[ANNOUNCE] - XMLAPI Plugin und Windows 10 App/ Android App

  • Tut sie! Danke für´s Fixen!

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sh4 ()

  • Eigenartig, das ding baut zwar, das Plugin startet auch - zumindest connectet mein Tablet, ich sehe aber keine Logos. Wenn ich versuche zu streamen, funktioniert das aber nicht. ffmpeg springt nicht mal an. Selbe Config unter 2.2 - läuft alles.

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP

  • Hast du unter 2.2 auch das Plugin aus dem dev Branch gebaut?


    Falls nicht, dann mal unter 2.3 die config files neu erstellen lassen.

    Das geht wie folgt:

    - xmlapi.conf und die ini Dateien aus /var/lib/vdr/plugins/xmlapi löschen

    - vdr neustarten damit die Dateien neu erstellt werden

    - ggf. config Dateien nach den eigenen Bedürfnissen anpassen

    - in der xmlapi.conf folgendes setzen:

    Code
    1. RelativeLogoUrl=0

    - vdr nochmal neustarten

  • Kind krank bringt Zeit mitsich :-) (wenn es nur Ausschlag hat und die Kita spinnt).

    Hab es nun hinbekommen. Die Syntax in der users.ini hat sich geändert.

    /etc/vdr/plugins/xmlapi/websrv hatte gefehlt

    /var/cache/vdr/plugins/xmlapi/streams war auch noch nicht da....

    Nun läufts. Sogar die Aufnahmen. Die liefen imho im alten branch nicht.

    Well done!

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP

  • War irgendwie doch ganz schön wackelig. Evtl. lags an 2.3.3... bin zurück auf 2.2.0

    Ich habe noch eine Frage zu den presets/transcoding.

    Ich habe mir mal ein ffmpeg mit vaapi gebaut.

    Mit der kann ich "händisch" einen Stream in eine Datei speichern.

    Code
    1. ./ffmpeg -hwaccel vaapi -hwaccel_device /dev/dri/renderD128 -hwaccel_output_format vaapi -i http://127.0.0.1:3000/S19.2E-1-1019-10301.ts -vf 'deinterlace_vaapi=rate=field:auto=1,scale_vaapi=w=1280:h=720' -c:v h264_vaapi -b:v 5M output.mp4

    Die CPU-Last übersteigt dabei kaum 10%, was natürlich recht nett ist.

    Wie müsste denn jetzt das entsprechende preset aussehen?

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sh4 ()

  • strike.... habs


    Code
    1. [VAAPI-High]
    2. Cmd=-hwaccel vaapi -hwaccel_device /dev/dri/renderD128 -hwaccel_output_format vaapi {start} -i "{infile}" -f mpegts -vf 'deinterlace_vaapi=rate=field:auto=1,scale_vaapi=w=1280:h=720' -c:v h264_vaapi -b:v 7M pipe:1
    3. MimeType=video/mpeg
    4. Ext=.ts

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP

  • Toll.... Das hab ich nun von meiner Rumspielerei.

    Also muss ich nochmal nerven. Ist die aktuelle Revision aus dem Dev-Branch grundsätzlich auch unter 2.2.0 lauffähig? Bauen tut sie. Nach dem Start meldet mir die App, dass die channels.xml nicht geladen werden konnte

    Die Senderliste wird angezeigt. EPG auch. FFMPEG will aber nicht starten :-(

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sh4 ()