Grafikfehler (Krakelige Buchstaben mit Fehlstellen, nach scrollen wieder ok)

  • Ich verwende ein Intel H87 Mainboard mit onboard-Grafik. Betriebssystem ist Xubuntu 16.04 mit Kernel 4.4.
    Seit einiger Zeit habe ich sporadisch das Problem, dass Buchstaben nicht ganz richtig dargestellt werden. Wenn ich mit der Maus auf den Text gehe, wird es wieder normal. Ebenso wenn ich den Bereich wegscrolle und wieder hinscrolle.
    Ist das wohl eher ein beginnendes Hardwareproblem (Board oder Monitor?) oder liegt es am Grafiktreiber?


    Vor einiger Zeit hatte ich schon von der Beschleunigungsarchitektur SNA zu UXA gewechselt, aber das brachte keinen Unterschied.


    Das DVI-Kabel steckt an beiden Seiten fest und rütteln am Stecker ändert auch nichts.


    Ich habe leider keinen zweiten Monitor zum Kreuzesten. Es tritt ja "leider" auch nur sporadisch auf.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Für mich klingt das nach einem Problem beim Zusammenspiel des Grafiktreibers mit den Programmen, die auf den Bildschirm zeichnen wollen (X-Server, Compositor usw.).
    Ich würde mich mal durch den Troubleshooting-Abschnitt in https://wiki.archlinux.org/ind…_graphics#Troubleshooting arbeiten (den ersten Punkt hast du wohl schon umgesetzt).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • kannst du so ein bildproblem mal per screengrabbing erfasst um das bild dann hier zu posten ?


    Ich bilde mir zumiestens ein, dass wenn man es per screengrabbing errfassen kann, ist es wahrscheinlicher ein SW problem, ansonsten eher ein HW problem.


    Die andere frage ist halt, was sich denn bei deinem System geaendert hat seit es dieses problem nicht gegeben hat.

  • gute Idee, das probiere ich nächstes mal. Werde dann auch mal ein Bildschirmfoto mit dem Handy machen, damit Ihr euch was unter dem Fehler vorstellen könnt.


    Ich würde mich auch nicht wundern, wenn es ausgetrocknete Elkos im Monitor oder auf dem Board sind. Der SyncMaster 940T ist schon etliche Jahre alt, und beim Asrock Board habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass da Unmengen SMS-Elkos drauf sind. Ist zwar noch nicht alt, aber bei meiner minimalen Gehäusebelüftung zumindest im Sommer sicher ein verschleißerhöhender Faktor.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.