GraphTFTng oder GraphLCD am RaspberryPI

  • Hallo zusammen,


    momentan bin ich dabei mir einen RPI2 mit VDR 2.2.0 aufzubauen. Das läuft alles ganz super, aber irgendwie fehlt mir noch ne Anzeige für den aktuell eingestellten Sender usw...
    Ich habe gesehen, dass es ein offizielle Display für den RPI gibt. Weiß jemand, ob man das per GraphTFTng ansteuern und weiterhin den HDMI Port für's rpihddevice verwenden kann?



    Dann wäre da noch das graphlcd Plugin....
    Auf der Seite hier bin ich über jemanden gestolpert, der ein T6963C Display per GPIO am Raspberry PI angebunden hat.
    Das wäre auch eine super Lösung. Leider müsste ma da sicher einiges am Code des Plugins anpassen und um meine Programmierkenntnisse ist es etwas spärlich bestellt. Das graphlcd Plugin kann mit dem T6963C ja prinzipiell umgehen. "Leider" tut er das, wenn ich das richtig gesehen hab, immer über ein Device.
    Hat da vielleicht schon jemand etwas angepasst, damit es mit dem RPI läuft und ich hab's nur nicht gefunden?


    Danke schon mal .


    Jarod

    Gehäuse: Intertech 4U 4416, Board: Supermicro X11SAE; Kathrein EXIP418; OS: Ubuntu 18.04; Plugins: xineliboutput, satip, burn, femon, live, streamdev-server, text2skin:anthra-1920

    2x RPI2/3; Plugins: rpihddevice; videodir via NFS


  • Hi,


    Wie schaut es hiermit von Pollin aus, das Teil geht an die gpio Pins dran.
    Für die Anzeige von Sender + Zeit sollte es ja reichen.

    Gruß Martin (linuxdep)