softhdcuvid with hevc and UHD

  • Murry


    Ich habe folgendes auf meinem vdr2 getestet:


    ffmpeg 3.4.4 mit dem von seahawk backportetem Patch compiliert, Deinen Patch in softhdcuvid eingespielt. Per streamdev auf WDR SD (Sat) und ONE SD (Sat) umgeschaltet - kein Problem. Ohne Deinen Patch hatte ich zuvor die gleichen Probleme.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Wenn es mit dem offiziellen patch und ohne den Surfaces geht dann nehme ich die Surfaces raus. Die hatte ich eingebaut weil es vorher ohne nicht ging.

    Die Anzahl 7 war eh nur empirisch ermittelt :-)


    Klappt das auch bei allen anderen so ?


    jojo61

  • Bis jetzt hatte ich keine Probleme, getestet mit Öffi DVB-T2 und Pro7 HD Sat.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Sagte ich doch vorher, kein Problem.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Grad getestet und für gut befunden.


    Fehlt eigentlich jetzt nur noch, dass man das OSD beim Fernsteuern (im Live-Plugin) sehen kann.

    The post was edited 1 time, last by iNOB ().

  • Jetzt hatte ich gerade doch auf meinem Prod-System (vdr3) wieder ein Problem mit PIP:


    Beenden lies sich vdr nur noch mit kill -9


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Fehlt eigentlich jetzt nur noch, dass man das OSD beim Fernsteuern (im Live-Plugin) sehen kann.

    Das vermisse ich auch noch ...


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Ich habe auf nvidia 410.66 upgedated.

    Bei mir läuft es nur in der Kombi: JoJos ffmpeg Patch und mit den Surfaces.

    Bei den anderen Varianten wird das osd mit skindesigner nicht mehr richtig dargestellt.

    Ich nutze ffmpeg-3.4.4.

    Scheint ja ne knifflige Stelle zu sein.

  • Keine Probleme auf GT1030 mit nvidia 396.54, CUDA 9.1, ffmpeg 3.4.4 + patch , last commit softhdcuvid und skindesigner (git). Spulen, Schneiden, paralleles Aufnehmen, Powerzapping SD <> HD/UHD funzt. Nicht getestet, PIP.


    Konnte gestern lediglich einmal einen Crash des vdr's beobachten, wobei ich den nicht auf softhdcuvid zurückführen konnte. Lag wohl eher daran, dass ich das epg während einer Aufnahme neu eingelesen habe (vdr-epg2vdr-plugin).

    The post was edited 1 time, last by iNOB ().

  • Noch eine Anmerkung zum PIP-Problem:


    BT wird schwierig, da kein Absturz erfolgt. Das Erscheinungsbild ist aber das Gleiche wie am Anfang beim detach und Beenden. Vielleicht hilft das ja.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Bei mir ruckeln die SD-Programme hin wieder. Das wird wesentlich besser wenn ich drop_second_field=true setze.


    Gruß


    Murry

  • kann ich so nicht bestätigen, sieht gut aus soweit.


    Wo bemerkst du das ruckeln?

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • Das hört sich nach Problem beim deinterlacing an.


    Ich schaue selten mpeg2, wenn ich sowas aufzeichne, wird es meist nach h264 oder hevc gewandelt.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Hast recht Murry, RTLplus ruckelt hier auch.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • Tja wegen dem ruckeln waren ja die Surfaces reduziert. Evtl. brauchen wir das ja doch aber mit etwas mehr als 7.

    Wenn man drop_second_field auf true setzt dann Bekommt man nur jedes 2 Bild, also 25 Hz Bilder. Das ist also keine alternative.


    Probiert halt mal die Surfaces auf etwas zwischen 7 und 24 zu setzen. 24 ist der deafult und ist wohl zu hoch.

  • und das skindesigner Skin zeigt bei SD in der Menubar die Auflösung nicht mehr an, 720p und 1080i wird erkannt. - möglicherweise hängt das aber auch mit dem 396er Treiber zusammen das da was angepasst werden muss.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5



  • Probiert halt mal die Surfaces auf etwas zwischen 7 und 24 zu setzen. 24 ist der deafult und ist wohl zu hoch.

    Mit surfaces 9 läuft es bei mir recht gut.


    FFmpeg Programmierer wrote:

    Sofern das keine Probleme bei höheren Auflösungen macht ist das Setzen des Parameters aber eine angebrachte Lösung. Das zugrunde liegende Problem kann hier vermutlich nur Nvidia selbst lösen.

    Evtl. ein Punkt für eine einstellbare Option.