Kaufempfehlung für möglichst kleine Grafikkarte

  • Hallo,
    bei dem ganzen Grafikkartenwirrwarr sehe ich vor lauter Wald keine Bäume mehr:


    Wer kann mir seine Empfehlung für eine baulich möglichst kleine VDPAU-fähige Nvidia-Graka (späterer Betrieb mit yavdr) aussprechen?
    Karte soll in einen Acer Veriton X4610 eingebaut werden und sollte möglichst klein sein, so dass im Nachbarslot noch eine Cine S2 ausreichend Platz findet.
    Eine passiv gekühlte Karte dürfte somit wohl ausfallen?!


    Kriterien:
    1. möglichst klein
    2. falls aktiv: möglichst leise


    Danke
    VDRDAU

  • GT710, z.B. http://geizhals.de/gainward-ge…gt-710-3590-a1386007.html. Es gibt auch passive, die nur wenig größer sind.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Nun, da ja die Temperaturen nach den heißen Wochen so langsam zurückgehen, macht es sicherlich Sinn, über einen neuen Grill für den Indoorbereich nachzudenken.


    Na irgend eine Daseinsberechtigung müssen Nvidia-Grafikkarten doch noch haben. :D

  • Hi, ich würde eine passive 630 oder 730 nehmen mit Kepler.
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • und immer schön ein Peltier element zwischen gpu und kühler damit der chip beheizt und der kühlkörper schön kühl bleibt.


    ne spass bei seite Leistung === wärme === nicht passiv ;-)

    von nüscht kommt nüscht

  • 3PO ,


    was für ne Grafikkarte empfiehlst denn Du? Und vor allem, was hast Du gegen passiv gekühlte Grafikkarten? Ich habe noch nie in einem meiner PCs ne aktiv gekühlte Grafikkarte verbaut, und daher auch noch nie Probleme mit nervigen kleinen kreischenden Lüftern gehabt... Das man deswegen nicht gleich das komplette System passiv kühlen will versteht sich ja von selbst.


    Claus

    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM -
    WD Green 12TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.4 mit vdr 2.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - Banana Pi - softhddevice
    MLD 5.0 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT
    MLD 2.0 mit vdr 1.6 - SMT-7020s - 80GB HDD

  • [IMG:http://asianic.com.ph/products/adi-acer-x480g-2.jpg]


    so sieht das ding von innen aus da geht eh nur ne single slot
    oder eine wo der kühlkörper so einmal um die karte gebogen ist
    also definitiv grafka ganz nach unten
    drüber ne cines2


    die von xnu immer empfohlene gt630 sollte passen
    die Zotac NVIDIA GeForce GT 630 ZONE bekommt man noch günstig über eBay


    Man muss halt nur sehen wie man die wärme aus dem Gehäuse bekommt

  • also definitiv grafka ganz nach unten
    drüber ne cines2


    Wo die Grafikkarte hinkommt, wird doch schon durch die Anordnung der PCI-e Slots bestimmt. In dem Fall ist der 1x Slot innen (unten), aber außen (oben) ist nicht genug Platz füt eine passive Karte denn da ist die Seitenwand.


    Mein Fazit: dieses Gehäuse ist völlig ungeeignet.


    Nachtrag:
    Erschwerend kommt hinzu dass nur Karten mit halber Höhe reinpassen.

    The post was edited 1 time, last by halbfertiger ().

  • Ich werfe mal noch die GT710 und GT 720 als passive Varianten von MSI in die Runde. Klar sieht das gehäuse ziemlich eng aus, aber es geht ja erstmal um Möglichkeiten. Einen Luftstrom im Gehäuse bekommt man meist recht leise hin. Liebäugle selbst mit einer der verlinkten Karten, da ich einen zusätzlichen PCIe-Slot gut gebrauchen kann, allerdings habe ich auch keine Platzprobleme. Ich denke die GT 710 ist das bessere Modell, da sie ein wenig höher taktet, die GT 720 wird eventuell im worst-case nicht so heiß.


    Habe in den letzten Jahren am Desktop und im HTPC durchweg gute Erfahrungen mit passiven NVIDIA-Karten gemacht. Klar werden die zeimlich warm, aber dafür hat man eben keine zusätzlichen Geräusche.


    Grüße

    VDR1: ASRock P67 Pro3, Core i3-2100T, 2*4GB DDR3, ASUS GT630 2GB, TBS-6981 Dual DVB-S2, 128GB SSD, 2TB HDD, vdr4arch
    VDR2: FSC Esprimo E5720, Celeron 440, 2*1GB DDR2, ASUS GT520 1GB, L4M-Twin CT v6.1, 2TB HDD, X10 FB, yaVDR 0.5

  • 3PO ,


    was für ne Grafikkarte empfiehlst denn Du? Und vor allem, was hast Du gegen passiv gekühlte Grafikkarten? ...


