empfehlenswerte DVB-S2 Karte?

  • Hallo,


    ich suche für meinen Server eine neue DVB-S2 Karte. Nach dem Update auf Ubuntu 16.04 nervt mich der Treiber der S2-6400 mal wieder ganz extrem.


    Die nächste DVB-Karte sollte haben:

    • PCie
    • 1 oder 2 Eingänge (egal, habe eh' nur noch 1 Sat-Kabel)
    • Treiber im Kernel (ich habe keine Lust mehr, bei jedem Kernelupdate den Treiber neu zu bauen)


    Gibt es da was vernünftiges?

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit Cine S2 6.5 headless
    System: Ubuntu 18.04.01 LTS
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit LibreElec

  • bei jedem Kernelupdate den Treiber neu zu bauen

    Digital Devices Cine S2 (DVB-S/S2) mit Treiberpaket "dddvb" als DKMS. Dann wird der Treiber bei jedem Kernelupdate automatisch mitgebaut.


    => https://wiki.ubuntuusers.de/DKMS/
    => https://wiki.debian.org/KernelDKMS


    Meiner persönlichen Meinung nach findest Du keine besseren Karten, deutsche/schwänische Firma, die Treiberentwickler tummeln sich auch hier im vdr-portal.de.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Dann habe ich aber leider nix gewonnen, da ich mir vor allem das Treiber-Bauen sparen will. (gerade habe ich das media_build_experimental ferig kompiliert, mein N3700 im Server hat da 'ne gute halbe Stunde dran geknabbert)

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit Cine S2 6.5 headless
    System: Ubuntu 18.04.01 LTS
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit LibreElec

  • da ich mir vor allem das Treiber-Bauen sparen will.

    Hmm, dass sparst Du Dir auch, das macht das System für Dich ... evtl. liest Du mal kurz nach was DKMS bedeutet?


    Das "dddvb" Paket umfasst nur die nötigen Module für die Digital Devices Karten, also viel weniger als das "media_build_experimental", für welches es aber auch ein DKMS Paket gäbe ...


    Du kannst nach einer gebrauchten Digital Devices CineS2 V5.4 oder V5.5 gucken, deren Treiber sind IIRC seit Kernel 3.0 enthalten, Modul "ngene". Du musst nur die nötige FW Datei im Systemspace (/llib/firmware) bereitlegen, "ngene_18.fw". Bei Ubuntu das Paket "linux-firmware-nonfree".


    Du kannst auch nach einer gebrauchten Digital Devices CineS2 V6.0/6.2 schauen, deren Treiber sind IIRC seit Kernel 3.2 enthalten.


    Für neuere Revisionen sind die Treiber nicht im Kernel enthalten, wie auch für n.m.E. alle anderen aktuell produzierten DVB Karten ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 2 times, last by fnu ().

  • Ich glaube dass ich noch eine Karte mit der Revision 5.4 oder 5.5 als Reserve liegen habe (brauche ich nicht mehr da die Karten in meinem VDR irgendwie nicht kaputt werden).
    Falls Interesse besteht würde ich sie günstig abgeben.


    Gruß
    SieDu

  • Beachte aber, dass die S2-6400 auch ein Ausgabedevice hat. Wenn es sich NICHT um einen Server ohne Ausgabe handelt, müsstest Du das TV-Bild mit dem Asrock N3700 per va-api ausgeben oder eine Nvidia dazustecken. Dann darf es aber kein ITX-Board mit nur einem PCIe sein.


    Gruß
    Stefan

  • Bei Ubuntu das Paket "linux-firmware-nonfree".

    Nur damit sich Ubuntu 16.04 Nutzer nicht wundern - das Paket wurde wegen Lizenzbedenken aus der aktuellen Version von Ubuntu entfernt: https://bugs.launchpad.net/ubu…ware-nonfree/+bug/1513589

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)