Verständnisfrage EPG2VDR -- serverseitiges Schneiden

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich vor einiger Zeit auf eine Server/Client Struktur umgestiegen bin habe ich mich mal etwas intersiver mit den Möglichkeiten von EPGD und dem EPG2VDR Plugin beschäftigt.


    Grundsätlich funktioniert mittlerweile alles und ich habe es so eingestellt das die Programmübersicht und auch die Timerübersicht der Clients durch das EPG2VDR Plugin ersetzt werden.


    EPG und Timer funktionieren auch problemlos, Timerwerden korrekt auf dem Server erstellt, soweit so gut. Vielen Dank an dieser Stelle an die Entwickler !


    Jetzt zu meiner Frage. Wie kann ich den Schnitt einer Aufnahme in dieser Konstellation vom Client aus auf dem Server starten ?


    Mit dem Remotetimers-Plugin gab es hier eine Möglichkeit aber in der jetzigen Konstellation habe ich leider nichts gefunden.


    Danke und Gruß,
    Frank

    Server : MLD5.4 unstable (VDR 2.3.9) Headless Streamdev-Server, DD Cine S2, DD DuoFlex S2, 128GB SSD, 2 * 4TB SATA

    Client1 : MLD5.4 unstable (VDR 2.3.9) Streamdev-Client auf NUC 6
    Client2 : MLD5.4 testing (VDR 2.2.0) Streamdev-Client auf NUC 6

  • Hallo Frank,


    bei mir funktioniert es, wenn ich in den Plugineinstellungen von remotetimers das Hauptmenü für Aufzeichnungen ersetzen lasse und dort das "Unterverzeichnis" korrekt gesetzt habe. Dann kannst du im Aufzeichnungsmenü mit der Taste "rot" (Editieren) und dann "Grün"(Schneiden) den serverseitigen Schnitt starten. Bitte achte darauf, dass kein anderes Plugin das Hauptmenü für Aufzeichnungen überschreibt.


    Viele Grüße skippy

  • Warum nicht? Remotetimer und EPG2VDR schließen sich doch nicht aus.


    Viele Grüße skippy

  • Warum nicht? Remotetimer und EPG2VDR schließen sich doch nicht aus.


    Hallo,


    danke erstmal für die schnellen Antworten.


    Ohne es definitiv belegen zu können hatte ich den Eindruck das die beiden Plugins (epg2vdr und remotetimers) sich doch irgendwie in die Quere kommen, seitdem ich das remotetimers Plugin deinstalliert habe läuft mein PI3 gefühlt stabiler.


    Kann das aber nochmal genauer versuchen zu analysieren.


    Ist es denn geplant diese Funktionalität über kurz oder lang in epg2vdr mit aufzunehmen ?


    Gruß,
    Frank

    Server : MLD5.4 unstable (VDR 2.3.9) Headless Streamdev-Server, DD Cine S2, DD DuoFlex S2, 128GB SSD, 2 * 4TB SATA

    Client1 : MLD5.4 unstable (VDR 2.3.9) Streamdev-Client auf NUC 6
    Client2 : MLD5.4 testing (VDR 2.2.0) Streamdev-Client auf NUC 6