[Announce]: yaVDR-Pakete verwenden für Raspian Jessie

  • Ok, den Fehler mit dem Encoding kann ich auf meinem Raspberry Pi reproduzieren, wenn der Zugriff auf /net nicht klappt, musst du dir mal die Konfiguration von autofs ansehen - läuft der Dienst?

    Code
    1. systemctl status autofs

    Und wie sieht die /etc/auto.master aus?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hier die Infos. Danke.


    Was bedeutet "automount[1524]: key "wohnzimmer" not found in map source(s)"?


  • So, den Fehler beim Auslesen des Encoding habe ich behoben, jetzt macht er das nur beim ersten Mal nach dem Aufbau der Verbindung: https://raw.githubusercontent.…ea34/usr/bin/avahi-linker


    Funktioniert die Auflösung mit dem hostname des VDR "wohnzimmer" prinzipiell vom Raspberry Pi aus? Also z.B.

    Code
    1. ping wohnzimmer

    ?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich bin mir auch nicht sicher, ob es gesund ist die Systemd-Units für nfs da einfach so reinzukopieren - schließlich ist das bei Debian nicht ohne Grund anders gelöst. Besser wäre es die Abhängigkeiten der avahi-linker.service sauber auf das System anzupassen - ich probier das mal in einer Jessie-VM.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, das funktioniert:

    Code
    1. # ping wohnzimmer
    2. PING wohnzimmer (192.168.179.24) 56(84) bytes of data.
    3. 64 bytes from wohnzimmer (192.168.179.24): icmp_seq=1 ttl=64 time=0.205 ms
    4. 64 bytes from wohnzimmer (192.168.179.24): icmp_seq=2 ttl=64 time=0.211 ms
    5. 64 bytes from wohnzimmer (192.168.179.24): icmp_seq=3 ttl=64 time=0.209 ms


    Danke, werde ich gleich mal den avahi-linker updaten. :)


    Edit: hier mal das avahi-linker Log nach einen reboot:

  • Beim autofs-Paket für jessie ist die /net Funktionalität kaputt (vgl. https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=743939 ) - da es unter Ubuntu 16.04 mit autofs 5.1.1-1 funktioniert, würde ich mal das Paket aus stretch lokal neu bauen, das hat zumindest bei mir in der VM geholfen: https://packages.debian.org/stretch/autofs

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Super, wieder Schritt weiter. :) Vielen Dank.
    Ich habe erstmal das deb Paket installiert und nun wird unter /net das "wohnzimmer" angezeigt. Leider kann ich nicht ins Video Verzeichnis wechseln, hier gibt es eine Fehlermeldung, dass es nicht vorhanden ist.
    Im Log habe ich das gefunden:

    Code
    1. Mär 06 15:41:45 pi3 rpc.statd[955]: Version 1.2.8 starting
    2. Mär 06 15:41:45 pi3 rpc.statd[955]: Flags: TI-RPC
    3. Mär 06 15:41:45 pi3 rpc.statd[955]: failed to create RPC listeners, exiting


    Meinst du, ich soll das Paket aus den Sourcen bauen oder reicht es das armhf Paket zu installieren?

  • Hast du die Systemd-Units, die du laut [Announce]: yaVDR-Pakete verwenden für Raspian Jessie heruntergeladen hast wieder entfernt und dafür die Abhängigkeiten von avahi-linker.service angepasst? Ich würde nicht an den Diensten für NFS herumbasteln, wenn man nicht genau weiß, wie das zusammenspielt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Habe jetzt die nfs-client.target Datei und aus der avahi-linker.service den nfs-client.target Teil entfernt. Dann habe ich noch rpcbind als Dienst enabled und als Abhängigkeit in die avahi-linker.service eingetragen. Nun funktioniert hier alles, auch nach einen reboot. :)
    Danke seahawk1986 für deine Hilfe, Tipps und deine Ausdauer. :D

  • Hallo,
    ich bekomme ohne dbus2vdr mit avahi-linker folgendes Problem:


    Wieso kommt es zur Fehlermeldung:

    Code
    1. ERROR (svdrp.c,428): Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)

    ? Mit dbus2vdr gibt es das Problem nicht.

  • Das passiert wohl, wenn man nach dem Senden von "QUIT" nicht liest, was der VDR geschrieben hat - probier mal nach der Zeile https://github.com/yavdr/vdr-a…/usr/bin/avahi-linker#L59 noch ein

    Code
    1. _ = self.telnet.read_until(b'\n')

    einzufügen (auf die Einrückung mit Leerzeichen achten).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Super, nun kommt diese Fehlermeldung nicht mehr, Danke. :)


    Eine Sache habe ich noch. ;)
    Der avahi-linker.service Dienst wird bei mir hier zu Früh gestartet, so dass der rpc.statd Dienst mit exit beendet wird. Warte ich aber 60 Sekunden funktioniert alles.



    Ich finde diese Lösung nicht wirklich schön. Wie kann man dies besser lösen bzw. welcher Dienst startet erst, wenn die anderen VDR im Netzwerk erreichbar sind?

  • Ich habe mir Systemd unter Debian und Ubuntu noch nicht genau angesehen, aber eventuell hilft es auf das network-online.target zu warten, falls das das vom Networkmanager implementiert wird.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Leider klappt das auch nicht. :(
    Eventuell fehlt noch ein Dienst!?



    Die avahi-linker.service sieht nun so aus:





    EDIT:
    hier mal ein systemctl status:

  • Es scheint ein Bug unter Jessie zu sein. Siehe hier.


    Ich setzte nun rpcbind_plumber.py ein. avahi_linker habe ich aus den automatischen start entfernt und starte den rpcbind_plumber.py nun automatisch. Ich habe das Script wie folgt noch angepasst (leider mit sleeps drin).
    VDR starte ich ein wenig später und habe das Start-Script vdr.service um ein Eintrag erweitert.(startet nun ~2Sekunden später)

    Code
    1. [Unit]
    2. Description=Video Disk Recorder
    3. +After=systemd-modules-load.service network-online.target


    Funktioniert bisher sehr zuverlässig....