[ANNOUNCE] HD Ausgabeplugin für Raspberry Pi, Version 1.0.0

  • Da das rpihddevice-Plugin den OMX-Player als Grundlage nutzt und der OMX-Player über Paramterangabe dazu animiert werden kann ein bestimmtes Display zu nutzen, kann ich mir vorstellen das ein kleiner Patch hier helfen könnte.


    Ich habe das jetzt mal implementiert und die Option von omxplayer übernommen:


    Code
    1. --display display used for output:
    2. 0: default display (default)
    3. 4: LCD
    4. 5: TV/HDMI
    5. 6: non-default display


    Zwei Einschränkungen gibt es:
    - HDMI Mode-Switching funktioniert nur bei HDMI als primäres Display
    - Die Ausgabe aufs LCD mit HDMI als primäres Display funktioniert derzeit nicht ("--display=4" als Pluginparemeter und "display_default_lcd=0" in config.txt). Omxplayer zeigt aber das selbe Verhalten weshalb ich davon ausgehe, dass dies ein Firmwareproblem ist.


    Die Änderungen sind in git eingecheckt.


    Gruss
    Thomas

  • Die Änderungen sind in git eingecheckt.


    Thomas, Du bist mein Held! Die ersten Tests laufen einwandfrei.
    OSD und Fernsehbild kommen aus dem HDMI Ausgang und ich kann /dev/fb0 für das GraphTFTng nutzen, das mir jetzt endlich auch was anzeigt :-)


    Danke vielmals!

    Gehäuse: Intertech 4U 4416, Board: Supermicro X11SAE; Kathrein EXIP418; OS: Ubuntu 18.04; Plugins: xineliboutput, satip, burn, femon, live, streamdev-server, text2skin:anthra-1920

    2x RPI2/3; Plugins: rpihddevice; videodir via NFS


  • Nach dem Nachfragen bei Freunden nicht zu Erfolg führten, oute ich mich mal:
    Was macht das Plugin eigentlich ?
    Ich hab einen RPI mit MLD5 und hab nen prima Bild am HDMI. Wofür würde ich dein Plugin einsetzen?
    LG
    Jürgen

    WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD S2 5.5 * Atric USB
    Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
    Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

  • Ich hab einen RPI mit MLD5 und hab nen prima Bild am HDMI. Wofür würde ich dein Plugin einsetzen?

    Na rate mal, welches VDR-Plugin die MLD nutzt, um die Ausgabe auf dem Raspberry Pi zu realisieren :whistling:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wenn du so fragst ist es wohl nicht softdevice.

    Man könnte ja mal ganz verwegen einen Blick in das Menü für die Plugin-Konfiguration des VDR werfen und nachsehen, was da an geladenen Plugins gelistet wird ;)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Da der MLD ootb lief bestand keine Notwendigkeit.
    Danke für die Aufklärung. Das Plugin läuft in MLD5 echt prima. Hat mir schon einen verregneten Urlaub gerettet.

    WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD S2 5.5 * Atric USB
    Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
    Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

  • Mit der neusten Firmware lässt sich das LCD auch für die Videoausgabe nutzen, während die Konsole am HDMI läuft. Dazu das Plugin mit Parameter "--display=4" starten und "display_default_lcd=0" in die /boot/config.txt eintragen.


    Gruss
    Thomas

  • Da das Plugin inzwischen auch als Paket für Raspbian erhältlich ist, habe ich das Wiki mal um ein kurzes HowTo ergänzt. Vielen Dank an e-Tobi für die Aufnahme ins Repository!


    Vielen Dank für die Info. :)
    Habe mich jetzt an das Update zu Debian-jessie gewagt und dadurch wurde alles ein wenig leichter! :)


    Gruß, Uwe

  • hi


    gibt es eigentlich sowas wie die perfekten einstellungen was deinterlacing und auflösung angeht ..


    habe immer mal wieder probleme damit .. mal ist kein deinterlacing da, mal flackert das bild und ich muss dann irgend wie rumstellen bis mal ne einstellung besserung schafft, aber perfekt ist es nie...


    geade der unterschied von hd sender zu sd


    vg mentox

  • ok dann warte ich mal .. ihr seit ja gut dabei :-)


    vg mentox

  • reufer
    Hier [1] habe ich komische verhalten von rpihddevice wurde ich sagen, sicher bin ich mir es aber nicht!


    [1] VDR startet auf genau einem Sender einfach neu

  • Ein coredump beim stopen von VDR. Dmesg zeigt keinen fehler bezüglich usb dvb-s2 device.


    VDR Log:


    coredump:

  • Hier [1] habe ich komische verhalten von rpihddevice wurde ich sagen, sicher bin ich mir es aber nicht!

    Ein coredump beim stopen von VDR. Dmesg zeigt keinen fehler bezüglich usb dvb-s2 device.


    Der Coredump macht für mich keinen Sinn und ich kann mir auch nicht vorstellen, wo es im Audio-Decoder-Thread beim Beenden knallen soll. Ich vermute, es war einfach gerade jener Thread aktiv, als VDR gekillt wurde.


    Falls du das Problem nachstellen kannst, bitte zuerst prüfen, ob wirklich rpihddevice dafür verantwortlich ist und dann am besten eine neue Diskussion starten. In einem Announce-Thread aufs Geratewohl Coredumps zu posten, ist wenig hilfreich.


    Gruss
    Thomas

  • Danke für deine Antwort, werde ich es falls so etwas wieder auftrit so machen. Sorry für falschen Alarm.

  • Ein Bugfix-Release: vdr-rpihddevice-1.0.1.tgz



    Gruss
    Thomas

  • Hungarian AAC radio channels on 9° East 11957 Mhz V are working now, thanks.

    Server: Celeron J1800M-D3P, 6x DVB-S2 adapter, 6x Inverto quad LNB.
    Client 1: RPi 2 model B, rpihddevice, Sharp 42" LC40LE600, Client 2: RPi 1 Model B, rpihddevice, Asus Led HD monitor, Client 3: RPi 1 Model A, rpihddevice, CRT TV, Client 4: RPi 3, rpihddevice, in test.
    VDR user since: 2005-11-27 (#1199)

  • Seit einem kürzlich veröffentlichem Firmware-Update funktioniert nun auch endlich der Advanced-Deinterlacer zusammen mit dem beschleunigten OSD:


    Code
    1. 2016-04-23: Version 1.0.3
    2. -------------------------
    3. - new:
    4. - re-enable advanced deinterlacer for SD streams, requires recent firmware
    5. - fixed:
    6. - don't ignore audio frames for slow trick speeds to keep clock in sync


    vdr-rpihddevice-1.0.3.tgz


    Zwar nicht mehr ganz aktuell, aber der H.265-Parser hat auch zum allgemeinem Codec-Verständnis beigetragen: ;)


    Code
    1. 2016-04-04: Version 1.0.2
    2. -------------------------
    3. - fixed:
    4. - send proper end of sequence packet after playing single video frame


    vdr-rpihddevice-1.0.2.tgz


    Gruss
    Thomas