Magnetschalter für 220V oder andere Lösung?

  • Hallo zusammen - ich suche einen Magnetschalter, der 220V AC schalten kann - Verbraucher ziehen um die 40-70 Watt - also der Strom beträgt dann so um die 0,3 A.


    Ich finde da irgendwie nichts passendes.


    Der Vollständigkeit halber die "Geschichte" drumrum: Ich möchte in Abhängigkeit von Garagentor auf/zu Lüfter grundsätzlich ausschalten/nicht betreiben (wenn Tor nicht zu). Um es nicht zu kompliziert zu machen, ist mir der Öffnungsgrad zunächst mal egal.

  • Such mal bei Amazon/Google nach "Funk Abluftsteuerung"
    Das muss nur "Invers" funktionieren.
    Also Entweder kann das die Steuerung, oder du musst den Reedkontakt so platzieren das es "Umgekehrt" funktioniert.


    gibt es auch "Verkabelt"


    Wird normalerweise für Dunstabzugshauben bei Einzelraumfeuerungen verwendet.


    Chris

  • Danke - ich war auf der Suche nach "ohne Funk" - nicht weil mich Funk stört, sondern weil ich dachte, wozu noch funken....und verkabelt müsste ja günstiger sein -ist aber kurioserweise teurer...

  • Danke - hat geholfen.

  • Hi,


    warum nicht einfach einen Türkontaktschalter:


    z.B: https://www.conrad.de/de/tuers…x11-ip65-1-st-284385.html


    Vorteil: Keine Elektronik und kein Stromverbrauch.


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Wenn er 7 Wochen drauf warten kann ;)

  • Oder wie schon vorgeschlagen "mechanisch" und ohne Löten wäre der hier http://www.pollin.de/shop/dt/N…Endschalter_XZ_8_108.html oder der hier http://www.pollin.de/shop/dt/N…Endschalter_XZ_8_112.html . Kabel rein, anklemmen und gut...


    Der Endschalter XZ-8/112 ist ip64, aber das Gummi um den Stößes vorn sollte man hin und wieder mit Silikonspray bearbeiten, sonst wird der etwas hakelig. Wenn man den geschützt (z.B. im Haus) irgenwo montiert, kann man das Gummi um den Stößel auch ein wenig wegschneiden, dann reagiert der deutlich flinker (z.B. Als Türkontakt für Licht in einem Abstellraum, Dachboden... )

    Server: Hardware: Intel DH77KC, Celeron G1610, 8GB RAM, 1x 5TB HDD, 2x WD 1,9TB HDD; 1x 64 GB SSD (root), 4x TT3600 USB DVB-S2, System Ubuntu 18.4 / YaVDR ansible headless
    Wohnzimmer-Client: Hardware: Asus At5-ion-T Deluxe (ION2-Board), 2GB Ram, 30GB SSD, USBASP-IR-Emfänger und Einschalter, ohne DVB-Karte, passiv gekühltSystem: YaVDR 0.5, Zugriff auf Server per remote-frontend (defekt).
    Client: Hardware: Lenovo Q150 (nur Netzwerk, 1GB RAM, ohne DVB-Karte, Igor-USB-Empfänger) System: Ubuntu 18.4 / YaVDR ansible