Channelnames -> Einfluss von "mit Quelle anzeigen" im Zusammenspiel mit Kanal-Logos

  • Hallo Klaus,
    Hallo Devs,


    Ich hatte hier festgestellt, dass mit der option "Kanalnamen mit Quelle anzeigen" Plugins, welche ein Logo anzeigen wollen nicht mehr zurecht kommen damit.


    Der VDR zeigt normal an "Das Erste HD". Aktiviert man die Option in den Settings, dann wird die Quelle angehängt. Aus "Das Erste HD" wird "Das Erste HD (C)". Und da scheinbar die Logos über den Namen verknüpft werden, greifen die Logiker in den Plugins nicht mehr.


    Mir ist das sowohl mit RestfulAPI als auch Skindesigner so ergangen.


    Jetzt meine Vermutung - das Namensobjekt innerhalb VDRs ist identisch mit dem, das im OSD angezeigt wird. Der String sollte aber mNn ohne die Quelle den Plugins zu Verfügung stehen, denn die Kanalquelle ist ja irrelevant für das Logo.


    Und ja, ich weiss dass ich alle Logos namentlich ändern könnte, usw (also symlinks mit dem (C) hintendran anlegen), aber das wäre am Symptom herumkuriert.


    Wie seht ihr das, Klaus, Louis und yaVDR Dev Team? Evtl. liege ich ja auch falsch mit meiner Vermutung.


    VG & Danke für Feedback,
    Alex

  • Moin,


    das Thema ist schon so alt wie es Channel Logos gibt ;)


    Alternativ kannst du für die Benamsung der Logos die ChannelIDs verwenden, dann klappt das ganze sowohl mit "Kanalnamen mit Quelle anzeigen" als auch ohne.


    Der Skindesigner sucht zuerst nach einem Logo, das genauso heisst wie der angezeigte Name des Kanals (also das was Channel->Name() liefert) und bei Mißerfolg zusätzlich nach der ChannelID. Beides mal werden alle Buchstaben in Kleinbuchstaben konvertiert. Den ChannelID Mechanismus kann man z.B. auch sinnvoll anweden, wenn sich der Kanalname regelmäßig ändert, wie z.B. bei einigen Sk* Kanälen.


    Ich meine, es existiert sogar irgendwo ein Skript, dass die Channellogos nach ChannelID umbenennt...kann mich aber auch irren ;) Man könnte die passende benamsung der Logos nach ChannelID sicherlich auch automatisieren, bräuchte man halt pro "Anbieter" (Astra, diverse Kabelprovider, DVB-T) eine Mapping Liste.


    Ciao Louis

  • Moin,

    Jetzt meine Vermutung - das Namensobjekt innerhalb VDRs ist identisch mit dem, das im OSD angezeigt wird. Der String sollte aber mNn ohne die Quelle den Plugins zu Verfügung stehen, denn die Kanalquelle ist ja irrelevant für das Logo.


    um auf die eigentliche Frage auch zu antworten: die Anzeige des Names mit Quelle soll ja ohne Anpassung an allen Plugins und allen Stellen im VDR Core funktionieren, die den Kanalnamen benutzen / ausgeben. Aus dieser Sicht muss also die Quelle mit in Channel::Name() ausgegeben werden.


    Ciao Louis

  • Mir war zwar, als wäre das schon mal hochgekommen, aber anscheinend doch nicht.
    Ich könnte ja ein const char *cChannel::NameWithoutSource() einführen, das genau das macht, was früher cChannel::Name() gemacht hat. Ist zwar irgendwie "mit dem Finger durch die Brust ins Auge", aber wohl aus Kompatibilitätsgründen nicht anders zu machen...


    Klaus

  • Guten Abend


    Und vielen Dank euch beiden für die Antworten.


    Mein C ist sehr eingerostet :-) aber ich denke, dass es sinnvoll sein könnte den Sender (inkl. Namen) von der Quelle zu abstrahieren, oder? Was mir da direkt wieder einfällt waren div. Threads (einige Monate alt) wo es darum ging, dass man eine Art "Meta" Sender einführt und dann erlaubt, dass es mehrere Quellen für einen Sender geben kann.


    Evtl. Ist das für ein Design der richtige Ansatz. Die Logos, das EPG usw könnten dies das aufgreifen.


    Klaus, was meinst Du denn mit "durch die Brust ins Auge" ?


    VG & schönen Abend,
    Alex