yaVDR-Addon-Pip - Pip-Tausch ohne Funktion

  • Hi Leute,


    kurze Frage, habe das Plugin in in meinem yaVDR aktiviert, klappt soweit - allerdings tauscht er auf Tastendruck übers OSD das Pip nicht.
    Es kommt kurz ein Popup aber es passiert nichts.


    Skin ist der aktuelle estuary4vdr flexible mit aktuellem Skindesigner, falls das wichtig ist.


    Any ideas?


    Danke und Grüße

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Von welchem PIP reden wir hier? Das native von softhddevice, das yavdr-addon-pip oder eine andere Lösung?Ups, die Überschrift muss ich mitlesen - dann ist die Frage was in den Logs der beteiligten Upstart-Jobs steht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Von welchem PIP reden wir hier? Das native von softhddevice, das yavdr-addon-pip oder eine andere Lösung?Ups, die Überschrift muss ich mitlesen - dann ist die Frage was in den Logs der beteiligten Upstart-Jobs steht.


    :D He he!


    Das kläre ich... im Log schaue ich natürlich immer zuerst rein, konnte aber nichts finden. Ich schaue aber gerne nochmal nach.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Das Ganze hat zwei Haken, zum einen schaltet das streamdev nicht zuverlässig um und auch mit den dbus Befehlen im Skript hatte ich das Problem das es nicht zuverlässig geschaltet hat. Mit satip und good old svdrpsend ist es perfekt.


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • ok, danke für die Info.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Mich würden da trotzdem die Logs interessieren - also was die beiden VDRs ins Log schreiben, und das was das pipswap Upstart-Job dabei liefert.
    Kann es sein, dass eure VDRs länger als eine Sekunde zum Umschalten benötigen?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Was mir gerade noch auffällt: wenn man die vdr-pip.conf oder die vdr-pip.conf-splitscreen nutzt, wird da das dbus2vdr-Plugin nicht gestartet und die Instanz-ID des zweiten VDR nicht gesetzt. Der Aufruf sollte eigentlich wie in https://github.com/yavdr/yavdr…ster/vdr-pip-org.conf#L20 aussehen - das müsste eigentlich eine dicke Fehlermeldung im vdr-dbus-send Upstart-Job geben.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)