich hatte eigentlich mit der Anschaffung des Geräts geliebäugelt, aber erst mal wieder Abstand davon genommen. Der Octopus ist mir allerdings derzeit zu teuer... Wenn ich wüsste, wie lange mein Netceiver noch durchhält...


    Danke!
    Stefan

    Receiver: externer NetCeiver mit 3x DVB-S2; Tuner und Server: VDR auf Eigenbausystem MB ASRock H87 Pro4, Intel i5-4440 @3,1GHz, 8GB RAM, 2xHDD 4TB RAID1, GBit-LAN; Frontend: KODI auf Eigenbausystem MB ASRock G41M-GS, Celeron E3200, 4GB RAM, SSD 60GB, GBit-LAN; Netz: GBit LAN mit CISCO SLM2008

  • Der Octopus ist mir allerdings derzeit zu teuer

    Nun, das ist relativ, meine laufen und laufen, mit 4 bzw. heute 8 Empfängern, seit nunmehr 3,5 Jahren und wird es vmtl. noch viele Jahre tun. Ich habe meine DVB Karten veräussert und muss nicht warten, warten, warten ob sich evtl. was für den VDR verbessert, was diese Hersteller nicht die Bohne interessiert ...


    Du kannst aber Dein Netceiver als SAT>IP Gerät nutzen, gibt mehrere Threads im Portal, z.B. der:


    - minisatip mit Netceiver kompilieren


    Wenn ich das richtig verstehe, läuft minisatip auf einem extra Rechner, kann auch direkt Dein VDR sein, und steuert den Netceiver über Netzwerk. Mit VDR sprichst Du den SAT>IP Server "minisatip" an ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Danke, fnu !


    der Netceiver an sich mit dem derzeitigen mcli-Plugin für VDR ist eigentlich gar kein Problem, da der VDR zentral auf dem Server läuft und ich per KODI darauf zugreifen kann.
    Ich "leide" nur etwas unter den "nur" 3 S2-Tunern (1 Dual, 1 Single), die ich derzeit habe. Da wird es zu manchen Zeiten etwas eng.
    Vielleicht besorge ich mir dann noch eine gebrauchte S2-Karte für den Netceiver, in der Hoffnung, dass der noch eine Weile durchhält.


    Gruß
    Stefan

    Receiver: externer NetCeiver mit 3x DVB-S2; Tuner und Server: VDR auf Eigenbausystem MB ASRock H87 Pro4, Intel i5-4440 @3,1GHz, 8GB RAM, 2xHDD 4TB RAID1, GBit-LAN; Frontend: KODI auf Eigenbausystem MB ASRock G41M-GS, Celeron E3200, 4GB RAM, SSD 60GB, GBit-LAN; Netz: GBit LAN mit CISCO SLM2008

  • Hello everyone, i saw this forumpost with the subject Megasat Server 3 experience.

    The Megasat Server 3 configured LNB setup is "One user per RF".

    I'm having issues switching to LNB3 (Diseqc BA/C).

    LNB1 (Diseqc A/AA) and LNB2 (Diseqc B/AB) works fine.

    Can anybody confirm this behaviour?

  • Have spoken to Megasat support.

    The support Diseqc 1.0 but only for 2 satellites. This is not as advertised and i find this misleading.

    I have asked them to update the firmware to support full Diseqc 1.0 or give the firmware to the open source community.

  • Servus,


    ich bin gerade am Planen der Sat-Installation im neuen Haus. Ein Faktor ist der Auswahl der sat>ip-Router und der Server-Software. Clients werden wohl kodi. Der Megasat-Server scheint ja im Zusammenspiel mit vdr seine Probleme zu haben. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Gerät unter TVH? Ist der auch betroffen?


    Schönen Gruß,

    Christoph

    Reelbox Avantgarde II, 2GB, Turion X2 (TL-66), Kingston SSD (64GB)
    BM2LTS 2.95.1 RC10

    Raspi 3, Libreelec 8.2.3

    QNAP TS 412

    DigibitR1

  • 24 Datenströme. Uppps..... (wobei die Webseite möglicherweise einen Fehler aufweist, bei "Software" liesst sich, dass das nur 4 Endgeräte sein dürfen, die Grafik daneben zeigt wesentlich mehr... also noch eine offene Frage...).

    Gut, es gibt noch Geräte für 4 und 8 Streams.

    Was sagen die Geräte im Zusammenspiel mit vdr oder tvh?


