Orientierungshilfe für Wiedereinsteiger - Sat>IP only VDR

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich vor langer Zeit VDR (s. alte Signatur), dann die Reelbox im Einsatz hatte war ich danach "raus". Nun ist wieder Bedarf an einem kleinen VDR-System und ich möchte hiermit um eine kleine Orientierungshilfe bitten, da sich doch in den letzten Jahren viel getan hat.


    Das System soll in kleinerem Umfang Aufnahmen machen und diese bearbeiten können (Cut, Mux/Demux MP2, Recode MP4)


    Hardware:
    Sat>IP Server Kathrein EXIP 414/E http://www.kathrein.de/sat/produkt/20510103/
    alter VDR-PC (AMD K6/2+ 500MHz, ASUS P5A, Matrox AGP (nur Terminal, kein Linux Desktop wg. Treiber), keine DVB-Karten, 3com-NIC, 80-120GB SingleHDD)


    Anwendungsfall:
    1. Eingangssignal kommt per LAN vom Sat>IP Server in den VDR-PC. VDR soll PC nach Timer starten, aufnehmen (ca. 1-2x 30Min/täglich), Werbung markieren, PC wieder runterfahren
    2. Vom Netbook aus (Atom N450, Intel GMA Grafik, Lubuntu 14LTS 32Bit) sollen die gesetzten Schnittmarken korrigiert werden und dann der Schnitt auf dem VDR-PC angestoßen werden. Dann automatische Umwandlung in MP2 oder MP4 auf dem VDR-PC. Transfer der Dateien auf NAS oder USB-Stick (manuell/automatisch). Dann PC runterfahren.
    3. Abspielen am Panasonic-TV über USB-Stick oder LAN-Zugriff auf NAS (kein Bezug zu VDR-PC).



    Da die Matrox Grafikkarte im VDR-PC die Videos nicht darstellen muß, sollte die Treibersituation kein Problem sein, oder?




    Mit welcher Distribution und PlugIns ist dies am zielführendsten umsetzbar?




    Danke euch für eure Unterstützung.



    cu,
    einnarr

    ______________________________________________________________
    Software: c't-VDR2
    Hardware: ASUS P5A Rev1.04 Bios1011.005, AMD K6/2+ 500Mhz, 320MB RAM, Abit HotRod100, 8*120GB Samsung HDD, 1*DVB-S 1.5, 2*DVB-S Budget, AV-Board, Intel EtherExpress PRO/100 ISA, IR seriell, Nokia VCN 620

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von einnarr ()