vdr-Instanz "verliert" SAT-IP-Tunerinstanz und bleibt hängen

  • Moin zusammen,


    ich kämpfe wieder mit einem VDR-Problem. Mein OctopusNet stellt acht Tuner zur Verfügung. Irgendwann diese Nacht meinte dann der VDR, dass Tuner2 nicht mehr da ist und hat damit die erste /var/log/messages voll geschrieben. Irgendwann wurde die Meldung beendet und eine neue eingeführt:


    Code
    1. Feb 4 12:10:38 (MLD) user.err vdr: [9057] retrying
    2. Feb 4 12:10:38 (MLD) user.err vdr: [9057] retrying
    3. Feb 4 12:10:38 (MLD) user.err vdr: [9057] retrying


    Ich kann auf dem headless VDR allerdings hin- und herschalten und Aufnahmen tätigen - sofern kein Ausstieg wg double-Link.


    Wie kann ich herausfinden, warum:
    1. Ein Tuner flöten geht, obwohl alle anderen noch aktiv erscheinen und die restlichen Tunerinstanzen am OctopusNet durchgewechselt werden.
    2. Was will VDR mir mitteilen - die Aussage, "VDR: [pid] retrying" ist nicht besonders erhellend.


    Gruß,
    Erik.


    Auch das geht vorbei ...

  • Hallo,


    habe aktuell das selbe Problem mit einer OctopusNet DVB-S2 (4 Tuner).


    Das Verhalten tritt relativ schnell auf, innerhalb eines Tages. Auch wenn ich dem satip plugin den Parameter -s <ipaddr>|<model>|<desc> die OctopusNet direkt angebe.
    Bei mir wirkt sich das so aus, dass kein Kanalwechsel und keine Aufnahmen mehr möglih sind.


    Bei Aufnahmen sieht das im Log wie folgt aus:

    Code
    1. 2016-02-09T10:32:18.666571+01:00 vdr: [159] switching device 1 to channel 2 (ZDF HD)
    2. 2016-02-09T10:32:18.666631+01:00 vdr: [159] retrying
    3. 2016-02-09T10:32:18.666653+01:00 vdr: [159] retrying
    4. 2016-02-09T10:32:18.666669+01:00 vdr: [159] retrying
    5. 2016-02-09T10:32:18.666675+01:00 vdr: [159] emergency exit request ignored according to setup



    VDR 2.2


    epg2vdr (0.3.10-GITaf77dc2)
    remote (0.7.0)
    satip (2.2.3)
    streamdev-server (0.6.1-git)
    vnsiserver (1.3.1)
    xvdr (0.9.9)


    Netzwerk ist komplett Gigabit (OctopusNet <-> Switch <-> VDR-Server)


    Andere SATIP clients zeigen dieses Verhalten nicht.


    Gruß
    Dampf

  • Hallo zusammen,


    bei mir tritt der Fehler ebenfalls auf, und zwar wie bei euch auch sporadisch ohne Muster.


    Hier bleibt device 1 hängen:






    Ich habe folgendes Setup:
    OctopusNet C2 4T <-> Switch <-> VDR-Server




    VDR version 2.2.0


    Plugins, jeweils neuste Git-Version:



    Jun 23 23:57:57 vdr vdr: [11940] loading plugin: /usr/local/lib/vdr/libvdr-satip.so.2.2.0
    Jun 23 23:57:57 vdr vdr: [11940] loading plugin: /usr/local/lib/vdr/libvdr-vnsiserver.so.2.2.0
    Jun 23 23:57:57 vdr vdr: [11940] loading plugin: /usr/local/lib/vdr/libvdr-epgsearch.so.2.2.0
    Jun 23 23:57:57 vdr vdr: [11940] loading plugin: /usr/local/lib/vdr/libvdr-streamdev-server.so.2.2.0


    Gibt es hier weiterhin keine Lösung/Workaround?



    Gruß,
    sebmin

  • Laßt mal den EPG-Scan im VDR und dem satip-Plugin weg. Das geht auch einmal täglich über ein cron-Script (gibts im MLD-Forum). Das hat zur Folge das nicht ständig alle Tuner belegt sind und die Hardware nicht so warm wird. Weniger Strom verbraucht die Kiste damit auch.

