https für vdrportal möglich

  • Irgendwie hab ich eh das Gefühl dass das Forum ein Stück weit totgeritten ist...


    Das Gefühl habe ich auch, wobei ich nicht genau nachvollziehen kann, warum.


    Mögliche Gründe aus meiner Sicht:


    a) heutzutage werden mehr Streaming-Dienste genutzt,

    b) Die Nutzung des bösen Plugins ist nur so interessant wie die Qualität des betroffenen Senders,

    c) die Qualität der VDR-Applikationen ist so hervorragend, dass es kaum noch Verbesserungen gibt.


    Anyway - das Zertifikats-Problem macht die Nutzung hier nicht besser.

  • Irgendwie hab ich eh das Gefühl dass das Forum ein Stück weit totgeritten ist...

    Leut, immer nur meckern ... grundsätzlich lebt ein Forum von seinen Nutzern, deren Beiträgen und nicht von einzelnen Vorturnern ...


    Das mit dem abgelaufenen Zertifikat ist doof, ja, aber deshalb kann man das Forum trotzdem nutzen.

    c) die Qualität der VDR-Applikationen ist so hervorragend, dass es kaum noch Verbesserungen gibt.

    Naja, die Qualität ist schon ziemlich gut m.E. ... wie z.B. auch die Intergration in Kodi als TV Backend ist ja auch recht geschmeidig gelöst ist.


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Irgendwie hab ich eh das Gefühl dass das Forum ein Stück weit totgeritten ist...

    Ich denke, dass viele ehemals sehr aktive Entwickler in ihrer Blütezeit relativ jung waren. Mit Partner und Kinder ändert sich die Freizeitgestaltung oft radikal. Da bleibt dann vielleicht keine Zeit mehr für ein Hobby. Neue Entwickler sind in den letzten Jahren wenige hinzugekommen. Das Interesse am linearen Fernsehen nimmt stetig ab und das Aufnehmen von Sendungen kann man sich durch das Angebot in den Mediatheken oft sparen.


    Gefühlt ist die Aktivität im Forum mit dem letzten Update der Forensoftware eingeknickt. Viele alte Mitglieder sind hier vielleicht nur sporadisch eingekehrt. Wenn man sich dann nicht mehr zurechtfindet, dann lässt man es möglicherweise ganz bleiben.

    VDR-Clients:
    Raspbian Jessie mit Paketen von eTobi - vdr 2.2 - Raspberry PI 1B
    Raspbian Buster
    mit Paketen von eTobi - vdr 2.4 - Raspberry PI 2B


    Home-Server:
    Debian Bullseye - vdr 2.4.1 - Kernel 5.4.19-1

    Asus Prime B360M-C - Pentium Gold G5400 - Mystique SaTiX-S2 Dual - Hauppauge WinTV-QuadHD

  • Das mein ich ja das seit dem Update auf die neue Forensoftware merklich weniger los ist. Dann noch die Sache mit den ständigen Zertifikatsgenerve...


    Ich bin gerne hier, aber auch ehr passiv.

    Da ich von Programmierung etc wenig verstehe.

    Dafür komme ich bestens mit dem Lötkolben klar, und das eine oder andere Mal hab ich hier schon tolle Tips bekommen.


    Live-TV gucke ich dank VDR nie, das System läuft bei mir seit Jahren fehlerfrei. Mit einigem gebastel.


    Wie mein Vorposter ebenso schon sagte, viele Urgesteine sind leider nicht mehr aktiv. Aus welchem Grund auch immer.

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • Was spricht eigentlich dagegen, ein Cert von Let'sEncrypt zu benutzen?

  • Wenn der Hoster das unterstützt, spricht gar nichts dagegen. Aber auch dann muss der Admin erst mal die Zeit finden, es einzurichten.


    Lars.

  • >> grundsätzlich lebt ein Forum von seinen Nutzern, deren Beiträgen und nicht von einzelnen Vorturnern

    +1


    >> Das Gefühl habe ich auch, wobei ich nicht genau nachvollziehen kann, warum.

