Fragen zu Client VDR patches - remotetimers (2.3.x...)

  • Hoffe dass das hier bei "VDR Core" richtig ist, auch wenn es um patches wegen eines plugins geht:


    In http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…ming_Client_-_VDR_Plugins beschreiben wir wie man einen reinen client-VDR mit RPI aufsetzen kann. Das geht mit den epgsync, und remotetimers plugins. Beim remotetimers plugin sind ein paar patches drin, die z.b. notwenig sind damit der VDR so aussieht wie ein "vollwertiger" VDR, aber alle Befehle doch zum server-VDR gehen. Eg: Sofortaufnahmen werden auf dem Server gemacht, und die Menueintraege Timer etc. gehen auch direkt auf den Server. Ohne diese Vereinfahcungen sinkt der WAF von so einen client-VDR gewaltig ;-)


    Ich sehe diese Patches nicht im 2.3.x integrieert, also denke ich mal, dass die VDR Entwickler das so wie das in den Plugins gemacht ist nicht wollen ?!.


    Deswegen die Frage: Wie sollte man denn dann einen reinen client-VDR aufsetzen - wenn nicht so wie mit remotetimers/epgsync beschrieben ?


    Wenn es da eine empfohlenere Methode gibt, gibt es auch eine distribution, die das schon richtig macht ? MLD oder so ?


    Danke!

  • Hi,


    Das Plugin remotetimers sollte m.E. in einer reinen vdr 2.3.x Umgebung nicht mehr gebraucht werden. Sofern ich das Changelog und die Sourcen richtig verstanden habe. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, das wirklich zu probieren. Aber die native Integration von echten remote timern in VDR 2.3.x lässt hoffen.


    Quote

    The main focus of this developer version is on the new locking mechanism for global lists, and the ability to handle remote timers.


    Im einzelnen:

    • Das Plugin remotetimers benötigt das Plugin svdrpservice. Diese Client-Funktionalität wurde in VDR integriert.

      Quote

      - The new function ExecSVDRPCommand() can be used to execute an SVDRP command on
      one of the servers this VDR is connected to, and retrieve the result.
      The helper functions SVDRPCode() and SVDRPValue() can be used to easily access
      the codes and values returned by ExecSVDRPCommand().


    • Die Ersetzung des Timers Menu ist nicht mehr erforderlich, da VDR eine Mischung von remote und local Timern unterstützt.



    Allerdings fehlt wohl leider noch eine Funktionalität, ohne die eine produktive Installation - mir persönlich bzw. dem WAF - noch nicht zuträglich ist:

    Quote

    - Instant recordings and pausing live video don't (yet) use the default SVDRP host for recording.


    Die vielen Bugfixes in VDR 2.3.2 deuten auf eine interessante Zeit (sofern diese verfügbar ist, was leider immer ein Problem ist) hin.


    Zabrimus