Technisat SkyStar S2

  • Ist Mauros neuer Treiber der im Kernel? So verstehe ich den Link.


    Also rausknallen tut der bei mir nicht bei schwachem Signal, aber die Grenze zum nicht-Empfang ist früher, als wenn ich die gleiche Karte unter Windows laufen lasse (vgl. oben).


  • Also rausknallen tut der bei mir nicht bei schwachem Signal, aber die Grenze zum nicht-Empfang ist früher, als wenn ich die gleiche Karte unter Windows laufen lasse (vgl. oben).


    Das kann eigentlich kaum sein weil der Tuner mit Firmware automatisiert läuft, benutzt der Windows-Treiber eine andere/neure FW?

    VDR1: yavdr ppa VDR 2.0.6 auf iBase Industrial Mini-ITX MB896IL +DVI- Modul +Gb Ethernet Mini-PCI Motherboard, Pentium M 740, 1GB RAM, mit 3x KNC1 C+/MK3 PCI auf LSI Logic 3x PCI-64 Rev. 2.3 Intel 21154 aktive Riser Card 2135-5V mit abgesägtem 64Bit- Steckerteil im PCI- Slot auf upriser,
    HDTV xineliboutput mit xine-plugin-crystalhd für Broadcom CrystalHD BCM970015 auf 15cm PCI-E 1x Flachbandriser im PCI-E 1x v.1.0a Slot.
    IPTV vdr-plugin-iptv und ffmpeg als rtsp/rtmp/hls "tuner frontend", stream sanitizer und mpegts wrapper.

  • Was ich gemacht habe:


    gleicher Rechner, also auch gleiches SAT-Kabel.


    Rechner gebootet, ITV Sender versucht zu tunen, Rechner aus, Platte getauscht, ITV Sender getuned.


    Könnte natürlich auch der zeitliche Versatz gewesen sein, eine Wolke mehr oder weniger kann ja auch entscheidend bei einem Signal auf der Kippe sein. Jedenfalls sehe ich im Falle des Scheiterns Bildmüll, z.B. das Bild des zuletzt eingestellten Senders mit grünen Overlay oder ähnlichen Driss. Abgestürzt ist der vdr dabei nicht.

  • Dank Grippe und Feiertage habe ich das Testen jetzt mal wiederholt:


    Windows:
    Deutlich besserer Emfpang, ich kann alle genannten kritischen ITVHD-Kanäle tunen.
    Linux:
    ITV HD tuned praktisch nie, bestenfalls STVHD oder UTVHD.


    Die schlecht-Wetter-Reserve scheint bei Windows größer. Bei Aufnahmen habe ich so alle 2-3 Aufnahmestunden einen Bildfehler/ fehlende Frames. Vielleicht häufiger bei ZDF-HD-Sendern, vielleicht weniger bei ARD-HD - schwer zu reproduzieren. Aber hier bin ich von meiner Technotrend oder Mystique SaTiX-S2 einen problemloseren Betrieb gewohnt. Wenn hier Aufnahmen sichtbare Fehler bei der Wiedergabe zeigen, dann hat es gestürmt oder eimerweise Wasser geregnet.


    Im DVBViewer Forum schrieb ein Moderator hierzu:

    Quote

    Denkbar ist auch, dass der DVBViewer unter Windows die Hardware PID Filter der SkyStar S2 verwendet (tut er standardmäßig), und Linux nicht. Der Transponder 11097 V auf Astra 28° Ost mit ITV HD liefert eine Bitrate von ca. 50 MBit/s. Das ist mehr, als die SkyStar S2 mit ihrer beschränkten Bandbreite via PCI durchreichen kann, und wenn dann nicht bereits hardwaremäßig die gewünschten Video/Audio-Streams herausgefiltert werden, gibt es Aussetzer durch Datenverluste.


