Aussetzer (mehrerer Sekunden) im Live TV und in Aufnahmen

  • Hallo,


    ich beobachte seit meinem Umstieg von Sat auf Kabel immer wieder Aussetzer in Aufnahmen und im Live-TV. In den Aufnahmen fehlen dann immer mehrere Sekunden bis Minuten und im Live-TV äußert sich das darüber, dass Bild und Ton stehen bleiben und man noch einmal auf einen anderen Kanal umschalten kann, wo das Bild dann schwarz bleibt. Nach einer gewissen Zeit (Sekunden bis Minuten) startet der VDR dann anscheinend neu und alles läuft wieder wie normal. Ich meine dies nur auf Pay-TV-Sendern (Sky) und vor allen Dingen nachts gesehen zu haben, dass kann aber auch daran liegen , dass ich fast nur Sky schaue und das vor allem nachts. :-)


    Logauszug einer Aufnahme:


    Und aus Live-TV:


    Kann mir jemand bei der Fehlersuche weiterhelfen?


    Gruß


    joachim

    Registrieter VDR User Nr. 1237


    The post was edited 1 time, last by joachim-h ().

  • Hat keiner einen Tipp was ich testen könnte oder in welchen Logs ich vielleicht was finde?

    Registrieter VDR User Nr. 1237


  • Hi,
    hab von Sky null Ahnung, aber im Log:
    Oct 4 03:33:54 vdr vdr: codec: buggy libav, use ffmpeg


    Ich denke, dass klingt nach nem Problem, da Softhddevice öfter framedrops zeigt, die er dann auslässt.
    Wahrscheinlich hilft eine anders compilierte ffmpeg-Version. Du könntest mal die easyvdr Live-Version testen, ob es damit auftritt.


    Dass die Graka nicht zu heiss wird, hast du sicher schon beobachtet?


    Den VDR Neustart kann man in den VDR Einstellungen verhindern, Notaus oder so ähnlich genannt.


    Ich vermute ein Vorverstärker könnte auch helfen, bin auch Kabel gestraft und da hilft das ganz gut. Gute Tuner sind auch hilfreich, aber bei Sky gehts dann natürlich in nicht zu diskutierende Bereiche, fürchte ich. Ich nutze Sundtek-Stick von 2010 und Satelco PCI-Karte. Der Stick ist der Satelco weit überlegen... und hat kein CI...


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Danke schon mal für die Antworten, Stefan.


    Hi,
    hab von Sky null Ahnung, aber im Log:
    Oct 4 03:33:54 vdr vdr: codec: buggy libav, use ffmpeg


    Ich denke, dass klingt nach nem Problem, da Softhddevice öfter framedrops zeigt, die er dann auslässt.
    Wahrscheinlich hilft eine anders compilierte ffmpeg-Version. Du könntest mal die easyvdr Live-Version testen, ob es damit auftritt.


    Das habe ich aber schon in anderen Threads gefunden, wo immer kommentiert wurde, dies sei kein Problem, da er ja auf ffmpeg ausweichen könne.


    Hi,
    Dass die Graka nicht zu heiss wird, hast du sicher schon beobachtet?


    Habe ich ehrlich gesagt noch nicht, werde ich aber gleich mal überprüfen. DIe Fehler fingen nur genau mit dem Umstieg auf Kabel an.


    Hi,
    Ich vermute ein Vorverstärker könnte auch helfen, bin auch Kabel gestraft und da hilft das ganz gut. Gute Tuner sind auch hilfreich, aber bei Sky gehts dann natürlich in nicht zu diskutierende Bereiche, fürchte ich. Ich nutze Sundtek-Stick von 2010 und Satelco PCI-Karte. Der Stick ist der Satelco weit überlegen... und hat kein CI...


    Kannst Du einen empfehlen? Ich liebäugele mit einem "2-Geräte Verstärker" für die Steckdose.


    Gruß


    Joachim

    Registrieter VDR User Nr. 1237


  • Hi,
    hatte bis vor kurzem nen 1 Kanal Verstärker am Limit mit 2 bis 3 T-Stücken dahinter. Der ist neulich thermisch durchgebrannt, da beim Umbau unter Plane zu heiss... Daher nutze ich atm den Ausgang der Satelco als Verstärker. Mit T-Stück aber nicht das Wahre... 3. Abzweig ist nur für Test-VDR.


    2-Ausgangs-Verstärker ist aber besser!


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • hallo,


    du könntest mal versuchen die aufnahem auf einem anderen computer mit vlc abzuspielen ob da an den gleichen stellen feher/aussetzer sind, evtl. ist es ja "nur" ein problem beim dekodieren/replay


    außerdem sollte man sich mit dem femon plugin (bei yavdr unter system singanlinformation) nachsehen ob BER hohe werte anzeigt oder gar UNC etwas anzeigt, das würde definitiv schlechtes signal bedeuten


    also erst mal eingrenzen ob es an der aufnahem oder dem replay liegt

  • Werde ich tun. Danke schon mal für die Tipps. So bald ich was neues weiß oder nichts geholfen hat, melde ich mich hier wieder.

    Registrieter VDR User Nr. 1237