    Ich denk mal, deswegen:

    • Dann sollen die mal hier weitermachen. << die anderen
    • Da ich von Programmierung etc wenig verstehe.<< die anderen
    • (..) könnte alles vom "Team VDR" kommen << die anderen natürlich ;)
    • Kurze Umfrage wer bereit wäre ein Forum zu adminstrieren << die Anzahl der Freiwilligen würde mich echt interessieren

    Es gibt zuwenig Nutzer, die heute noch selbst etwas echtes besteuern wollen. Nicht nur Nehmen, auch Geben..

    Selbst etwas zu programmieren oder mitzuhelfen ist kein Hexenwerk und auch jene fehlenden Urgesteine mussten das erst lernen. Und da jetzt ganz sicher das Argument der fehlenden Zeit kommt, auch die haben damals die Zeit dafür investiert. VDR hat als technische Basis fast alles was nötig ist, um mit Streaming, Mediatheken und co mithalten zu können.


    Was es dafür reichlich gibt, sind Nutzer die nur fertiges haben wollen. Weniger ein technisches, als eher ein soziales Problem. :)

  • Quote

    VDR hat als technische Basis fast alles was nötig ist, um mit Streaming, Mediatheken und co mithalten zu können.

    Ist das so? Warum gibt es dann keine youtube, netflix, prime Plugins? Weils keiner programmiert? Oder weil das nicht der Sinn von VDR ist? Klassisches Fernsehen ist halt langsam out, deswegen nutzen heute auch viele ehemalige VDR Nutzer KODI und VDR eben als gelegentliches Backend für LiveTV oder zum Aufnehmen mit Suchtimern.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Weil jeder nur haben schreit, aber keiner macht, deswegen.

  • Ist das so? Warum gibt es dann keine youtube, netflix, prime Plugins? Weils keiner programmiert? Oder weil das nicht der Sinn von VDR ist?

    "Media-Player" wurden ja immer mal wieder angefangen. Zuende geführt hat das nie jemand.


    In der Anfangszeit war hier der "Hemmer" einfach, dass der VDR eben für die Ausgabe auf Full-Featured-Karten gedacht war. Die Hardware-Decoder dieser Karten haben aber nur begrenzt Spielraum gelassen für abspielbare Formate. Um andere Formate abzuspielen müsste transcodiert werden, was dann den Sinn der Full-Featured-Karte komplett in Frage stellt, sobald man einen Mediaplayer braucht.


    VDR wurde eben ausschließlich als "Festplattenreceiver" geplant und entwickelt. Klaus hat ja sogar in einem Thread geschrieben, dass genau das das Ziel vom VDR ist.


    Wenn man das ändern wollte (könnte man natürlich mit Plugins), dann müsst erstmal ein allgemeiner Media-Player her. Den könnte man dann mit Plugins für Youtube, ... ansteuern.


    Aber warum? Das gibt es alles schon fertig und heißt Kodi. Wer sich berufen fühlt all das, was Kodi schon bietet, nochmal zu programmieren, dann nur zu. Ich bin eher Fan davon auf bestehendem aufzubauen und dieses ggf. zu erweitern.


    Quote

    Klassisches Fernsehen ist halt langsam out, deswegen nutzen heute auch viele ehemalige VDR Nutzer KODI und VDR eben als gelegentliches Backend für LiveTV oder zum Aufnehmen mit Suchtimern.


    Und das ist auch keineswegs verwerflich. An dieser Stelle ist der VDR durchaus noch konkurrenzfähig und macht gute bis sehr gute Arbeit. Kodi hat das Thema "Media-Center" einfach ziemlich gut auf ein hohes Level gehoben. Das man mit Python Plugins entwickeln kann zieht außerdem viele Entwickler an.


