softhdcuvid with hevc and UHD

  • Hallo zusammen,

    Das Radio Plugin war in der Tat eine gute Idee. Ich habe geschafft es entsprechend einzurichten so das ich ein "definiertes" Bild bei Radio bekomme.

    Das Radio Plugin basiert auf den abgespeicherten MPEG-streams. Bei mir (mit softhdvaapi) funktionieren nur SD MPEGs einwandfrei. HD stream funktionier witzigerweise genau 1 mal richtig. Beim zweitel einschalten einer Radiokanals ist das Bild kaputt. Aber mit einem SD Stream kann ich gut leben.

    Danke Euch!

  • Hallo!


    mit den nvidia-450 Treibern bekomme ich vermehrt den Fehler "[Softhddev] vom VDR kommt Clear:"

    Softhdcuvid mit libplacebo


    Habt Ihr das auch?


    Gruß

    Murry

  • Hallo zusammen,


    beim starten von Softhdcuvid erhalte ich folgende Fehlermeldung.



    System


    Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie ich hier weiterkomme?


    Danke, gesundes neues Jahr wünscht euch allen vm

  • Hallo,

    das hilft Dir jetzt nicht wirklich, aber ich nutze softhddrm mit kernel 5.4.81. Läuft top.

    Ich hatte dann mal Kernel 5.10.3 ausprobiert, da lief der Ton extrem asynchron zum Bild. > 2 Sekunden

    Im Log kam die Meldung "ERROR: 1 TS packet(s) not accepted in Transfer Mode".

    Vermutlich muss das Plugin noch auf den neusten Kernel angepasst werden.

    Gruß

    moz

  • Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie ich hier weiterkomme?


    Danke, gesundes neues Jahr wünscht euch allen vm

    Hiernach soll es bei undefined symbol: gbm_create_device helfen, im Makefile drm abzuwählen. Allerdings ist das standardmäßig auch gar nicht aktiviert, und deshalb gehe ich mal davon aus, dass du es aktiviert hast, um die drm-Version des Plugins zu bauen.:)


    Ich vermute, dass libdrm fehlt. Unter Ubuntu würde ich darauf tippen, dass eines oder mehrere dieser Pakete nötig sind:

    libdrm-common - Userspace interface to kernel DRM services -- common files

    libdrm-dev - Benutzerbereichsschnittstelle zu Kernel-DRM-Diensten – Entwicklungsdateien

    libdrm-intel1 - Benutzerbereichsschnittstelle zu Intel-spezifischen Kernel-DRM-Diensten – Laufzeitlibdrm2 - Benutzerbereichsschnittstelle zu den Kernel-DRM-Diensten – Laufzeit


    Wahrscheinlich reicht libdrm-dev

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Hallo


    so nach langer Zeit habe ich mal wieder etwas gebastelt und auf die neuste libplacebo upgedatet. Dabei habe ich nun auch support für libplacebo mit opengl eingebaut. Dann muss man kein vulkan mehr haben. Das geht aber nur für vaapi, dafür dann aber auch mit softhddrm.


    Ich habe gesehen das lnj einiges von meiner cuvid Version übernommen hat. Das freut mich. Schau dir aber mal mein shader.h an da habe ich einiges verbessert und ich denke das kannst du 1:1 übernehmen. Da es nun libplacebo mit vulkan und opengl gibt und ich beide unterstütze werde ich den Support für alle Versionen ohne libplacebo rauswerfen. Das gibt es ja in sehr guter Qualität von lnj Damit wird es dann etwas übersichtlicher im Makefile und den Quellen. Die aktuelle Version geht aber auch noch ohne libplacebo.


    Feedback erwünscht und viel Spaß

    jojo61

  • LIBS += -L/usr/local/cuda/lib64

    Have you decided to use CUDA libraries again instead of ffnvcodec?

    Mist da ist mir ein Fehler mit dem Makefile unterlaufen. Ich werde es korrigeren. Natürlich nutze ich weiterhin ffnvcodec.


    Habs nun korrigiert. Man kann die Zeile auch einfach löschen.


    PS: Für cuvid gibt es eigentlich nichts neues, Alle änderungen bzgl. libplacebo mit opengl betreffen vaapi.

  • Feedback erwünscht und viel Spaß

    Mir ist beim Ausprobieren der aktuellen Version (CUVID=1, LIBPLACEBO=1, libplacebo auf aktuellem Git-Stand) aufgefallen, dass man das Plugin weder detached (-D) starten noch zwischendrin das Plugin detachen kann (z.B. um KODI zu nutzen) und es dann wieder zu attachen, weil sonst das Bild hängen bleibt, sobald man das OSD öffnet. Der Ton läuft danach mit Aussetzern weiter.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hier das Log ab Start des VDR: log.txt

    Um 12:55:31 habe ich das Frontend wieder attached und kurz danach mit der OK-Taste das OSD geöffnet, woraufhin das Bild eingefroren ist.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich habe das Plugin mal komplett deaktiviert (davor wurde es geladen, aber LCARS als Skin genutzt).


    Das ist dann immer noch das letzte, was ich vom Plugin sehe, wenn ich nach dem Attachen mit OK das OSD öffne:

    Ich habe mich dann mal mit gdb an den VDR gehängt, um zu sehen, was die einzelnen Threads gerade machen: gdb.txt - eventuell hilft das weiter.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich habe das Plugin mal komplett deaktiviert (davor wurde es geladen, aber LCARS als Skin genutzt).


    Das ist dann immer noch das letzte, was ich vom Plugin sehe, wenn ich nach dem Attachen mit OK das OSD öffne:Ich habe mich dann mal mit gdb an den VDR gehängt, um zu sehen, was die einzelnen Threads gerade machen: gdb.txt - eventuell hilft das weiter.

    Ich sehe immer noch nix. Kannst du mal das Plugin mit DEBUG im Makefile übersetzen und nochmal ein Log posten ?

    Schwer zu finden wenn man es nicht reproduzieren kann. Hast du denn ein laufendes Bild bevor du ok drückst ?

  • Ich sehe immer noch nix. Kannst du mal das Plugin mit DEBUG im Makefile übersetzen und nochmal ein Log posten ?

    Ich hatte

    Code
    1. CONFIG := -DDEBUG

    bereits im Makefile einkommentiert - muss ich da noch etwas anderes ändern?


    Hast du denn ein laufendes Bild bevor du ok drückst ?

    Ja, nach dem attachen zeigt er brav einen Sender an, bis das OSD geöffnet wird.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • OK mehr debug geht nicht als du schon hast ....

    Und wenn ich das Log mit dem von mir vergleiche dann ist es identisch incl. dem Teil wo das OSD aufgebaut wird.

    Nur warum es dann nicht angezeigt wird und das plugin stehen bleibt ist mir unklar.


    Wenn ich mir das gdb anschaue dann sieht es so aus als ob er im swap stehen bleibt. Du hat die 450er NVIDIA Version.

    Bei mir läuft alles grösser 440.100 nicht mehr. Dann bekomme ich nicht mal mehr ein laufendes X beim booten.


    Ging es denn vor dem upgrade auf das neue libplacebo mit dem 450er NVIDIA Treiber?