    Schönen Gruß,

    Christoph

    Reelbox Avantgarde II, 2GB, Turion X2 (TL-66), Kingston SSD (64GB)
    BM2LTS 2.95.1 RC10

    Raspi 3, Libreelec 8.2.3

    QNAP TS 412

    DigibitR1

  • Es sind damit 24 Datenströme möglich, laut Produktbeschreibung (PDF). Man benötigt dafür aber ein Wideband LNB, deshalb nur HF Buchsen, für H und V.

    Testberichte wären dazu mal interessant....

    The post was edited 1 time, last by Uwe ().

  • Wenn ich das richtig lese, genügt auch ein 24-fach-Unicable-II-LNB (JESS).

    Nebenbei: Hat da jemand eine Empfehlung für was Gescheites? Ich denke gerade über Inverto SP-IDLU-32UL40-UNMOO-OPP nach. Erfahrungen?


    Das Kathrein-Teil klingt in der Tat interessant. Bereue fast, kürzlich einen 8er Octopus erworben zu haben.

    Mit 24 Tunern ist erst mal Ruhe im Karton.


    Christian

  • Mein Problem ist, dass der Megasat Server offensichtlich Probleme mit vdr hat.

    Kürzlich las ich irgendwo, dass der Hersteller der Octopus-Server sich stark bei der Implementierung von sat>ip in vdr eingebracht hat. Das erklärt dann einiges.

    Offene Frage weiterhin:

    welche sat>ip Geräte arbeiten mit vdr stabil zusammen?

    Welche Unterschiede gibt es mit tvh, falls hier bekannt?


    Schönen Gruß,

    Christoph

    Reelbox Avantgarde II, 2GB, Turion X2 (TL-66), Kingston SSD (64GB)
    BM2LTS 2.95.1 RC10

    Raspi 3, Libreelec 8.2.3

    QNAP TS 412

    DigibitR1

  • welche sat>ip Geräte arbeiten mit vdr stabil zusammen?

    Naja, DD Octopus Net und Eigenbauten auf Basis von minisatip.

    HowTo: APT pinning

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier und habe mich aufgrund dieses Threads gerade registriert.

    Wie ReelChris bin ich gerade beim Hausbau und stelle mich einer Frage:
    Sat>IP oder klassisch.

    Da in den diversen Sat-Foren irgendwie Koax das Mittel aller Dinge ist wollte ich in dieser Community mal nachhören.

    Wie habt ihr es zwischenzeitlich gelöst?


    Ich bin absoluter Gelegenheitsfernseher, Filme fast nur noch über Streaming-Anbieter.

    Ich habe im HWR ein 19" Rack, in dem auch 4 SAT-Kabel eines QUAD-LNBs ankommen.

    Für mich stellt sich nun die Frage:
    a) SAT Multiswitch, Koax-Leitung zum TV (die einzige im Haus)… oder

    b) SAT>IP Server in 24p-Switch, VU+ Uno als SAT-IP Client

    Ich benötige keine 8 Tuner etc. es geht mir wirklich nur um 1 oder max. 2 gleichzeitige Streams.


    Nach einiger Recherche bleibt von den günstigen Varianten nur der MegaSat übrig, teurer wird's dann mit der DD - Variante.

    Könnt ihr ihn für diese geringe Anforderung empfehlen? Irgendwie (finde ich) tut sich in dem Sat-IP-Sektor seit Jahren nicht viel...

    Oder ich nehme halt doch temporär einen MutltiSwitch und ersetze ihn mal irgendwann..


    Besten Dank für jegliche Info,

    zimb0

  • Hi,

    zimb0

    ich kann nur sagen "wer billig kauft kauft 2 mal", also auch meine Empfehlung DD Octopus Net, minisatip, oder Digibit R1 (mit satip-axe).


    CU

    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • in dem auch 4 SAT-Kabel eines QUAD-LNBs ankommen.

    Für einen Quad-LNB brauchst du nicht zwingend einen Multischalter, da kannst du bis zu 4 Teilnehmer direkt dran hängen.

    Bei einem Quattro-LNB bräuchte man einen Multischalter, um die Sat-Ebenen nach Anforderung der Clients zu verteilen.


    Wenn du nur am TV fernsehen willst, ist SAT>IP etwas viel Aufwand und falls du einen Weg suchst mehrere Tuner über ein Koax-Kabel unabhängig voneinander gleichzeitig im Wohnzimmer nutzen zu können, könnte Unicable bzw. JESS etwas für dich sein.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)