Netzwerk-Audio-Player fertig

  • Hallo liebe VDR-Gemeinde. Heute möchte ich mein fertig gestelltes Winterprojekt vorstellen.


    Es handelt sich um 2 Netzwerk-Audio-Player. Bedienbar über Fernbedienung (Microsoft X-Box), Touchdisplay oder App für Android (Squeezer).


    Als Hardware-Grundlage diente für beide Geräte die Kombination aus Raspberry 2, 7“ TFT von Raspberry, sowie ein Hifiberry Amp und
    ein Hifiberry Pro.


    Für die Fernbedienung sowie für das Einschalten des Gerätes, hab ich ein Remote-Board (MSL Digital Solutions) zerlegt, angepasst und vervielfältigt.


    Auf der Softwareseite habe ich pipaos, jivelite, squeezelite, flashybrid im Einsatz.


    Das Gehäuse habe ich aus MDF 10mm gefertigt, grundiert und vom Autolackierer lackieren lassen.


    Die Alu-Platten auf der Rückseite wurden von Schäffer gefertigt.


    Beim aktiven Gerät habe ich 2 x Tang Band W4-1052SDF verbaut.


    Klanglich sind beide Geräte sehr gut.



    Zum Schluss möchte ich mich nochmals für die vielen Tipps und Ratschläge bedanken!




  • Tolles Projekt, sehr professionell!


    mfG,
    f.

    VDR1: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Zotac GT 630 Zone Edition, DigitalDevices Cine C2/T2, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr 0.6x
    VDR2: yavdr 0.6, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB
    VDR3: Raspberry Pi2 als Streaming Client, MLD 5.1

  • Moin,


    saubere Arbeit!


    Da meine Squeezebox in letzter Zeit immer mehr das zicken anfängt, wäre sowas natürlich eine sehr interessante Alternative...mal ne Frage: ist der squeezelite Player per touch auf dem Display bedienbar? Oder kann man auch alle Squeezebox Funktionalitäten per jivelite und touch benutzen?


    Bei mir wird es aber wohl an den handwerklichen Fähigkeiten scheitern....mit dem Basteln hab ich's nicht so. Du fertigst die Gehäuse nicht zufällig nach Bedarf? :D


    Ciao Louis

  • Ich finde das klasse, wenn Leute nicht dem Konsumwahn verfallen und sich mal selbst einen Kopf machen, was das Lieblingsprodukt können und wie es aussehen soll. Von daher beide Daumen hoch :tup

  • fatzgenfatz


    Vielen Dank, freut mich!


    louis

    mal ne Frage: ist der squeezelite Player per touch auf dem Display bedienbar? Oder kann man auch alle Squeezebox Funktionalitäten per jivelite und touch benutzen?


    Ja das ist es. Ja alle Funktionen vom squeezelite Player sind per Touch, Fernbedinung oder App bedienbar.

    Du fertigst die Gehäuse nicht zufällig nach Bedarf?

    Ich denke das würde keiner bezahlen :D Ich glaube alleine für das Schleifen der Gehäuse habe ich 2 Tage gebraucht. Wenn ich alles zusammenrechne dann sicher 2 Wochen reine Arbeitszeit :rolleyes:


    iNOB


    Vielen DANK!

    Ich finde das klasse, wenn Leute nicht dem Konsumwahn verfallen und sich mal selbst einen Kopf machen, was das Lieblingsprodukt können und wie es aussehen soll

    Das ganze ist aus der Not geboren das es solch ein Gerät eigentlich nicht zu kaufen gibt. Ich wollte einen großen Touch-TFT und auch per Fernbediung bedienen können. Außerdem wollte ich guten Klang und LAN. Wichtig war mir auch noch die Bedienbarkeit. Bei dieser Kombi habe ich auf dem Markt kein Gerät gefunden.


    M-Reimer


    Vielen DANK

    Sehe ich das richtig, dass deine Software einen Logitech-Media-Server voraussetzt?

    Ja das ist richtig. Wo allerdings dieser Media-Server läuft ist nicht wichtig. Er könnte auch auf dem Player laufen. Das ist meines Wissens auf dem Original Squeeze Touch auch so gewesen. So könnte man direkt per USB eine Platte mit Songs anschliessen und auch Radio hören.


    VG Uli

  • Openhome.org
    Konfig, Kinsky: oss.linn.co.uk


    Lief auf einem Raspberry mit Raspbian Wheezy out-of-the-box.
    Ist eher was für App Bedienung. Auch Volumeio.org kann für Netzwekplayer interessant sein.

  • Lieber binduli,


    meinen größten Respekt spreche ich dir aus. Hut ab das sieht sehr gut aus
    und klingt mit den Tang Band bestimmt spitze.
    Ich bin aktuell selber dran so etwas zu bauen, aber ein wenig einfach.


