Planung einer SAT-Anlage

  • Die Mini PCI Lösung von DD hatte ich seiner Zeit für DVB-T ausprobiert und die hat nicht funktioniert. Ist nie geklärt worden warum.
    PicoPSU hatte ich auch, hat leider nur Ärger gemacht, war vielleicht auch der Grund für die nicht funkt. DD??? Vielleicht aber auch unter dimensioniert.
    Welche Empfehlung gibt es den für andere Karten mit ordentlichen Treibern?
    Ich würde erst einmal ohne Verstärker probieren, richtig?
    Das Unicable LNB kostet ~ 70€.
    Sollte natürlich auch nicht so oft kaputt gehen. Ist auch weiß.
    Welche wären den noch zu empfehlen?

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Ich bin umzugsbedingt dabei mir eine neue Anlage aufzubauen und habe den Thread daher verfolgt..


    Als Anregung zum LNB: Ich habe mir folgendes bestellt: Telestar Skywire 2 HC (Shoplink, weil ich da den günstigsten Preis gefunden hatte)


    Ausschlaggebend war hier für mich der Legacy Anschluss, um die Anlage später einfacher mit einem Satfinder einrichten zu können..


    gruß

    Now There's A lesson To Learn,
    Respect's not Given,
    It's Earned.
    --
    System : Gehäuse: techsoloTC-380 // HW: Atom 330 @ ASUS AT3IONT-I Deluxe, 4GB RAM, 2TB Samsung F4 EcoGreen HD204UI, TT6400 // SW: MLD 5.4 stable // Octopus NET S2 Max // Client: NVidia ShieldTV // LNB: DurSAT UK124

  • Verstehe ich das richtig, dass ich bei einem reinem Unicable LNB keinen Satfinder anschließen kann?
    Habe noch einen anderen interessanten von Inverto gefunden. Poste ich morgen.
    Da kommt eines zum anderen in wird immer komplizierter.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Verstehe ich das richtig, dass ich bei einem reinem Unicable LNB keinen Satfinder anschließen kann?



    bei deinem o.g. Link zu dem Inverto steht:


    Quote

    - Antennenjustier-Modus


    Irgendwas in der Richtung haben die bei dem auch eingebaut. Dafür wird aber ein mit angebotenes Programmiergerät benötigt, mit dem man auch noch viele weitere nützliche Dinge im LNB konfigurieren kann. --> http://www.inverto.tv/downloads/support.php?id=2327

  • Wenn du nicht vor hast einen professionellen Sat-Finder zu kaufen, brauchst du den Legacy-Anschluss nicht zwingend. Die billigen tunen zu keinem Transponder und sind damit nur bessere Schätzeisen. Das kannst du mit deinem TV, der ja auch angeschlossen werden soll, also auch Unicable kann, messen. Nice to have ist ein Legacy-Anschluss natürlich allemal.


    Ansonsten ist es keine Raketenwissenschaft Astra 19,2° mit einer Schüssel >=80cm zu empfangen. Auf www.dishpointer.com Ort und Satellit eingeben und man erhält die Daten, nach denen man die Schüssel ausrichten kann. Feintuning mit der Empfangsanzeige des TV. Der Empfang sollte eigentlich so gut sein, dass auch ein wenig schielend schon ein Bild da ist. Kannst dir die Schüssel aber auch installieren lassen. Der Techniker hat das passende Equipment, dann musst du dich nur um die Geschichten im Haus kümmern.


    Grüße


    PS: Wurde beim posten überholt, lasse es trotzdem mal so stehen.

    VDR1: ASRock P67 Pro3, Core i3-2100T, 2*4GB DDR3, ASUS GT630 2GB, TBS-6981 Dual DVB-S2, 128GB SSD, 2TB HDD, vdr4arch
    VDR2: FSC Esprimo E5720, Celeron 440, 2*1GB DDR2, ASUS GT520 1GB, L4M-Twin CT v6.1, 2TB HDD, X10 FB, yaVDR 0.5

  • Ich denke das ich mittlerweile einen Plan habe :-)



    Auf einen Verstärker würde ich erst einmal verzichten wollen. Wenn das Not tut, dann muss halt noch einer bei.


    Was haltet Ihr von dem Unicable LNB ?
    Der hat auch einen Leagacy Ausgang für das "grobe Auffinden" :-) mit einem Satfinder für 10 EUR.


    Ich würde erst einmal versuchen mit einer DD Karte im Rechner klar zu kommen.
    Gestern habe ich realisiert, dass mein Philips 32PFL7403D/12 LCD TV vielleicht keinen DVB-S(2) Tuner besitzt und vielleicht dann auch nicht Unicable tauglich ist (wenn er den einen Tuner hätte). Das habe ich weder mit der Bedienungsanleitung noch Google für mich klar herausfinden können. Vielleicht könnt ihr mir das sagen, ich stehe da auf dem Schlauch.