    Kann ich das als Normsterblicher vdr-user feststellen/ oder gar einstellen? Oder ist das nicht Sache des Treibers:


    Code
    1. [bernd_b@amd64-archlinux ~]$ dmesg | grep flexcop
    2. [ 10.642282] b2c2-flexcop: B2C2 FlexcopII/II(b)/III digital TV receiver chip loaded successfully
    3. [ 10.766776] flexcop-pci: will use the HW PID filter.
  • Unter Windows scheint die Software verantwortlich, ob bei dieser Karte Hardware PID Filter genommen werden oder nicht.
    Im Mediaportal-Forum wurde mir bestätigt, dass diese Software die Filter der Karte noch nicht nutzt - das wird erst in einer kommenden Version gehen.


    DVBViewer hat die Option "Ganzen Transponder öffnen". Setzt man sie nicht (!), werden bei der Skystar S2 die Hardware PID-Filter genutzt. So steht es jedenfalls hier . Und tatsächlich habe ich bei Setzen des Hakens in der Demo-Version von DVBViewer Pro genau die gleichen Empfangsprobleme wie unter Linux.


    Ist das nun ein fehlendes Feature im vdr oder ein Treiber-Fehler? Hat jemand eine Idee, wie ich das noch genauer einkesseln kann?

  • Meine zwei Skystar S2 werde ich wohl demnächst auch zum Müll geben, die tunen selbst mit neuestem Treiber (kernel 4.10.8 ) nicht alle Kanäle - egal ob mit oder ohne Hardware PID Filter.
    Und dabei verwende ich gerade nur DVB-S. Bei mir sind es alle Kanäle auf 10920MHz (HC78M2S0)...

  • Ich habe ein altes Windows XP aufgesetzt und muss je nach Betrachtungswinkel leider oder zum Glück sagen:
    Unter Windows läuft die Karte 1a bei mir. Mein bisheriges Fazit: Die Hardware passt, aber irgendwas schränkt unter Linux die Verwendbarkeit ein.

  • Meine zwei Skystar S2 werde ich wohl demnächst auch zum Müll geben, die tunen selbst mit neuestem Treiber (kernel 4.10.8 ) nicht alle Kanäle - egal ob mit oder ohne Hardware PID Filter.
    Und dabei verwende ich gerade nur DVB-S. Bei mir sind es alle Kanäle auf 10920MHz (HC78M2S0)...


    Gib sie mir.


    Laut
    http://www.lyngsat.com/Astra-2E-2F-2G.html
    ist auf 10921 auf Astra2/28 aber nix.


    Auf Astra1/19E hingegen
    http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html
    Family TV, Zee (gibt aber auch in HD kostenlos ohne HD+) und Sky Sport News welchs aber auch Kostenlos inzwischen in HD gibt.
    -1 970 Family TV;BetaDigital:10920:HC78M2S0:S19.2E:22000:255=2:256=deu@3:0:1:33:133:15:0
    -1 971 Zee One;BetaDigital:10920:HC78M2S0:S19.2E:22000:511=2:512=deu@3:0:1:35:133:15:0
    -1 973 Sky Sport News,SportNews;SKY:10920:HC78M2S0:S19.2E:22000:767=2:768=deu@3:0:1:37:133:15:0
    Die kommen hier gerade jetzt mit einer Skystar2-SS2 problemlos rein.


    Oder es ging nicht um Astra1 und Astra2.
    Erfahrungsgemäß ist die Positionierung das einfachste womit man den Empfang verbessern kann. Seit Unwetter ist einer von 2 Kabeln schlechter als das andere so das man CA=... passend setzen sollte wenn man E4 (Supernatural, Person of Interest, broojklyn 99, Marvel Agent of the Shield, The100) in SD aufnehmen will. Da es nur einzelne Sender (hier halt die auf 10729 MHz) trifft, gibt man dann irgendwem die Schuld und nicht unbedingt dem richtigen.
    Man müsste zu Testzwecken der Positionierung halt jeweils eine Starke, Mittler und Schwache Frequenz/Sender kennen und eine "Blende" welche man vor dem LNB immer weiter zu dreht um den Empfang zu schwächen und den Empfang zu optimieren. Nasses T-Shirt geht auch aber mit Klammern sollte man die Schüssel besser auch nicht leicht verziehen.


