[gelöst] VDR DVB-Device Standby, ist das Default, oder wie sieht das den aus bei vdr 2.2?

  • Hallo Leute,


    wie sieht das denn aus mit dem VDR Standby. Also nicht das ganze Gerät sonder die DVBkarte. Schaltet sich die Karte default mäßig nach einiger Zeit Inaktivität ab? Oder wie sieht das aus. Hab hier schon sehr lange ein komisches verhalten: [Virtualisierung] Cine S2 V6.5 mit Proxmox 4.2 / nach mehrmaligen restarts der VM sporadisch kein TV mehr möglich / Host muss neu gestartet werden deshalb würde ich mal in dieser Richtung suchen. Hab jetzt nichts gefunden wo man das beim VDR einstellen kann. Hab eine Cine S2 6.5. Mir kommt es jetzt so vor das dieses Problem auftritt wenn man mal länger nicht guckt. Also länger wäre mal so 10-15 Stunden. Keine Ahnung. Hab jetzt mal alle 3 Stunden 5 Minuten Aufnahme eingestellt. Falls sowas wie ein Standby der Karte existiert, würde das da dagegen wirken.


    lg

    System: Gentoo VDR auf Proxmox virtualisiert im LXC
    Digital Devices Cine S2 V6.5

    Kodi 18.x mit VNSi

    Edited once, last by looking111 ().

  • Ein ungepatchter VDR lässt die Karten nicht los, dementsprechend können die auch nicht abgeschaltet werden. Mit Dynamite-Patch/Plugin oder dem in https://www.linuxtv.org/pipermail/vdr/2016-June/029071.html ff diskutiertem Patch sieht das anders aus.
    Eventuell läufst du in dieses Problem (sollte man im Log sehen können): ring buffer overflows -> cDevice::Detach() blockiert...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich wer es wohl nie verstehen, weshalb man für den Hausgebrauch virtualisierte PC braucht???


    Aber wenn Du Probleme mit Deiner komischen Virtualisierung hast, dann solltest Du Dich vlt ganz einfach an den Support des Herstellers wenden.

  • Ich wer es wohl nie verstehen, weshalb man für den Hausgebrauch virtualisierte PC braucht???


    Aber wenn Du Probleme mit Deiner komischen Virtualisierung hast, dann solltest Du Dich vlt ganz einfach an den Support des Herstellers wenden.

    Naja, ich fand es einfacher und kostengünstiger als noch ein Gerät zu kaufen. Nachdem schon ein Server da steht, warum auch nicht nutzen. Da konnte der Support von KVM leider auch nicht helfen (haben ja einen kostenpflichtigen Enterprisesupport ;) ) ist zu speziell da man ja Fachwissen von beiden Seiten benötigt, nicht nur von KVM sondern auch von VDR und auch speziell von dieser Karte. Blöd wär es natürlich wenn ich jetzt nen extra Server für die VDR kaufe, und dort die Karte dann nativ installiert gleich rumzickt. Aber das kann man ja so leider nicht feststellen. Event. bau ich mir das Mediabuild doch rein. Kopier den Kernel benenn in um und setz noch ne Zeile in Grub, eigenes Modulverzeichnis... sollte ja gehen. Dann sehen ja mit einem z.B. lokal installierten Kaffeine ob da noch was geht, wenns in der VM nicht mehr geht.


    @seahawk1986
    Danke für deine Links, das dynamiteplugin habe ich nicht installiert. Das mit dem Puffer konnte man im Log nicht sehen. Es kommt wie schon in meinem anderen Thread beschrieben zu der Meldung "no data" (Streamdev, VNSI). Mit ner programmierten Aufnahme passiert da auch nix. Aber gut, ich werd dem VDR jetzt mal alle 6 Stunden ne 5 Minuten Aufnahme drunter schieben, mal sehen obs hilft.

    System: Gentoo VDR auf Proxmox virtualisiert im LXC
    Digital Devices Cine S2 V6.5

    Kodi 18.x mit VNSi

  • Hallo Leute,


    so sieht's aus: Hab mit einem Techniker von Digitaldevices einige Zeit telefoniert da ich dachte die Karte hat event. doch einen Defekt. War ein längeres sehr interessantes Gespräch. Na jeden Falls hat er mich davon überzeugt das ich das ganze PHY teste. Hab dann die VM einfach 1:1 runter kopiert auf nen Server. Tja, was soll ich sagen. Das Teil läuft seit 12 Tagen durch, ohne auch nur eines Anzeichens das irgendetwas nicht funktioniert. Und ich kann sagen, ich hab es ziemlich gewürgt. Der Typ hat mir auch erklärt das Befehle auf der Karte hängen bleiben können wenn der VDR virtualisiert nicht zu 100% korrekt läuft. Das erklärte auch das ein Reboot nicht half. Denn je nach Boardhersteller werden die PCIe Steckplätze erst bei Strom weg komplett zurück gesetzt.


    Tja, was soll ich sagen. Hätt mir nie gedacht das es dann doch geht. Also bleibt das in Zukunft wohl doch nicht virtualisiert. Schade... wäre natürlich schön wenn ein Hersteller das mal supporten täte.
    Also wieder mal losziehen und frische HW besorgen.


    Vielen Dank an alle.
    lg
    looking111

    System: Gentoo VDR auf Proxmox virtualisiert im LXC
    Digital Devices Cine S2 V6.5

    Kodi 18.x mit VNSi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!