    Somit hätte ich ein Unicable was lediglich an den Rechner auf die DD Karte gehen würde. Wenn die zwei Tuner nicht ausreichen, dann würde ich versuchen eine zweite Karte in das Gehäuse zu quetschen.
    Da ich mir aber mit SAT>IP und Co. unsicher bin, fange ich klein an.


    Ich hatte verstanden, dass wenn die Sender auf einem Transponder liegen, ich vier Stück gleichzeitig schauen/aufnehmen könnte, sprich worst case 8 Sender gleichzeitig, richtig ?
    Der Idealfall wird sicherlich selten eintreten, aber meist schauen wir ohne hin nur Aufnahmen und wenig Live TV.
    Jetzt haben wir auch nur zwei DVB-T USB Sticks + der DVB-T Empfänger im LCD TV.


    Als Position für die Schüssel habe ich mich für die Variante auf dem Dach entschieden (wo ich noch eine Leiter kaufen muss :-). Wie schon von einigen geschrieben, ist das einfach die bessere Position. Ist auch recht geschützt da oben. Wetterseite ist genau auf der anderen, also alles gut.


    Muss ich an noch etwas denken für meinen einfachen Einstieg in die Satelliten Welt ?


    Könnt mir eine robuste Halterung empfehlen ? Da gibt es ja tausende ...
    Wir wohnen im Norden wo es auch schon mal ein bisserl mehr bläst :-)


    Könnt Ihr mir einen DVB Shop empfehlen wo ich nach Möglichkeit alles (so weit wie das eben geht) kaufen könnte ?

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Als Position für die Schüssel habe ich mich für die Variante auf dem Dach entschieden (wo ich noch eine Leiter kaufen muss :-). Wie schon von einigen geschrieben, ist das einfach die bessere Position. Ist auch recht geschützt da oben. Wetterseite ist genau auf der anderen, also alles gut.


    ich würde dabei die Schüssel nicht so tief in den Unterstand setzen.
    Je nachdem, wie der Wind steht, kann bei heftigem Schneetreiben (kenne ich hier auch zur Genüge) gerade die Ecke durch Verwirbelungen dann zuschneien. Du könntest aber, wenn die Schüssel vom Fenster mit einem Besen erreichbar ist, dann leicht säubern.

    Quote


    Könnt mir eine robuste Halterung empfehlen ? Da gibt es ja tausende ...


    die richtet sich konkret nach dem Untergrund/Konstruktion. Ich würde generell immer verzinkten Stahl nehmen, da die Hebelkräfte je nach Mastschelle der Schüssel enorm werden können.

  • Ich hatte verstanden, dass wenn die Sender auf einem Transponder liegen, ich vier Stück gleichzeitig schauen/aufnehmen könnte, sprich worst case 8 Sender gleichzeitig, richtig ?


    So lange alles auf einem Transponder liegt, kannst du auch mehr als 4 Programme aufnehmen. Bei DVB-S2 passen wesentlich mehr SD-Sender auf einen Transponder, als bei DVB-T. Du kannst theoretisch alle Sender eines Transponders mit nur einem Tuner aufnehmen und nicht nur 4. Bei DVB-T hat man in deutschland nur 4 Sender pro Mux zugelassen, eventuell verwechselst du das. HD-Sender sind natürlich weniger auf einem Transponder, das wirst du dann aber alles noch rausfinden.


    Gestern habe ich realisiert, dass mein Philips 32PFL7403D/12 LCD TV vielleicht keinen DVB-S(2) Tuner besitzt und vielleicht dann auch nicht Unicable tauglich ist (wenn er den einen Tuner hätte).


    Sieht für mich eindeutig nach DVB-T aus: http://www.philips.de/c-p/32PF…it-dvb-t/technische-daten
    Wenn du deinem VDR aber eine DD-Karte spendierst, kannst du bei bedarf ja 2 Tuner mehr einbauen oder einen USB-Tuner anschließen, falls der Tuner im TV so wichtig war.


    Was haltet Ihr von dem Unicable LNB ?


    Damit bist du aber auf maximal 4 Tuner an einem Kabel beschränkt, bzw. 6 Runer, wenn du noch 2 Kabel mehr ins Haus ziest. Ich würde den vorgeschlagenen mit 32 User-Bändern nehmen. Damit hast du auf dauer Ruhe und zur Ausrichtung gibt es anscheinend ja auch einen Modus. Wenn man drüber nachdenkt, wäre es auch Quatsch, wenn nicht.


