[0.6]Nach Update kein Bild

  • Gib mal bitte bescheid. Aktuell läuft mein yavdr so fein, jetzt hab ich doch ein wenig Schiss :-D

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • @EdgarWallace
    Stimmt, erstmal der testen, bei dem es noch nicht funktioniert
    Polaris kann ja mal schnell noch schreiben, wie er geflasht hat :-)

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Ich habe direkt mit Linux geflashed allerdings zuvor die X11 Ausgaben und VDR beendet das war zumindest das was man tun sollte.


    Da nach hatte ich die eine Fehlermeldung die auch Polaris beschrieben hatte das die PCI Adresse nicht passt, da dies zu erwarten war habe ich denn noch geflashed - allerdings habe ich mir auch das Original Flash zuvor gesichert, man weiss ja nie.


    Ich sehe in der history leider nicht mehr welche Befehle ich genau eingegeben habe, die oben auflisteten Optionen funktionieren mit dem aktuell nvflash nicht mehr.


    Ich meine aber folgendes hat bei mir funktioniert:

    Code
    1. ./nvflash -6 file.rom


    Die Option -6 sorgt dafür das man auch ein ROM flashen kann bei dem die PCI ID nicht passt.


    Verwendet habe ich das Linux NVIDIA Firmware Update Utility (Version 5.227): https://www.techpowerup.com/do…lash-5-227-0-1-for-linux/


    Mit nvflash --save filename.rom kann man das aktuell ROM sichern.


    Ich bin aber auch sehr daran Interessiert das Zotac Nvidia ROM zu installieren, auch wenn es bisher keine Auffälligkeiten gab.

    Gruß
    Frodo

  • Ich habe nach der o.g. Anleitung von Polaris installiert. Das ging problemlos allerdings erkennt yaVDR 0.5a noch immer nicht, welcher Schirm angeschlossen ist. Derzeit erkenne ich also keine Verbesserung.
    Polaris , das hat er doch nach Deinem Flashen getan oder? Da frage ich mich, ob ich mit diesem Stand weiter teste oder gleich auf die MSI FW gehe.

  • Das der TV nicht erkannt wird muß nicht am BIOS der GPU liegen, bei Polaris und mir konnte X11 nicht gestartet werden da es ein DMA Fehler gab welchen man in /var/log/Xorg.1.log sehen konnte, der Fernseher wurde mit dem nicht Zotac BIOS trotz zwischen geschaltetem Denon AV Receiver erkannt.

    Gruß
    Frodo

  • EdgarWallace, ich habe easyvdr 2.5 installiert nach dem ich geflasht hatte, dort wurde dann alles sofort erkannt. Danach dann yavdr 0.6 und musste einen anderen NVIDIA Treiber wählen, weil ich nur eine tty console sah. Danach wurde alles erkannt.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Kurzer Zwischenstand, ich sehe nur die Konsole. Werde jetzt folgendes machen:

    Code
    1. apt-get apt-get remove --purge nvidia-*
    2. apt-get install nvidia-319 nvidia-settings-319
    3. sudo reboot


    [EDIT] So sieht das jetzt aus:

    Code
    1. dpkg --get-selections | grep -i nvidia
    2. nvidia-319 install
    3. nvidia-331 install
    4. nvidia-340 install
    5. nvidia-settings install
    6. nvidia-settings-319 install


    Code
    1. modprobe -v nvidia
    2. insmod /lib/modules/3.19.0-47-generic/updates/dkms/nvidia_340.ko


    Kein Bild.

  • Was steht den in der /var/log/Xorg.1.log ?

    Gruß
    Frodo

  • xorg.log enthält:

    Code
    1. NVIDIA(GPU-0): Failed to initialize DMA

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Die von Zotac beschäftigen sich halt einfach zu wenig mit Linux :-(
    Aber warum verstümmeln die (absichtlich??) das VBios ihrer Produkte????

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Dann freue ich mich für dich ;-)

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Yeah! Wieder einer mehr in der glücklichen Runde. Viel Spaß damit :]

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5

  • Danke Euch - jetzt muss nur noch Pulsaudio tun ohne "restart vdr" und dann werde ich mal wieder etwas herauskamen, woran ich in der Vergangenheit gescheitert bin: Dualhead für TV & Beamer. Möglicherweise klappt das jetzt mit dem BIOS. Hat das einer von Euch auch laufen?

  • Ich hab ein Graphtft am laufen gehabt, 2 Ausgänge laufen also.
    Mit 2mal TV-Bild hab ich keine Erfahrung.

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Dualhead für TV & Beamer. Möglicherweise klappt das jetzt mit dem BIOS. Hat das einer von Euch auch laufen?

    Das System ist so vorbereitet, dass man bei einer Dual-Head Konfiguration übers Menü (System -> Vorläufig auf den zweiten Bildschirm schalten) den Bildschirm wechseln kann. Ich habe das nur mit zwei Monitoren ausprobiert, aber ein Beamer sollte sich nicht anders verhalten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)