  • Laßt mal den EPG-Scan im VDR und dem satip-Plugin weg. Das geht auch einmal täglich über ein cron-Script (gibts im MLD-Forum). Das hat zur Folge das nicht ständig alle Tuner belegt sind und die Hardware nicht so warm wird. Weniger Strom verbraucht die Kiste damit auch.

    Hi iNOB,


    ok einen Versuch ist es Wert:



    setup.conf
    EPGScanTimeout = 0




    Das war mir aktuell auch noch ein Dorn im Auge das der vdr mit satip zu jeder Zeit alle (in meinem Fall 4) Tuner blockiert.


    Könntest du noch den Link zum cron-script posten, oder falls das hier nicht gewollt ist per PM schicken?


    Vielen Dank!

  • Das angehängte Script von HTPC_Fan aus dem MLD-Forum führe ich über das scheduler-plugin einmal täglich aus. Je nach Anzahl der abgefragten Sender kann das schonmal ne halbe bis dreiviertel Stunde dauern. Auf einem VDR-Server macht die Vorgehensweise natürlich am meisten Sinn.


    epgscan.sh

  • Ich hab das script noch ein wenig erweitert und es läuft so bei mir.
    * Max Channel wird selber ermittelt
    * Kanalgruppierung werden rausgerechnet. Genaugenommen wird jede Zeile mit weniger als 50 Zeichen gezählt (Bei mit hat der kürzeste Kanal 55 Zeichen).
    * Dummywert, wenn kein Timer gesetzt ist

  • Moin,


    danke, sieht doch gut aus das Skript. Hat das eine gewisse Bewandnis, dass immer nur auf Kanal eins geschaltet wird?


    Code
    1. Di Jun 28 08:22:22 CEST 2016 Geschaltet auf Das Erste HD
    2. Di Jun 28 08:22:34 CEST 2016 Geschaltet auf Das Erste HD
    3. Di Jun 28 08:22:46 CEST 2016 Geschaltet auf Das Erste HD
    4. Di Jun 28 08:22:58 CEST 2016 Geschaltet auf Das Erste HD


    VG
    Erik.


    Auch das geht vorbei ...

  • Da dämmerst mir gerade, dass ich das auch mal bei einem server ohne vdr-plugin-dummydevice hatte.

    Hmm, nu habe ich noch eine Nachfrage: Seit Einsatz des dummydevice wird der eine Stream nicht mehr abgeschaltet, so dass das OctoNet immer Daten pumpen muss.
    Ließe sich das über das Skript noch lösen?


    VG
    Erik.


    Auch das geht vorbei ...

  • Keine Ahnung ob das geht, probier doch mal auf einen IPTV-(Fake-)Kanal zu schalten. Dann müsste doch theoretisch am Octo nix mehr ankommen, oder?

  • Hallo zusammen,


    auch ich hatte das Problem das das Script für einen headless vdr ohne vdr-plugin-dummydevice nicht ordnungsgemäß funktioniert.
    Allerdings führt das vdr-plugin-dummydevice loglischerweise dazu das permanent ein Tuner belegt ist und somit unnötig Strom verbraucht wird.


    Ich habe das Script so angepasst das es auch ohne vdr-plugin-dummydevice ordnungsgemäß funktioniert und als Attachment hier angehangen.


    Ich starte das Script jede Nacht kurz nach 6 per Crontab:
    2 6 * * * /root/vdr_satip_epgscan.sh > /root/vdr_satip_epgscan.log



    Gruß,
    sebmin

  • Interessehalber die Frage: Was ist denn der Vorteil des Skriptes? Ich habe die Tage einen Cronjob angelegt, der einfach nur ein "/usr/bin/svdrpsend SCAN" ausführt. Wie ich das bis jetzt beobachten konnte, wird damit auch das EPG aller Kanäle aktualisiert. Man sieht auch schön, wie alle Tuner der Octopus Net für eine Zeit belegt sind.

    ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1