    Da auf Astra-1/19E auf 10920 etwas liegt könnte man vielleicht das Kabel an Astra1 hängen und sehen ob er Family Zee und Sport1News tuned wobei Zee und Sport1News ja auch kostenfrei als HD zu haben sind.
    Bei Anlagen gibts aber so viele Möglichkeiten (Mutlischalter, DiseqC-Switch,...) das man schlecht Tipps geben kann.


    Das Tunen dauert vemeintlich lange aber in Wirklichkit ist hier die Distro schuld. Wenn man mit wget von Port :3000 den richtigen Kanal per Streamdev Server abspeichert sieht man ja ob Daten reinkommen oder nicht. Das Frontend braucht manchmal aber Sekunden bis er HD anzeigt.
    Wie geschrieben: Da sind Zig Stellen wo es Haken kann.


    Die Engländer sind etwas agiler mit den Frequenzwechseln als hier.
    Lyngsat und King-Of-Sat sind nicht immer die schnellsten. Dankenswerterwise sind aber Channel4-HD und Channel-5HD , CNN HD, BloombergHD, S4C-HD und vielleicht noch 2-4 weitere Sender in S1 mit uralten Steinzeit-S1-Karten aufnehmbar in gutem h.265/FullHD(leider wohl nur 1080i) so wie BibelTV-HD/WDR-HD und Hope-TV-HD auf Astra1-19E.

  • Hi Joe_D
    Würde die 2 Technisat S2 auch gerne nehmen..
    Portokosten übernehme ich gerne ...
    Gruß emma53

    Test_VDR: Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5pre Alpha - Softhddevice Frontend mit Pulseaudio - Kodi 18.9 m. Confluence Skin
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

  • Joe_D : Ich bezahle natürlich auch das Porto.


    Aber hier laufen die zwei S2 problemlos und das drumherum hat Optimierungsbedarf und bei emma53 vielleicht auch.


    Normalerweise hat ein neues Handy neue Techniken (5G, 4G, 3G,...) und bei den alten Techniken (UMTS, EDGE,..) einen Streifen mehr als das alte Handy.
    Aber alle S2-Geräte (ein paar Settop-Boxen und die S2) hatten (auch bei S1 ) schwächeren Empfang als die S1-Geräte welche ich in Nutzung hatte.
    Eigentlich erwartet man bei neuen Geräten, das sie die alten Standards besser können.


    T2 hingegen soll bei nicht-beweglichen Empfängern (Auto,...) besser empfangbar sein als früher T1. Das war wohl laut Wikipedia eine Design-Vorgabe.
    Bei S2 haben die damals vielleicht nicht auf sowas geachtet.
    Die vielen Handies und Lerneffekte daraus (UMTS, LTE bald 5G) kamen ja wohl erst danach. Schlecht für S2, gut für T2.

  • Erfahrungsgemäß ist die Positionierung das einfachste womit man den Empfang verbessern kann

    Am gleichen Multischalter/LNB hängt auch eine Technotrend budget S-1401 die sämtliche Kanäle auf Astra 19E perfekt tuned. Daher und wegen gleichlautender Meldungen von berndb muss ich davon ausgehen, das die Skystar S2 unter linux ein Treiberproblem hat.

    Family TV, Zee (gibt aber auch in HD kostenlos ohne HD+)

    Das macht bei meiner derzeitigen Mischbestückung DVB-S/DVB-S2 keinen Sinn. Dann wird er bestimt mit der S2-Karte einen SD-Kanal aufnehmen und schon kann ich nichtmehr auf die "HD"-Kanäle zappen. Und was soll ich mit HD-Kanälen auf meiner Röhre?