    Nun, ich habe nichts gegen passiv gekühlte Grafikkarten. Ganz im Gegenteil, ich reagiere sogar sehr empfindlich auf Lüftergeräusche in einem HTPC.
    Das Problem ist nur, dass das o.g. Gehäuse eben nicht geeignet ist, um eine passiv gekühlte Grafikkarte aufzunehmen. Wenn man eine passiv gekühlte Grafikkarte einbaut, dann ist es zwingend notwendig, dass man für Konvektion sorgt, was in diesem Gehäuse ja überhaupt nicht gegeben ist.
    Außerdem ist da ja noch ein lüfterloses NT verbaut was zusätzlich noch als Wärmequelle dient. Des Weiteren soll ja auch eine DVB Karte eingebaut werden und die sind auch nicht unbedingt berühmt dafür, dass die "extra cool" sind.


    Nur weil ein Gehäuse, bzw. ein Board, die Möglichkeit bietet, das System zu erweitern, heißt das noch lange nicht, das dies auch sinnvoll ist. Der o.g. PC ist sicherlich als Workstation geeignet, aber als HTPC taugt er eben aus schon bereits genannten Gründen nicht.


    Zur Frage, was ich empfehle:


    Das muss Jeder mit sich, bzw. mit seinem Geldbeutel selbst ausmachen. Ich selber habe eine ASUS STRIX-GTX950-DC2OC-2GD5-GAMING installiert.
    Von der Sache her, ist diese Karte ganz bestimmt oversized für einen HTPC, aber ich wollte zum Einen eine Grafikkarte die leise ist und zum Anderen h.256 beherrscht.


    Diese Karte hat den Vorteil, dass die Lüfer auf "0" geregelt werden, wenn sie nicht nicht gebraucht werden, d.h. im normalen "HTPC Betrieb" ist die Karte passiv.



    Aber wie schon gesagt, es muss Jeder für sich selbst entscheiden, wieviel Geld in die Hand genommen werden soll, genauso wie Jeder für sich selbst entscheiden muss, ob er sich einen "Hardwaregrill" ins Wohzimmer stellen will.

  • und zum Anderen h.256 beherrscht


    Kann es sein dass Du nen Zahlenverdreher drin hast? Ich vermute, Du meinst h.265, bzw. hevc.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Hallo,
    ich möchte meinen Thread nochmals pushen, bzw. habe noch Zusatzfragen.


    Ich habe mich entschieden, trotz aller (berechtigten) Bedenken und Einwände, den Rechner mit einer aktiven Graka aufzurüsten, er soll auch anderweitig und nicht nur für den VDR genutzt werden.
    Mit den Produkten von ZOTAC habe ich bislang immer gute Erfahrungen gemacht, daher würde ich auch in diesem Falle gerne eine ZOTAC-Graka einbauen. Dazu bräuchte ich noch weitere Info und Empfehlungen.


    Karte soll folgende Kriterien erfüllen:


    Aktive Karte
    Single Slot
    RAM: 1 - 2 Gigabyte
    Aktive Karte
    Noch als Neuware erhältlich


    Leider blicke ich bei der Produktvielfalt von ZOTAC nicht so ganz durch, wofür stehen die Produktbezeichnungen:


    Synergy (Edition)
    Zone (Edition)
    Hier meine ich mal gelesen zu haben, dass die mit unterschiedlichen RAM-Typen (DDR3 bzw. DDR5) angeboten werden?!


    Ebenso ist mir der Unterschied zwischen L und H unbekannt, im Vergleich auf der Homepage konnte ich bei den technischen Daten keinen Unterschied ausmachen, optisch unterscheiden sich die Karten jedoch deutlich.
    ZT-71006-10L und ZT-71006-10H


    Wer kann mir da weiterhelfen?
    Danke

  • Hi,
    Zone sind glaub ich passiv...


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,
    ich würde gerne nochmal pushen, nachdem ich die Spezifikationen um den Punkt Low Profile erweitert hab. Ich habe über den Suchassistenten eines Onlineshops leider nur eine Karte ermitteln, eine Asus GeForce GT 730 LP Aktiv, die mir mit 65 Euro aber eigentlich zu teuer ist. Da vermutlich auch oversized.


    Weer wirft hier nochmal einen Blick drüber und empfiehlt mir was?
    Vielen Dank für die Mühe.


    VDRDAU

  • Ich habe diese und bin zufrieden damit. HEVC geht auch.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Hi,
    GT730 würde ich empfehlen, reicht und ist schnell genug für alles...
    https://www.asus.com/de/Graphics-Cards/GT730SL2GD3BRK/
    nutze ich...
    Und bei den Anforderungen ist das ok preislich.


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de