    Zusätzlich finde ich den vorgeschlagenen Telestar-LNB sexy, weil du daran deine recht neue terrestrische Antenne noch anschließen kannst. Dann kannst du im Wohnzimmer DVB-S2 und -T2 empfangen, wenn der VDR es in Zukunft kann. Ist aber nur meine persönliche Vorliebe alles mögliche empfangen zu wollen, was in der Luft so rumschwirrt.


    Grüße

    VDR1: ASRock P67 Pro3, Core i3-2100T, 2*4GB DDR3, ASUS GT630 2GB, TBS-6981 Dual DVB-S2, 128GB SSD, 2TB HDD, vdr4arch
    VDR2: FSC Esprimo E5720, Celeron 440, 2*1GB DDR2, ASUS GT520 1GB, L4M-Twin CT v6.1, 2TB HDD, X10 FB, yaVDR 0.5

  • Vor der Entscheidung wie der TE stand ich Anfang letzten Jahres auch. Ich habe nun 2 Häuser komplett vernetzt mit EINER zentralen VDR Instanz ( 8 Teilnehmer + Mobile geräte - Tablet TV auf Klo, im Garten etc :rolleyes: ).


    Schüssel Wisi Orbit 80 cm - in 3 Jahren seit Schüsselinstallation keine Ausfälle, weder bei Schnee, Regen etc, Schüssel auf dem Dach montiert. Quaddro LNB mit Multiswitch = "unendlich" viele Teilnehmer möglich statt max 8 wie bei Unicable. HP Gen8 Microserver als NAS und VDR Server auf Debian 8 Basis mit TBS "nummer kein plan " 4x DVB-S2 Karte. Das TV Signal wird über den VDR-VNSI-Server ins Netzwerk gestreamt. Empfang mit Tablet, Handy, Rechner, Notebook, HTPC ( RPI/Odroid ) und über Inet möglich. Aufzeichnung ALLER Clients zentral auf dem NAS, sämtliche HTPC Clients benötigen somit nur Speichermedien für das HTPC OS ( meist Debian mit KODI )


    Ich hatte mir auch erst überlegt auf SAT IP zu setzten allerdings hätte ich dann knapp 400 € in den octupus net investieren müssen ( es waren so keine 300 für Server, SAT Karte hatte ich noch ) und ich las in dem Zusammenhang dass einige Übertragungsprobleme mit dem OcNET hatten. Das Satip Plugin des VDR hatte damals auch noch einige Kinderkrankheiten was mich dann schlussendlich wieder zum vnsi server brachte.


    Vorteil der o.g. Lösung ist, dass man alles zentral auf einem Server hat, die Administration einfacher ist und durch den vollwertigen OS Unterbau ( in dem Fall Debian ) alle Möglichkeiten offen hat und an keine Restriktionen div. Hersteller gebunden ist, man kann sogar die IP im Server festlegen :D


    Das gesamte System läuft nun seit Mitte Januar diesen Jahres ohne einen einzigen Ausfall, die gesamte TV/Video Verwaltung ist dank des VDR-Live Plugins komfortabel von überall mit allen Geräten administrierbar.


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 9 + Kodi 18 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 9 + Kodi 18 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 240 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 9 + Kodi 18 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430
    |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info |

  • Ich würde die Schüssel gerne so positionieren, dass der Arm mit dem LNB in der Flucht zur Hauswand verschwindet.


    Das war halt auch meine Idee, dass wenn zwei Tuner nicht ausreichen, ich eine weitere Karte einbauen kann (so lange das Gehäuse den Platz dafür frei macht :-).
    Ich würde halt erst einmal mit zweien starten und schaun wie wir klar kommen.
    Der DVB-T Tuner am TV war nie wirklich wichtig, max. zum NAchrichten schauen. Das ist das Einzige was wir als live TV schauen.
    Deswegen würde ich auch keinen SAT Receiver anschaffen wollen.


    Was den LNB angeht, so würde ich in nächster Zeit (3 - 5 Jahren) ohne hin nicht mehr wie 4 Empfänger daran anschließen.
    Das würde ausreichen.
    Anders herum sind 20 EUR mehr auch nicht die Welt.
    Muss ich mir mal überlegen.
    Wichtig wäre mir hier aber auf jeden Fall der Leagacy Anschluss für den Satfinder, ... aber den haben ja beide Modelle.


    DVB-T habe ich eine eigene Antenne mit einem eigenen Kabel (auf dem Dachboden). Da wäre mir das egal mit der Schüssel. Werde ich ohne hin nicht mehr benötigen denke ich mal.


    Die Schüssel von Wisi macht auch einen guten Eindruck. Schaue ich mir noch genauer an heute Abend. Scheint ein bisserl günstiger zu sein. Alternative!


