0.6.0: VDR stürzt kurz nach dem Start ab

  • Hi,
    ein sudo apt-get install nvidia-304 hat bei mir gereicht und ich hatte endlich ein Bild.
    Allerdings stottert das Bild jetzt und hat teilweise Artefakte.


    Also habe ich mir den 3.16 Kernel geholt wie beschrieben, hat leider nichts gebracht.
    Hat jemand eine Idee?


    Steffen81 , hast du die Tonproblem gelöst? meiner ist auch noch stumm..


    Code
    1. 02:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation C77 [GeForce 8300] [10de:0848] (rev a2)
  • Hallo Ako400,


    ich habe das hier gemacht.
    Link


    Bild ist bei mr super.
    Seither keine Probleme mehr.


    Gruß
    Steffen

    Produktivsystem
    Hardware: Thermaltake DH101 mit SoundGraph iMON IR/LCD 0038 LCD, ASUS M3N78-EM, AMD Athlon X2 4850e, 4 GB DDR-2 RAM, 2 TB HD, W-Lan, Skystar HD und Skystar 2
    Software: yaVDR 0.6.0

  • Hallo zusammen,


    nur zur Dokumentaiton: Diejenige, die bisher ihre alte 8200er noch nicht zu laufen gebracht haben, können den Tipp aus diesem Post: [0.6.0] VDR startet nach Installation nicht versuchen. Danach hatte ich keine Probleme mehr ohne anderen Kernel oder Nvidia-Treiber zu installieren.


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Hallo,



    bei mir kommen auch beim Updaten der NVidia.Treiber bzw des Kernels in einer frischen Neuinstallation Fehler bezüglich des Hashs:





    Hat jemand einen Vorschlag? Den apt-Cache habe ich schon geleert, jedoch ohne Erfolg



    Grüße
    Troubleshooter

  • Da spinnt der deutsche Ubuntu-Mirror vermutlich mal wieder - du kannst auf einen anderen umstellen:

    Code
    1. sudo sed -i 's/de\.//g' /etc/apt/sources.list
    2. sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by mini73 ().

  • Hi,



    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Leider ist der Produktiv-VDR im Moment wieder geperrt (sonst leidet der WAF). Ich werde es die nächsten Tage noch mal probieren




    Grüße
    Troubleshooter

  • Hallo Seahawk,
    meine:

    Code
    1. 02:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation C77 [GeForce 8300] [10de:0848] (rev a2)


    Hustler

  • Hi, ich habe auch das Nvidia-Treiber Problem mit einer build-in-GF8200...
    Bei mir ist natürlich der VDR nach dem ersten Start mehrmals abgestürzt, bis ich die Lösung hier gefunden habe. Danke dafür ;)


    Im [ANNOUNCE] Thread steht:

    beim ersten Start nach der Installation läuft das Upstart-Skript first-vdr-start - bitte den Rechner nicht neu starten, solange das aktiv ist (wenn es fertig ist löscht es sich selbst aus /etc/init/first-vdr-start.conf) - danach sollte der VDR gestartet und das Frontend angezeigt werden.


    Wie kann ich sicher gehen, dass das Skript alles korrekt erledigt hat, wenn mir doch der VDR beim ersten Start ständig abgeraucht ist?

    VDR1: Antec New Solution NSK2480 mit Asrock K10N78M Pro | 2GB Ram | GeForce 8200 |AMD Athlon x2 250 | Ferni: Harmony 200 + IRF Media W-01RN | Display: Futaba mdm166a | Terratec Cinergy 1200 & Skystar 2 DVB-S | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19
    VDR2: ESPRIMO E5625 | 4GB Ram | GeForce 8200 | AMD Sempron LE-1250 2,2GHz | Ferni: 0471:20cc | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.13

    VDR3: ESPRIMO E720 | 8GB Ram | GeForce GT730 2GB | INTEL PENTIUM Core G3220 CPU 2x 3,0GHz | Ferni: 0471:20cc | Sundtek DVB-C | yaVDR 0.6.1 Kernel 4.4 / LibreELEC 8.1.2 Dualboot

  • Wenn der VDR versucht zu starten, ist es schon durchgelaufen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Alles klar! Danke ;D

    VDR1: Antec New Solution NSK2480 mit Asrock K10N78M Pro | 2GB Ram | GeForce 8200 |AMD Athlon x2 250 | Ferni: Harmony 200 + IRF Media W-01RN | Display: Futaba mdm166a | Terratec Cinergy 1200 & Skystar 2 DVB-S | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19
    VDR2: ESPRIMO E5625 | 4GB Ram | GeForce 8200 | AMD Sempron LE-1250 2,2GHz | Ferni: 0471:20cc | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.13

    VDR3: ESPRIMO E720 | 8GB Ram | GeForce GT730 2GB | INTEL PENTIUM Core G3220 CPU 2x 3,0GHz | Ferni: 0471:20cc | Sundtek DVB-C | yaVDR 0.6.1 Kernel 4.4 / LibreELEC 8.1.2 Dualboot

  • Hallo,




    ich muss den Thread noch mal nach oben holen. Nachdem ich den Fehler auf ein temporäres Problem im Ubuntu-Mirror geschoben habe, habe ich nun noch mal das Installationsmedium geladen, gebrannt und die Installation erneut versucht. Leider gelngt es aufgrund des ungültigen Hashs immer noch nicht, den Kernel oder den Treiber zu installieren (siehe diesen Beitrag).


    Hat jemand noch irgendeine Ahnung, woran das liegen könnte? Wie könnte man die Sache weiter einkreisen?



    Grüße
    Troubleshooter

  • Lösch doch mal alles unterhalb von /var/cache/apt/archives und lade die Pakete noch mal vom Mirror ohne "de." herunter.


    Lars.

  • Hi,



    danke für die Rückmeldung.. Ich habe jetzt noch mal versucht, das Sytem zu installieren.


    Zuerst ist mir aufgefallen, dass direkt nach dem Start der Installation (nach der Auswahl des Tastatur-Layouts, nach der Hardwareerkennung?) im Log fehlerhafte Dateizugriffe auftreten ("end_request: I/O error, dev fd0, sector 0", "EXT4-fs (fd0): unable to read superblock"). FD0 müsste die Flobby Disk sein? Hab ich gar keine am Rechner... Nach ca. 15 Minuten läuft die Installation nomal weiter, hängt nur noch mal beim Preseed zum Kopilieren des Kernels (?).


    Nach dem ersten Start bin ich auf die Konsole gewechselt und habe versucht, Deine Tipps zu berücksichtigen. Den Ordnerinhalt gelöscht, und dann die Sourcen umgestellt (wie hier beschrieben.


    Auch dabei treten schon die Fehler auf:



    Das Aktualisieren der NVidia-Treiber funktioniert dann konsequenterweise auch nicht.



    Tja, weiter weiß ich dann auch nicht mehr. Vielleicht ist die eigentliche Installation schon fehlerhaft? Habe in der Suchfunktion einen Fall gefunden, wo es daran lag (hier). Aber da kann man doch eigentlich gar nichts falsch machen?


    Grüße
    Troubleshooter

  • Hi,


    ich habe mit 2 verschiedenen DVDs probiert die ich jeweils separat runtergeladen habe.


    Mit Stick hatte ich einmal versucht, aber da hat er nur Ubuntu installiert (war ein bekannter Fehler hier im Board und da wurde empfohlen, bei DVD zu bleiben)...


    Ich werde allerdings dann noch mal mit nem Stick probieren



    Grüße
    björn

  • Hallo,



    nächster Versuch.



    Zuerst ist mir im BIOS aufgefallen, dass dort ein Eintrag "Legacy diskette A:" steht, der auf 1,44MB oder so gesett war. Habe ihn auf disabled gesetzt, dann sind die Fehler der Dateizugriffe ("end_request: I/O error, dev fd0, sector 0", "EXT4-fs (fd0): unable to read superblock") bei der Installation weg.


    Dann habe ich noch mal installiert, einmal mit USB Stick (mit dd geschrieben), und einmal mit der vorhandenen DVD.


    Bei beiden Versuchen läuft die Installation (scheinbar?) problemlos durch und yavdr startet mit dem jeweiligen Logo.


    Sowohl die Installation des NVidia Treibers als auch des Kernel 3.19 brechen dann mit dem Hash-Fehler ab. Habe den Ordner /var/cache/apt/archives vor jedem Versuch gelöscht, ebenfalls die Mirrors umgestellt.


    Ich habe wie hier beschrieben die Option pci=nomsi eingefügt.


    Jetzt channels.conf eingespielt und ich habe ein Bild. Mal sehen, ob es stabil ist oder abstürzt. Trotzdem sieht die installation nicht richtig aus. Sollte der VDR nicht beispielsweise mit PearlHD starten? Tatsächlich läuft LCARS?


    Grüße
    Björn


    Jetzt ha