Was ist aktuell eine sinnige DVB-S Karte?

  • Plane gerade meinen neuen VDR Server. Da er sparsam werden soll, werde ich auf PCI verzichten müssen (sind ja auch nicht gerade mehr weit verbreitet). Und somit auch auf meine 2 vorhandenen DVB-S karten.


    Jetzt stelle ich mir die Frage, welche Karte ich unter Debian für VDR mir am sinnvollsten kaufen sollte?


    Habe dazu leider im Board und Wiki nichts aktuelles gefunden.


    Hat einer von euch einen Tipp dazu?


    Danke
    Michael

    VDR Server: Intel i5-11400T, 32GB RAM, Debian Bullseye, Nexus 2.3, NOVA-S Plus, 4TB HDD video, ....
    Client 1: Raspberry Pi
    Client 2: Raspberry Pi
    Client 3: altes Laptop ohne HDD: PXE/TFTP Boot, VDR SXFE

    Client X: Symbolische Verlinkung der VDR Aufzeichnung unter Jellyfin als Medien Zentrale, um Client und Ort unabhängig Aufnahmen sehen zu können
    http://www.dickert-it.de

  • Also empfehlen kann man nach wie vor die Karten von Digital Devices.


    http://www.digital-devices.eu/shop/de/tv-karten/


    Alternativ könnte auch SAT>IP interessant sein.


    http://www.digital-devices.eu/…tzwerk-tv/netzwerk-tuner/

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ich kenne die Digital Devices gar nicht. Laufen die Problemlos mit Debian, oder muss man das System sehr verbiegen?


    Bisher hatte ich an die Hauppauge WinTV-Starburst gedacht, da ich seit langem die Hauppauge Nova und Nexus verwende.

    VDR Server: Intel i5-11400T, 32GB RAM, Debian Bullseye, Nexus 2.3, NOVA-S Plus, 4TB HDD video, ....
    Client 1: Raspberry Pi
    Client 2: Raspberry Pi
    Client 3: altes Laptop ohne HDD: PXE/TFTP Boot, VDR SXFE

    Client X: Symbolische Verlinkung der VDR Aufzeichnung unter Jellyfin als Medien Zentrale, um Client und Ort unabhängig Aufnahmen sehen zu können
    http://www.dickert-it.de

    The post was edited 1 time, last by Astro ().

  • Und die Karte kenne ich nicht. ;)


    Bei vielen hier laufen die Karten von DD seit Jahren. Weiß aber nicht, inwiefern die Treiber inzwischen im Kernel sind. Kann sonst auch nur positives berichten, auch wenn ich inzwischen eine SAT>IP Lösung einsetze. DVB-Treiber installieren ist auch kein Hexenwerk.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • SAT-IP hört sich ja schon interessant an.


    3 Fragen hätte ich dazu:
    - Handelt es sich dabei um einen Twin-Sat Receiver?
    - Kann man mehrere TV Kanäle aus einem Transponder pro Sat Receiver streamen?
    - Kann ich mit einer solchen Lösung weiterhin z.B. SAT1 gucken und gleichzeitig auf der selben Maschine SIXX aufnehmen

    VDR Server: Intel i5-11400T, 32GB RAM, Debian Bullseye, Nexus 2.3, NOVA-S Plus, 4TB HDD video, ....
    Client 1: Raspberry Pi
    Client 2: Raspberry Pi
    Client 3: altes Laptop ohne HDD: PXE/TFTP Boot, VDR SXFE

    Client X: Symbolische Verlinkung der VDR Aufzeichnung unter Jellyfin als Medien Zentrale, um Client und Ort unabhängig Aufnahmen sehen zu können
    http://www.dickert-it.de

  • Hängt von der Revision der Karte und der Version des Kernels ab.
    DKMS-Pakete mit Treibern sind aber allgemein verfügbar von verschiedenen Entwicklern.


    Lars.

  • SAT-IP hört sich ja schon interessant an.


    3 Fragen hätte ich dazu:
    - Handelt es sich dabei um einen Twin-Sat Receiver?
    - Kann man mehrere TV Kanäle aus einem Transponder pro Sat Receiver streamen?
    - Kann ich mit einer solchen Lösung weiterhin z.B. SAT1 gucken und gleichzeitig auf der selben Maschine SIXX aufnehmen


    Mit dem hier kannst Du sogar 4 Transponder gleichzeitig schauen: http://www.digital-devices.eu/…satip-netzwerktuner?c=128


    Mit dem anderen Modell 2: http://www.digital-devices.eu/…satip-netzwerktuner?c=128


    Kann man aber dann aufrüsten meine ich.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Da er sparsam werden soll, werde ich auf PCI verzichten müssen (sind ja auch nicht gerade mehr weit verbreitet).

    Nicht zwingend: ASRock Q1900M Pro3 Sparsamer geht es praktisch nicht und es hat 2x PCI.
    [Review] ASRock Q1900M (Intel Bay Trail-D) Das Board ist, bis auf die fehlenden PCI-Slots praktisch identisch, weiter hinten steht auch was zum "Pro3", wenn ich das recht erinnere.
    Was den Verbrauch der Karten angeht, musst du selber schauen.



    Als Karte werfe ich mal die DVBSKY S952 v3 in die Runde.
    Ich verwende eine v2 und habe keine Probleme damit. Die Signalstärken-Anzeige ist zwar für die Tonne, aber sonst hab ich keine Beanstandungen.
    Ab Kernel 4 soll die Karte auch OOTB unterstützt sein (ich bin aber noch bei Kernel 3.13 und dem Herstellertreiber).

    Gruss
    SHF


  • Die Frage wäre auch, ob Du auf DVB-S2 aufrüsten möchtest oder ob dir DVB-S und SDTV ausreicht. Dann wäre letztere Variante auch eine Option.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi,
    ich kann nicht sagen, dass bei uns im easyvdr Forum Gutes über die DVBSky 952 berichtet wird.


    Eine PCI DVBSky hat mich sehr enttäuscht, da miserabler Empfang und plötzlich gab es beim Händler neue Platinenfarbe, was nirgends ersichtlich war und deutlich besseren Empfang, da anderer Tuner...
    DVBSky brauchen deren eigenen Treiber, da nicht im dks enthalten, das viele nutzen. In neueren Kerneln ab 3.19 wird langsam Support eingeführt.


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de