    Das Frontend braucht manchmal aber Sekunden bis er HD anzeigt.

    Wie schon gesagt, bei mir geht es ausschliesslich um SD...

    Aber alle S2-Geräte (ein paar Settop-Boxen und die S2) hatten (auch bei S1 ) schwächeren Empfang als die S1-Geräte

    Das wäre natürlich auch eine Erklärung. Ich werde mal an der Schüssel herumoperieren ;)

    Würde die 2 Technisat S2 auch gerne nehmen..

    Bis jetzt habe ich keine alternative Hardware...

  • Dankenswerterwise sind aber Channel4-HD und Channel-5HD , ... in S1 mit uralten Steinzeit-S1-Karten aufnehmbar in gutem h.265/FullHD(leider wohl nur 1080i)


    War das nicht h264 und nicht h265?
    Und ich dachte Channel -5 HD gibt es nur verschlüsselt, nur die SD-Variante von Channel 5 ist to free to air?!?

  • >> Aber alle S2-Geräte (ein paar Settop-Boxen und die S2) hatten (auch bei S1 ) schwächeren Empfang als die S1-Geräte
    > Das wäre natürlich auch eine Erklärung. Ich werde mal an der Schüssel herumoperieren
    Hier zwei S2 und zwei Skystar-2 in jeweils zwei unterschiedlichen Rechnern.
    Die Skystar S2 (DVB-S1+S2) empfängt auch die S1-Sender schlechter als die Skystar2 (die kann nur DVB-S1 und kein S2) . Wenn ich kann, nehme ich also mit Skystar-2 und nicht mit der S2 auf.
    Vielleicht betrifft das aber auch nur meine Karten-Sorte/Hersteller/Tuner(Skystar2, Skystar-S2) und irgendeine billige Noname-China-S2-Karte empfängt alle Kanäle extragut sogar noch von einer zugeschneiten Schüssel (leicht übertrieben ausgdedrückt) aber keiner sagt es uns.


    Ähnliche Effekte hatte ich auch mit Settop-Boxen wo die S2-Boxen empfindlicher waren und schneller Bildfehler (am gleichen Kabel oder zumindest am gleichen LNB) anzeigten als die viel älteren S1-Boxen. Neue Handies hingegen zeigten die alten Standards (EDGE, UMTS,...) meist mit einem Streifen mehr an als das alte Handy.


    Hier bei mir ist aktuell ein Kabel welches vom gleichen Multischalter kommt merkbar schwächer geworden als das andere. Unwetter, beim Putzen dran gekommen, Kabel umgeknickt und innen angeknackst,... Als ich vor einer Weile alte Kabel anschloss habe ich die Innenleiter mit Sandpapier glänzend gemacht weil mir aufgefallen war, das die recht matt (also wohl oxidiert) waren. Solche Fehler sind schwer zu finden.


    > Am gleichen Multischalter/LNB hängt auch eine Technotrend budget S-1401 die sämtliche Kanäle auf Astra 19E perfekt tuned.
    Schön wenn man in Vergleichs-System hat. Je nach Aufwand vielleicht mal die Kabel kreuzweise austauschen oder die S2-Karte in ein anderem Zimmer mit anderem Kabel an einer anderen Dose ausprobieren. Da sind wohl Frequenzweichen/Filter drin die vielleicht auch kaputt oder schlecht sein können.
    Hier kriege ich Family-TV auf 10921mhz für die alten Serien problemlos rein mit der Skystar 2 und auch mit der (bei Dir nicht so erfolgreichen) Skystar S2.
    Ich glaube ich habe hier keine Sonder-Treiber oder Firmwares von irgendwo geholt.


