softhddevice mit High Level OSD

  • Falls es jemandem weiterhilft, ich hatte die Shader damals an OpenGL/ES angepasst und die Version 100 hinterlegt. Hat funktioniert.

    Habe es aber natürlich etwas auf die verfügbaren Funktionen umbauen müssen, siehe hier

    Das ist natürlich die beste Alternative...wenn die Shader noch das tun wie vorher...wovon ich ausgehe ;) Man könnte, falls das dann unter AMD Karten läuft, auch per ifdefs die Möglichkeit erzeugen, per Makefile Schalter entweder für Nvidia oder AMD Karten zu kompilieren...

  • Falls es jemandem weiterhilft, ich hatte die Shader damals an OpenGL/ES angepasst und die Version 100 hinterlegt. Hat funktioniert.

    Habe es aber natürlich etwas auf die verfügbaren Funktionen umbauen müssen, siehe hier


    Gruß

    Andreas


    Die Erstellung von deiner Version bricht leider bei mir mit obiger Fehlermeldung ab. Ich habe versucht deine softhddevice Version zu übersetzen.

  • Die Version von rell ist ja auch für kleine ARM Boxen mit einer anderen GPU und einem speziell dafür von rell entwickelten VDPAU fork. Wenn dann musst du nur die Shader aus meiner Version mit den Shadern aus dieser Version ersetzen.

  • Das geht dann weit über meine "Programmierkennisse" hinaus.

    Tja...keine Arme keine Kekse :)

  • Ich hab auch nen Athlon 5350 und auch das selbe Problem mit softhddevice-openglosd. Laut https://www.x.org/wiki/RadeonFeature/ unterstützen die Kabini APUs sowohl Hardware- als auch (Kernel-) Treiberseitig OpenGL 4.5 (und damit auch GLSL 4.50). Sofern ich das bei meinen Recherchen damals richtig verstanden habe hängt die unter Linux tatsächlich untersützte GLSL Version aber vom Mesa Treiber ab. Und die hängen da traditionell etwas hinterher. Ich nutze aktuell die yaVDR 0.6 Pakte unter Ubuntu 14.04.5 mit aktuellem Mainline Kernel und dem Xenial Hardware Enablement Stack. Sprich Mesa 11.2 und somit auch nicht das neuste. Mehr wie GLSL 1.30 ist damit leider nicht drin. Ab Mesa 12.0 wird dann immerhin mal OpenGL 4.3 untersützt. Welche Mesa Version verwendest du denn bei dir?

    Hab erst jetzt deinen Eintrag entdeckt. Aktuell ist mesa 17.2.3 installiert. Ich denke es liegt eher an dieser info von glxinfo:


    Code
    1. OpenGL shading language version string: 1.30


    OpenGL scheint jetzt nicht alt zu sein:


    Code
    1. OpenGL vendor string: X.Org
    2. OpenGL renderer string: AMD KABINI (DRM 2.50.0 / 4.13.9-1-ARCH, LLVM 5.0.0)
    3. OpenGL core profile version string: 4.5 (Core Profile) Mesa 17.2.3
    4. OpenGL core profile shading language version string: 4.50
    5. OpenGL core profile context flags: (none)
    6. OpenGL core profile profile mask: core profile



    Die OpenGL ES version liest sich aktueller:


    Code
    1. OpenGL ES profile version string: OpenGL ES 3.1 Mesa 17.2.3
    2. OpenGL ES profile shading language version string: OpenGL ES GLSL ES 3.10



    Ich hab gerade hier jemanden gefunden der z. B. den Nvidia und den nouveau Treiber verglichen hat. Anscheinend liegt es an mesa oder den radeon Treiber.


    https://pclinuxoshelp.com/index.php?title=Glxinfo&oldid=1785