    Ich habe hier noch ein Paar JBL Control rumliegen, die ich aktiv gestalten
    wollte und den Raspi direkt in die Box mit integrieren.


    Nun bin ich aber doch angefixt von deinem Projekt das noch mal zu
    überdenken ;-)


    vdr-box :mua

  • Hallo vdr-box,


    Vielen Dank für das Lob!!


    Es freut mich wenn der Post dich inspiriert! Dafür poste ich das Projekt. Ich habe selbst mein Wissen auch aus Foren und dem Internet. Ohne dem wäre mir das Projekt niemals gelungen.


    Die Boxen von dir schauen nicht schlecht aus. In Kombination mit fem hifiberry amp sollte das sehr gut funktionieren.


    Vg uli

  • extrem Stark! Toll geworden.
    Grübel selber ab&zu , wie ich mir einen Eigenbau im Stile von Squeezbox Boom oder Radio bastel..

    Zum Guggen: yavdr0.6 + Silverstone GD04 + Intel DH57DD + Intel G6950 + Nvidia GT630 + Unicable/Jess-Sat (JPS0501-12) mit DD/L4M Max8 + 4TB WD-red + bequiet SFX300W
    Zum Testen : yavdr0.6 + GMC Toast + DH67BL+G530+ Nvidia GT520 + L4M CineS2v6 o. SAT>IP Plugin mit DD-O'net
    VaaS (VDR-as-a-Service): yavdr06 + ML03+DH67BL+G530+2GB RAM + 2TB WD-EARX + Zotac GT610 + L4M v5.4 + bequiet SFX300W
    Squeezeboxserver: DN2800ML im Streacom F1CS NAS: HP ProLiant MicroServer NL36+ Smart Array P212

  • Wieder mal ein Projekt, vor dem ich den Hut ziehe. Gefällt mir seht gut. Gratulation!
    Mir schwebt schon seit Jahren sowas ähnliches vor... http://2dom.github.io/the-radio/
    Das Material liegt schon rum... Hier laufen drei Squeezeboxen und 1x squeezelite auf einem Cubieboard im Wohnzimmer. Und das wäre von der Optik her "ausbaufähig" :p


    Gruß Andreas

  • Interessantes Projekt, geniale Ausführung!


    Sowas wäre auch noch was für ein paar lange Winterabende...


    Wie hast Du das mit der "Bespannung" von den Lautsprechern gemacht? Hattest Du da was Fertiges und hast drumrum gebaut oder hast Du diese Stoffabdeckungen selber gebaut?


    Gruß


    g3joker

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon 
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 4x3 TB WD Red,Nova DVB-S2, Cine S2 5.5 
    Software : Ubuntu 12.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • heinbloed


    Vielen DANK!


    rell


    Lieben DANK!


    Mir schwebt schon seit Jahren sowas ähnliches vor..

    Das ist natürlich eine echt Alternative, weil man sich dann um das Gehäuse nur wenig kümmern muss. :tup


    Lanzi


    Auch dir vielen DANK!


    Zur Zeit tuts hier noch die Squeezebox Touch


    Dann lieber schon mal mit dem Neubau beginnen ;D


    g3joker


    DANKE DANKE!


    Wie hast Du das mit der "Bespannung" von den Lautsprechern gemacht?


    Also ich habe mir Holzrahmen gesägt und diese lackiert. Man sieht diese oben auf den Fotos. Endfarbe war hier Schwarz.
    Außerdem habe ich auf der Rückseite kleine Stabmagnete eingelassen. Im Gehäuse das selbe.


    Dann wurde auf der Rückseite habe ich dann selbst klebendes Klettband (das mit den Hakenseite) befestigt.


    Danach wurde der Stoff aufgespannt. Der hält sehr gut auf dem Klettband und kann wieder entfernt werden.


    Zum Schluss die Abdeckung ans Gehäuse geklipst (Magnete). => Fertig


    VG Uli

  • Ich vermisse noch den RFID support, das habe ich an meinem Raspi-Audio-Player. Gugg mal hier:


    https://github.com/thomasrynne/swisher und die Demo dazu http://youtu.be/uHGl409gA08


    Den Kartenleser habe ich für 3,50 EUR in China bestellt und wenn du den Python-Kram nicht benutzen willst kannst du auch meinen Daemon nutzen https://github.com/realglotzi/rfidexec


    Ansonsten cooles Teil.

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.81) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, epgsearch, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.5+git | Linux Kernel 4.14+git | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Ich dachte das wäre aus dem Youtube-Video hervorgegangen. Ich habe RFID-Karten für Play/Start/Stop etc.Zusätzlich Karten für bestimmte Playlists. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass die Aktion via Shell-Command durchgeführt werden kann, z.B. mpc

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.81) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, epgsearch, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.5+git | Linux Kernel 4.14+git | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org