    Family TV;BetaDigital:10920:HC78M2S0:S19.2E:22000:255=2:256=deu@3:0:1:33:133:15:0
    10920 sind vielleicht die einzigen die 7/8 machen (und dafür aber 22.000 statt 27.500) ist mir grade aufgefallen. Klingt blöd aber viellicht hat eine alte Kanal-Liste noch 27.500 und 4/5 oder was sonst so üblich ist eingetragen. Oder wegen 7/8 und möglicherweise hoher Zwischenfrequenz merkt man Schwächen viel schneller.
    Vielleicht benutzt Astra2 ihn daher nicht. Im Pollin-Prospekt war mir mal bei einem Sat-Kabel der sehr hohe Unterschied bei kleinen und großen Zwischenfrequenzen aufgefallen. 2 Tranponder tiefer ist S2 vom ÖR mit 22.000 und 2/3 aber halt S2. Den könnte man auch mal testen.
    hr-fernsehen HD;ARD:10891:HC23M5O35P0S1:S19.2E:22000:5351=27:5352=deu@3,5353=mis@3;5356=deu@106:5354;5355=deu:1:10355:1:1061:0
    Ansonsten in Lyngsat in den Frequenzen nach unten/oben durcharbeiten.
    http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html
    MLD1> expr 12728 - 11600 höchste Frequenz bei lyngsat für Astra-1 für Ku-Band
    1128 Zwischenfrequenz ?
    MLD1> expr 10920 - 9750
    1170 Zwischenfrequenz ?
    10920 ist vielleicht der Free-TV-Transponder mit der höchsten Zwischenfrequenz also wird - deutlich - am stärksten gedämpft. Oder habe ich einen Denkfehler ? Oder war das allgemeines Trivialwissen und wenn man was schreibt dann immer von 10920 weil das am schlechtesten rein kommt und alles andere nur Kaffeekränzchen ist ?


    LNB ausrichten ist (für mich zumindest) schwer zu messen. Mit Femon am VDR und am Handy per ssh/telnet auf den VDR an der Schüssel stehend kann man sich die Werte zwar anzeigen lassen (ich glaube BER muss man auf 0 kriegen) und den LNB für die paar schlechten Sender optimieren, aber das könnte sicher besser gehen. Nasses T-Shirt über die Schüssel legen und den Empfang verschlechtern und dann LNB feiner ausrichten geht vielleicht auch. Das Problem ist ja, das auf einem Bereich von etwa einem 2-Euro-Stück die Sender gleich gut rein kommen aber man für Reserve (dicke Regenwolken merkt man an der S2 manchmal auch) halt den schlechtesten Sender optimal einstellen müsste.
    Das Thema interessiert leider keinen oder die haben Geld für Elektriker mit Spezial-Messgerät oder Glück beim Empfang.


    Pro7 war vor vielen Jahren froh, als sie die Frequenz auf Astra wechseln konnten weil DECT-Telephone den Empfang verschlechterten. Wenn DSL oder Ethernet am SAT-Kabel vorbei führt, merkt man das vielleicht auch an manchen Sendern.
    http://www.heise.de/newsticker…ECT-Problemen-146658.html
    Alte Geräte lauern speziell in Kellern aber auch sonst in Haushalten und können - vielleicht - durch Einstrahlungen manche Sender verschlechtern - vermute ich einfach mal.
    Allerdings hat die Skystar S2 vermutlich an sich schon ein "schlechtes Gehör" oder "schlechte Augen".


    Wegen HD an der PAL-Röhre: Aufnehmer gibts ja auch noch und FullHD-Monitore werden auch immer billiger.
    Aber Du hast natürlich Recht und wenn ich am Tablett oder Handy neben-her etwas schaue(also dann wohl eher überwiegend höre) lasse ich auch nicht das HD-Signal anzeigen sondern SD.
    Am PC-Monitor hingegen würde ich - falls verfügbar - HD (720p von den ÖR halt meist oder halt Sky Sport News HD) schauen.


