(solved) wav nach brennen auf audio-cd ohne titel

  • Hi,


    Ich wandle mit nem Script mp3s per sox zu wav und brenne die dann per cdrecord als Audio-CD
    , seh ich mir die Audio-CD dann am VDR mit dem CD-Player Plugin an kanns sein das überhaupt keine Infos zu den Titel vorhanden sind.
    Bei anderen mp3s die ich zu Audio-CD wandle wiederum sind alle Infos da.


    Mir würde es reichen wenn ich zumindest die Titel sehen könnte im Player - was fehlt denn da nun ?
    Is es CD Text, oder geht es ne .toc manuell anzulegen zu den Titeln (wenn dann von mp3 zu wav gewandelt)
    und dann statt der wav den .toc brennen mit cdrdao, oder wär ein cuesheet das was ich bräuchte ?


    Bräuchte ja nur ne Lösung vorerst manuell, aber die man später im Script mitverwenden könnte
    und auch nur damit z.b: das CD-Player Plugin im VDR die Titel anzeigt denn momentan ist es da so
    das nur die jeweilige Länge des Tracks zu sehen ist.



    Gruss
    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

    The post was edited 1 time, last by Bert ().

  • Danke mini73 - dann werd ich mal sehen ob und wie man da CD Text manuell dazu erstellen kann.



    Gruss
    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Hi,


    Ok, den CD TEXT erstellen kann man manuell, und es klappt auch sehr gut per Script, steht auch schön in der Manpage zu cdrdao
    wie der CD TEXT auszusehen hat.


    Hab nun folgende Section in nem eigens nur für solche Spezialfälle erstellten Script;


    Und mit dem command cdtext_creation an der richtigen Stelle im Script klappt das dann wunderbar.
    Klar, es werden damit eigentlich nur die Titel angezeigt und als Interpret dann halt überall bei den Tracks Any Artist
    und für die CD halt Various Artists, aber mir genügt das.


    Hier klappt das übrigens nicht beim Brennen mittels cdrdao bei Verwendung des Treibers generic-mmc
    , hingegen wenn ich den Treiber generic-mmc-raw verwende klappt das tadellos.


    EDIT !
    Na sowas - im Code oben werden gewisse Backslashes einfach nicht angezeigt, habs grade versucht nach zu editieren aber
    nach dem Abspeichern is es wieder weg.
    Es müssen immer vor den doppelten Hochkommas bei MIxed CD, Various Artists, $titel, und Any Artist Backslashes stehen
    sonst hauts nicht hin.
    Warum das der Codetag nicht akzeptieren will erschliesst sich mir nicht.
    Andere Backslashes (die bei den echos für die newline) werden ja wiederum angezeigt - liegts an den Leerzeichen ?



    Gruss
    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

    The post was edited 8 times, last by Bert ().

  • Hi,


    Ok - dann hier das komplette Script als Anhang.


    Ist aber wie gesagt nur für Spezialfälle (z.b: wenn man mp3s aus dem Netz (YouTube) herumliegen hat)
    und daraus ne quasi Mixed Audio-CD erstellen will mit bisschen CD-Text halt denn wenn man selber Audio-CDs rippt
    z.b: mit abcde und diese mal spaeter wieder als wav brennen möchte haben die (vermutlich je nach Rip Einstellungen)
    eh wieder den automatischen CD-Text (is jedenfalls hier so das dabei der CD-Text automatisch auf der gebrannten CD landet).


    Das Script ist nur für Playlisten (hier immer ne burnlist.m3u) mit entweder MP3s oder Wavs
    (WAV is eigentlich eher ja nicht gebräuchlich in diesem Fall - bin aber zu faul es rauszunehmen) bleibt also drin.
    Man kann das Script per VDR über Befehl dazu in der menuorg.xml aufrufen (bei yaVDR also einfach templaten dazu).
    Mehr gibts da eigentlich eh nicht zu sagen
    (hab die Vorgehensweise im Script auch weitgehends kommentiert, man kann also im Script auch nachlesen wenn was unklar ist),
    und Logging gibts ja auch.
    Pfade zu den Programmen usw.. im Script muss man natürlich auf seine Gegebenheiten anpassen.


    Playlisten leg ich hier so an;
    Script im Vdr Plugin Filebrowser ausführen ?



    Gruss
    Bert

    Files

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

    The post was edited 2 times, last by Bert ().