    Ich teste gerade Tvheadend parallel zu VDR und ich muss sagen, dass der VDR sich gegen Tvheadend durchaus gut schlägt.


    Wenn man den VDR gegen Tvheadend antreten lassen will, dann braucht man folgende Plugins:


    - epgsearch (Autotimer und Konflikterkennung)

    - live (Webinterface)

    - vnsiserver (Anbindung an Kodi)


    Bei Tvheadend ist das Webinterface ein ganz großer Pluspunkt. Live kommt da nicht an. Allerdings hat auch Tvheadend Schwächen. Ich fand es direkt schade, dass man Kanäle im Webinterface nicht per Drag&Drop sortieren kann. Sowie ich die Zeit habe werde ich mal versuchen Live um eine Kanalsortierung inklusive Drag&Drop zu erweitern.


    Was Tvheadend dagegen nicht kann (und so schnell auch nicht bekommen wird, weil es durch die vielen Features von Tvheadend wohl deutlich schwerer umzusetzen ist als im VDR) ist Konflikterkennung. Für mich ist das ein Ausschlusskriterium.

  • Hab mit tvheadend auch schon mal gespielt. Lief auch alles soweit, aber die von dir angesprochenen Punkte treffen zu. Aber vnsiserver? Dafür gibts doch das tvh Addon dann.


    Ich nutze nachwievor VDR, mein Frontend ist aber derzeit Kodi, gerade, um mal eben youtube zu gucken oder Fotos anzuschauen. Ansonsten nutze auch ich live, um den VDR zu programmieren oder als EPG-Übersicht (auch für epgd). Das war mir bei TVH nicht so übersichtlich


    Wollte nur sagen, bei Kodi ist die Community wesentlich größer, daher gibt es auch entsprechend mehr Entwickler.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Das letzte große Aufbäumen im Forum war der Wechsel von SD zu HD (FF-Karte zu softhddevice). Danach kam noch der skindesigner und epgd/epghttpd als herausragende Entwicklungen. Zum TV schauen und recorden reicht der aktuelle Stand vollkommen aus. UHD ist "nice to have", wird aber bis jetzt noch nicht dringend benötigt, da wenig bis kein Content vorhanden ist und nicht jeder ein entsprechendes Endgerät hat.


    So gesehen wundert es mich nicht, dass Weterentwicklung etwas einschläft. Das war aber auch schon zur FF-Karten-Zeit so. Also immer locker bleiben ;)

  • und wer ist denn nun für das Zertifikat zuständig. Wer kümmert sich denn nun darum und hat Zugriff auf den Provider um da mal Druck zu machen. Oder ist dies (https, bzw Sicherheit) keine angebotene Dienstleistung, die man einklagen könnte?


    gruß

    msv


    (um mal wieder zum Thema zu kommen...)

  • eigentlich wollte ich diesen Thread nicht auch mit off topic kapern.

    Aber da ja nicht kurzfristig mit https Fortschritten zu rechnen ist, möchte ich auch mal was zu dem gefühlten Lebenszustand dieses Forums und des VDR schreiben. Leider ist es so, das es nur noch sehr wenig Leute gibt, die aktiv was voran bringen, sei es in Software oder Dokumentationen oder auch in Hardware. Warum ist das so? Ich bin ja schon seit Anfangszeiten dieses Forums mit dabei und davor in anderen Foren mit der Unterrubrik VDR. Damals fühlte man sich in der Community richtig wohl, viele Leute sprühten nur so von Ideen und man hatte das Gefühl, das alle an einem Strang zogen. Das Gute dieser Zeit war, es gab eben nur eine VDR-Hardware, die bestand aus der FF Karte und dem PC. Mit der Zeit zerfiel diese Community, es begann Streit mit Soft/Hardware Dekodern oder Kodi bzw. bildeten sich weitere Fraktionen (ARM).