    Bernd : Danke für die Korrektur.
    Es ist natürlich 1080i und nur .264. Da hatte ich mich irgendwie vertippt.


    @Allgemeinheit/Astra-2-Nutzer:
    Diese gehen auch mit S1-Karten aufzunehmen/streamen/gucken und brauchen kein S2, sind aber .264 und HD:
    Channel 5HD;BSkyB:10964:hC56M2O0S0:S28.2E:22000:2305=27:2307=NAR;2306=eng:2308:0:7750:2:2057:0
    Channel 4 HD;BSkyB:11126:vC56M2O0S0:S28.2E:22000:2305=27:2307=NAR;2306=eng:2309:0:21200:2:2068:0
    Bloomberg HD;BSkyB:11685:vC56M2O0S0:S28.2E:22000:2335=27:2336;2337=eng:0:0:55392:2:2104:0
    CNN HD;BSkyB:11111:hC56M2O0S0:S28.2E:22000:2324=27:2325=eng;2326=eng:0:0:50290:2:2067:0
    S4C HD;BSkyB:11307:hC56M2O0S0:S28.2E:27500:2350=27:2353=NAR;2351=eng,2352=wel:2354:0:52296:2:2109:0
    Da laufen ja auch Spielfilme oder z.B. Homeland auf Channel 4.
    Viele HD-Versionen von FreeTV-Kanälen sind dort auch verschlüsselt aber manches ist auch frei.


    Ich denke mal, die mitbenutzen ihre S1-Transponder und senden darüber jetzt auch noch manche Sender in .264/1080i. Ich glaube das gibts auch noch nicht sooo lange.
    Channel5 gabs eine Weile lang auch +24 und nicht nur +1 aber jetzt ist es My5. Die ändern immer wieder etwas.
    Auch Mallorca-Rentner mit deutschem Astra-1-19Ost sollten einmal pro Monat Sendersuchlauf machen.
    Und für Astra-2-Nutzer also die englischen Kanäle gilt das vielleicht sogar etwas mehr.


    Diese sind in Deutschland mit S1 (ohne S2) aufnehmbar:
    WDR HD Köln;ARD:12422:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:5501=27:5502=deu,5503=mis;5506=deu:5504:0:28325:1:1201:0
    HOPE Channel HD;-:11243:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:2270=27:2271=deu:0:0:13227:1:1003:0
    Bibel TV HD;ORS:11243:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:2240=27:2241=deu:2245:0:13224:1:1003:0
    Damit kann man HD/.264 am alten VDR mit S1 schon mal testen/aufnehmen/streamen und entscheiden ob und was man macht.

  • Zwei ältere Festplatten aus dem Schrank geholt und zwei vdrs kompiliert:


    a) aktuelles archlinux 32bit (Kernel 5.9.x); Treiber in Kernel vorhanden, nur Firmwaredatei noch in /lib/firmware kopiert

    b) altes 32 bit ubuntu (trusty 14.04) mit Kernel 3.13; diese Treiber hier verwendet


    Ergebnis:

    mit a) bekomme ich auf den ITV HD Kanälen nur grünen Bildmatsch im Player angezeigt, STV HD geht, aber offenbar störanfällig

    mit b) Empfang wie auf Windows mit der gleichen Karte, ITV HD geht auch


    Beim Integrieren des Treibers in den Kernel ist vielleicht was schief gelaufen. Da der in Version b) verwendete Treiber die Firmware offenbar direkt integriert hat, liegt es vielleicht auch an der Firmware? We'll will never know.


    Wer um der guten alten Zeiten willen die Karte unter Linux verwenden will, dem empfehle ich, sie nicht mit einem aktuellen Kernel zu verwenden, sondern sich die Mühe zu machen, den Vorgänger-Patch zu verwenden, wie der in Version b). Die Treiber (getestet die Version für Kernel 3.13) auch nochmal in Anhang.