    Was die Streaming Lösung angeht, so bin ich ja grundsätzlich auch für solche unabhängigen Lösungen. Die Octopus Lösung mit SAT>IP wäre halt eine schnelle Lösung mit gewissen Vorteilen (auch Nachteile :-).
    Wenn ich die Karten jetzt kaufe, dann kann ich diese grundsätzlich auch in einen Server später einsetzen.
    Von daher macht der Weg den ich vor habe durchaus Sinn.


    Ich würde morgen eigentlich die Komponenten bestellen wollen.
    Wenn Euch noch etwas einfällt, dann nur her damit.


    Vielleicht hat auch noch wer eine DD Karte zu verkaufen!


    Wie schaut das mit Kabel und Steckern aus.
    Da gibt es ja auch Glaubenskriege habe ich schon gesehen.
    Habt Ihr da Empfehlungen/Erfahrungen für mich ?
    Danke !

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • So, Butter bei die Fisch !
    Ich habe jetzt folgendes bestellt:


    • WISI OA85H Satellitenschüssel mit Halterung, grau
    • Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB, 40mm, 2 Legacy, 1 Splitter
    • PremiumX Wandhalter 45-50 cm Stahl Verzinkt 45cm - 50cm Wandhalterung Sat Schüssel Montage Stabil TÜV Geprüft + Schraubensatz für Wandmontage.
    • DUR-line® SF 2400 - Satfinder - Messgerät zur exakten Justierung Ihrer Digitalen Satelliten-Antenne - mit hoher Eingangsempfindlichkeit - inkl. F-Kabel und ausführlicher deutscher Anleitung
    • Digital Devices Cine S2 DVB-S/S2 Twin Tuner V6.5 (gebraucht für 80EUR)


    Ich halte gerade noch nach einer WeTek Play für den fehlenden DVB-S Tuner des LCD TV als Ersatz Ausschau.
    Wenn günstig genug, dann wäre das noch eine Alternative. Ansosnten bleibt das erst einmal bei der DD Karte für den Rechner.


    Was ich jetzt noch benötige wäre ein Tip bzgl. dem Kabel und den Steckern (Quick-Fix, ...).
    Das wäre super wenn ihr da noch etwas hättet.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • muss es wirklich so ein uralter analoger satfinder sein? Ein SF-95DR oder ähnlicher China-Billigkram kostet das gleiche, wär aber hilfreicher.

  • Na ja, günstig und ich hoffe doch das ich nur 1x Einstellen muss.
    Bestellung ist raus. Die Alternative ist erst später lieferbar.
    Ich würde gerne versuchen nächste Woche die Schüssel zu installieren wenn das Wetter mitspielt und alle Komponenten da sind.
    Wird nicht besser mit dem Wetter.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Auf gar keinen Fall Quickfix-Stecker, sondern ordentliche F-Stecker! Du willst ohne Verstärker auskommen und da geht dir einiges verloren. Hatte die hier vom Vorbesitzer übernommen und nach dem Tausch gegen normale aufgeschraubte Stecker deutlich besseren Empfang.


    Hier im Forum wurden mehrfach Kompressionsstecker empfohlen. Damit solltest du arbeiten, denke ich.


    Grüße

    VDR1: ASRock P67 Pro3, Core i3-2100T, 2*4GB DDR3, ASUS GT630 2GB, TBS-6981 Dual DVB-S2, 128GB SSD, 2TB HDD, vdr4arch
    VDR2: FSC Esprimo E5720, Celeron 440, 2*1GB DDR2, ASUS GT520 1GB, L4M-Twin CT v6.1, 2TB HDD, X10 FB, yaVDR 0.5

  • Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Nein, wollte nur vor Quickfix warnen. War vielleicht nicht eindeutig genug.

    VDR1: ASRock P67 Pro3, Core i3-2100T, 2*4GB DDR3, ASUS GT630 2GB, TBS-6981 Dual DVB-S2, 128GB SSD, 2TB HDD, vdr4arch
    VDR2: FSC Esprimo E5720, Celeron 440, 2*1GB DDR2, ASUS GT520 1GB, L4M-Twin CT v6.1, 2TB HDD, X10 FB, yaVDR 0.5

  • Zum Thema Sat-Kabel Stecker gibt es diverse Beiträge im Forum, warum das in diesem Beitrag alles wiederholen?
    VDRFirtie wird doch in der Lage sein, die Suche zu benutzen.

  • Ja, ich bin in der Lage und ja, ich habe schon gesucht.
    Natürlich sind Erfahrungen immer gut.
    Werde heute noch Kabel und Stecker bestellen. Dann kann das losgehen.
    DVB-T läuft ja noch. Wobei auf ZDF auch schon der Text eingeblendet wird wie auf RTL.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2