dddvb in Kernel integrieren für TT S2-1600

  • Mein Vorgehen um die Weiterentwicklungen von DD für meine TT S2-1600 zu nutzen:

    Dabei ist .config-d33 für meine Hardware angepasst basierend auf make defconfig (eben nur TT S2-1600 und nur meine Netzwerkkarte, etc.) und der Patch ist nötig, weil DD dvb_tuner_ops.suspend und .resume entfernt hat (sie brauchen das nicht), aber andere Karten das noch brauchen.


    Läuft bei mir tadellos.


    Möglicherweise funktioniert Ähnliches auch für andere Karten (benötigte frontends und bridge kopieren, falls es beim Kompilieren Fehler gibt, rückwärts patchen).

  • Ich finde leider mit menuconfig keine Möglichkeit, den TDA18212dd und den STV0367 zu aktivieren, also kein DVB-C.
    Aber danke mal :)

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Das Makefile im Stammverzeichnis von dddvb enthält:
    CONFIG_DVB_STV0367=m
    CONFIG_DVB_STV0367DD=m
    CONFIG_DVB_TDA18212=m
    CONFIG_DVB_TDA18212DD=m


    Das muss in dein Makefile rein.

  • Das Makefile im Stammverzeichnis von dddvb enthält:
    CONFIG_DVB_STV0367=m
    CONFIG_DVB_STV0367DD=m
    CONFIG_DVB_TDA18212=m
    CONFIG_DVB_TDA18212DD=m


    Das muss in dein Makefile rein.


    Ah, danke
    Ich glaub das hab ich auch schon mal versucht, aber der macht immer ein "make silentoldconfig" weil irgendwas am Makefile dann nicht paßt, und wech sind die Einträge wieder ....
    Kann aber sein, daß ich nur die "dd"-Einträge reingetan hab, werde es nochmals versuchen.

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Hab es eben versucht, da taucht keine Konfigurations-Option in menuconfig auf, und die Einträge sind nach dem Durchgehen von menuconfig auch wech, furt, futschicato ....

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Sobald ich "make" aufrufe, macht das

    Code
    1. root@hdvdr:/usr/local/src/linux-4.4.20# make
    2. scripts/kconfig/conf --silentoldconfig Kconfig
    3. #
    4. # configuration written to .config


    und furt sind die Einträge :(

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • hieß das nicht

    Code
    1. make oldconfig

    ?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Keine Ahnung, das ist ein buildscript, das erst mit "make" startet und offenbar
    nochmal prüfen soll, ob die .config auch irgendwelchen Vorgaben entspricht.
    Wenn nicht -> (silent)OLDconfig und furt sind die Änderungen ....


    Vielleicht ist es einfacher, es mal "umgekehrt" zu machen und die Sourcen in den dddvb-Ordner
    reinzukopieren + das dortige Makefile anzupassen ....

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Also, das ist nun der Streit um des Kaisers Bart :)
    Jedenfalls, wenn ich .config mit einem älteren Datum "touch"e,
    scheint das "silentoldconfig" erstmal nicht auf.
    Aber den Compiler wirft es dann immer beim AV7110, obwohl ich das Modul
    gar nicht aktiviert habe ...
    Vermutlich ist eine Änderung der Hardware (noch ein ddbridge-Modul für SAT,
    und eine USB-IR-Fernbedienung) einfacher ...

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Liebe Mitleser :)
    Jetzt bin ich wieder auf media-build-experimental-dkms. Der Build (.sig) von wolfi.m kompiliert unter dem LTS-Kernel 4.4.0-38 und läuft bereits inkl. SAA7146 und FB produktiv.


    Liebe Grüße aus Wien!

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager