Timer VPS Signal

  • Hallo zusammen,


    ich wollte heute seit langem mal wieder "Eine schrecklich nette Familie" aufnehmen. Auf RTL Nitro kommen da sonntags gleich mehrere Folgen hintereinander.


    Ich habe also einen Timer für jede Folge gesetzt. Dummerweise ist die erste Folge zu "kurz" und ich habe in der Aufnahme der Folgen wegen des Vor- und Nachlaufs immer ein Stück der nachfolgenden Episode.


    Kann man das eventuell per VPS unterbinden? Vor- und Nachlaufzeit steht im Moment noch auf Standardwerte.


    So viel ich weiß wird VPS immer noch nicht von alles Sendern unterstützt, ist das richtig?


    Gruß


    Mirko

  • Hallo Mirko,


    VPS wird meines Wissens nur von den ÖR Sendern halbwegs ordentlich unterstützt. Ob die privaten überhaupt ein VPS Signal senden, kann ich nicht sagen, aber geh mal davona us, dass sie es nicht unbedingt pflegen und Verschiebungen damit realisiert werden. Somit aus meiner Sicht für RTLNitro unbrauchbar.
    wikipedia bestätigt, dass es digitales VPS ausschließlich bei ÖR Sendern gibt.


    Gruß Micha

    The post was edited 1 time, last by zaubi4u ().

  • Ok wie mache ich das dann am Besten wenn ich Sendungen aufnehmen möchte, die hintereinander kommen?


    Keine separaten Timer für die Sendungen setzen sondern nur einen, der vor der ersten Sendung anfängt und nach der letzten aufhört?


    Und dann in der Nachbearbeitung schneiden?



    Gruß



    Mirko

  • Hi,


    ich mache 10 Minuten Vor- und Nachlauf, pro Episode. Bei 95% der Aufnahmen reicht das.


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Also ich setze in so einem Fall trotzdem für jede Sendung einen Timer. Dann hat man zwar ein paar Minuten jeder Sendung zweimal, aber das Nachbearbeiten finde ich so übersichtlicher.

  • Für jede Sendung einen eigenen Timer mit der gleichen Vor- und Nachlaufzeit. Für Sender die sich nach der Uhr richten können 2 Minuten vorher und 10 Minuten nachher, für RTL-Sender dann jeweils 10 Minuten Vor- und Nachlaufzeit. Bei nur einem Timer für alle Aufnahmen hat man sonst nach dem Schnitt keine passenden EPG-Daten drin.


    Wenn ich Aufnahmen in der Nacht von Samstag auf Sonntag machen will und am Abend eine Show kommt, stelle ich die Nachlaufzeit auf 1 Stunde, obwohl Gottschalk schon lange nicht mehr auf Sendung ist.