softhdcuvid with hevc and UHD

  • Hi,

    Es gab doch auch gute Sw Deinterlacer wie Toms MoComp... Xinelibout hat diese doch implementiert (neben denen von Vdpau).

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • SurfaceCleanerZ alle Deinterlacer die im Memory arbeiten sind ungeeignet für meinen Ansatz. Das würde es erfordern das Frame aus der Karte zum Speicher zu transferieren dort zu deinterlacen und dann das Ergebniss zurück auf die Karte zu kopieren. Das ist MIst. Deswegen geht derzeit nur der yadif_cuda weil da die Daten auf der Karte bleiben.


    Mir ist schon klar das NVIDIA unter Linux noch nachholbedarf hat. Mich ärgert das unter Windows alles geht was hier fehlt (10Bit HDR etc). Da kann man nur hoffen das es noch kommt. AMD ist leider auch keine alternative weil da nur VAAPI geht und die kein wirkliches 10 Bit können.


    Zu den billigen kleinen Boxen kann ich nur sagen, ja die können das alles, nur skalieren können sie nicht. Da muss man dann die Auflösung der Ausgabe auf die Auflösung des Films umschalten und dann skaliert der Fernseher. Nachteil dabei ist das das zappen sehr Mühselig ist (bei mir braucht der Beamer 5 Sekunden bis er eine neue Auflösung eingestellt hat) und außerdem ist man dann auf den skaler des Fernsehers angewiesen. Und die sind auch nicht immer so toll. Und außerdem läuft auf den Dingern kein vdr sondern nur Kodi. Selbst nach 20 Jahren VDR kann es kein anderer mit dessen Geschwindigkeit im OSD aufnehmen und das ist beim zappen extrem angenehm.


    Ich bleibe da erstmal bei NVIDIA und hoffe auf bessere Zeiten :-)


    mfg

    Jojo61

  • Für LiveTV ist für mich der VDR ebenfalls unschlagbar :) und deshalb frustriert mich ja auch die schlechte Treiberentwicklung von NVIDIA für Linux. :(


    Die Chinaboxen sind übrigens besser als Ihr Ruf, wenn man das Android nicht benutzt, sondern Libreelec bzw. Coreelec einsetzt. Und man sollte nicht gerade das billigste Teil nehmen. Die von mir erwähnte ODROID-N2-Box kommt übrigens aus Korea, nicht aus China! ;)

    Sobald diese in DE erhältlich ist, werde ich mir eine kaufen und dann schaun wir mal.


    Jetzt ist es genug OffTopic und hoffen wir mal, dass NVIDIA die Linux-Treiberentwicklung doch nochmal etwas forciert.

    Denn vielleicht schon zur IFA Berlin im Herbst diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres werden vielleicht auch das ZDF und ARTE einen UHD-Testsender starten. Und dann wäre es doch super, wenn wir bis dahin ein vernünftiges system hätten, mit dem wir diese Sendungen auch in bester Qualität sehen könnten.


    Paul

  • Ich denke alles unter einer GT 1050 ist nicht optimal geeignet für das Plugin, auch wenn es evtl. läuft.

    Die Bildqualität der GT630 ist zumindest bei HD mit libplacebo sehr gut. Ohne Libplacebo startet das Plugin leider öfter mal nicht und der VDR braucht mehrere Anläufe bis er wirklich startet.


    Gibt es für vulkan irgendwo Testprogramme für die Overlays? Möglicherweise ist da ja tatsächlich irgendwo nur ein Bug den man nur mal nachvollziehen und dann melden müsste.

    VDR 2.4.0 Kodi 17.4-Krypton
    OpenSUSE Leap 15.0, Kernel 4.20, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, CineS2 V6.5.
    Plugins:
    radio v1.1.0-6-g468280f , externalplayer 0.3.3, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, femon v2.4.0-GIT-d366856, menuorg 0.5.2, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, cecremote 1.4.2, osd2web 0.2.48, softhdcuvid v1.1.0-GIT8682ab0

  • Ich habe heute mal Dota 2 von Steam installiert und auf Vulkan umgeschaltet (https://linuxconfig.org/install-and-test-vulkan-on-linux) . Das Spiel funktioniert problemlos mit Vulkan auf der GT640. Was sagt den vulkaninfo bei einer GT1050?


    Vulkaninfo von meiner GT640 siehe Anhang.

    Files

    VDR 2.4.0 Kodi 17.4-Krypton
    OpenSUSE Leap 15.0, Kernel 4.20, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, CineS2 V6.5.
    Plugins:
    radio v1.1.0-6-g468280f , externalplayer 0.3.3, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, femon v2.4.0-GIT-d366856, menuorg 0.5.2, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, cecremote 1.4.2, osd2web 0.2.48, softhdcuvid v1.1.0-GIT8682ab0