    Jedes Lager war und ist der Meinung, dass das Andere schlechter sei. Das führt zu ständigen Spannungen und Reibereien und ist für ein gemeinsames Ziel kontraproduktiv. Auch die hier schon angesprochene Mentalität des Nehmens und nicht Gebens, führt bei den "Machern" sicherlich zu Frust, wenn das nötige "Feedback" fehlt. Bauchpinseln muss ja nicht ständig sein, aber in letzter Zeit wurde überwiegend genörgelt anstatt aufgebaut und unterstützt. VDR ist ja in erster Linie Hobby und soll Spaß machen, wenn das dann aus den ganzen genannten Gründen abhanden kommt, wendet man sich anderen Themen zu oder wechselt in eine andere Community.

  • Hab mit tvheadend auch schon mal gespielt. Lief auch alles soweit, aber die von dir angesprochenen Punkte treffen zu. Aber vnsiserver? Dafür gibts doch das tvh Addon dann.


    Ich nutze nachwievor VDR, mein Frontend ist aber derzeit Kodi, gerade, um mal eben youtube zu gucken oder Fotos anzuschauen. Ansonsten nutze auch ich live, um den VDR zu programmieren oder als EPG-Übersicht (auch für epgd). Das war mir bei TVH nicht so übersichtlich


    Wollte nur sagen, bei Kodi ist die Community wesentlich größer, daher gibt es auch entsprechend mehr Entwickler.


    Um Kodi an VDR anzubinden ist eigentlich durchaus vnsi üblich. Was ist das "tvh Addon"?


    Interessant mal zu lesen, dass jemand die EPG-Übersicht von Live übersichtlicher findet. Eine Gegenüberstellung habe ich bisher noch nicht gemacht. Aktuell läuft mein HTPC noch mit tvheadend. Falls ich aber die Kanalsortierung für Live angehe baue ich wieder auf VDR zurück.


    Bei Kodi ist die Community schon deshalb größer weil er ein größeres Publikum bedient. Ich würde mal vorsichtig behaupten, dass sogar die meisten Kodi-Anwender garkein PVR-Backend dahinter betreiben. Also weder VDR noch tvheadend.


    Alles in allem macht der VDR das, was er macht, durchaus gut und zuverlässig und Neuerungen im DVB-Bereich sind bisher eigentlich immer recht zeitnah eingeflossen.

  • und wer ist denn nun für das Zertifikat zuständig. Wer kümmert sich denn nun darum und hat Zugriff auf den Provider um da mal Druck zu machen. Oder ist dies (https, bzw Sicherheit) keine angebotene Dienstleistung, die man einklagen könnte?

    Das ist genka


    Und nein, https ist keine einklagbare Dienstleistung. Dafür ist jeder Webserver-Betreiber selbst zuständig. Und wenn es nicht gerade Let's Encrypt ist, kostet jedes Zertifikat auch Geld. Bei meinem Provider hab ich Glück, ich brauchte einfach nur ein Häkchen in der Konfiguration setzen und schon hatte ich eins. Ich weiß aber nicht, wo das Portal gehostet ist und was es da für Möglichkeiten gibt.


    Lars.

  • M-Reimer


    Du schriebst, will man VDR gegen TVH antreten lassen, fehlt der vnsiserver. Den braucht man doch aber gar nicht, wenn man TVH benutzt, oder hab ich das falsch verstanden?


    Edit: Ach vermutlich andersrum gemeint.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Ich gebe meinen Senf auch mal dazu ...:)

    Klar ist es doof das im Augenblick https nicht funktioniert, aber ich bin froh das es das Forum überhaupt noch gibt.

    Ich mag den VDR und das Forum .

    Wenn es am Geld liegt, können wir ja sammeln.

    Aber ich kann auch so damit leben.:]

    speed

  • Nach/Bei der Umstellung hatte ich genka drauf hingewiesen, das es keinen Spenden-Button mehr gibt, wie im alten Forum ... hielt er offensichtlich nicht von Nöten, würde auch meinen Teil beitragen ...


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().