Diskussion: Adblock Plus und die Alternativen.

  • Hallo,
    ihr habt doch sicher diesen Artikel mitbekommen: http://www.mobilegeeks.de/arti…-eyeo-abmahnungen-drohen/
    Das ist ja nicht das erste Mal, wo Adblock Plus negativ in der Presse war.


    Ich selbst verwende ja aktuell uBlock Origin und blocke einfach alles.
    Ich verstehe schon, dass das zum Teil das Geschäftsmodell von vielen Websites ist. Mich stört aber, dass ich über die Werbung auch getrackt werde.
    Und ein zuverlässiges Tracking-Filter Addon habe ich noch nicht gefunden.


    Was haltet ihr von der ganzen Sache? Was nutzt ihr?

  • ich nutze am mac glimmerblocker
    und für facebook folgende Einträge in der Hosts da es noch kein ipv6 kann :-/



    glimmerblocker hat den Vorteil das es nicht browser/anwendungsspezifisch ist

  • Hallo Copperhead,


    kennst du den Privacy Badger von der EFF?
    Der verspricht, Tracker und trackende Werbung auszusortieren.
    Habe ihn erst diese Woche entdeckt und teste ihn gerade.


    mfG,
    f.

    VDR-neu: HW: HP M01-F0000ng, Ryzen 3 3200G, Vega8, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco,

    FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal

    VDR-alt: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Nvidia Geforce 210, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal
    VDR3: Raspberry Pi3 als Streaming Client, MLD 5.1

  • Um die Spreu vom Weizen zu trennen und einfach nervige Werbung zu blocken nehm ich Adblock edge, noscript und Privacy Badger.


    Man sollte sich aber bewußt sein, dass man damit trotzdem Spuren hinterlässt. Und mittlerweile gibt es Tracker in Bildern und mails...... Daher halte ich nix davon, alles dicht zu machen, das geht eh nur, wenn man den Stecker zieht :)


    Gruß Micha

    The post was edited 1 time, last by zaubi4u ().

  • Hey,


    ich nutze den dnsmasq als DHCP- und DNS-Server,
    sodass ich auf den Clients keine Anpassung vornehmen muss.


    Zusätzlich nutze ich auf einzelnen Clients (da ich diese noch in anderen Umgebungen nutze) uBlock und Ghostery.


    Werde demnächst z.B. FB ebenso komplett blockieren und mir diesen Zugang via Proxy ermöglichen.
    Des Weiteren verwende ich eine Cookie Whitelist,
    sodass mich die Werbetracker nicht wiedererkennen (außer der IP..)


    mfg
    bo

  • noscript


    - nutze ich auch. Klasse!



    Und mittlerweile gibt es tracker in Bildern und mails......


    Sofern man etwas Vertrauen in den jeweiligen Programmen/Onlinediensten hat,
    kann man in Google Mail, OSX Mail, Outlook etc.. das automatische Laden von Bildern deaktivieren.
    Somit wird das Pixel Tracking unterbunden (bei HTML Mails)


    mfg
    bo

  • Ich verwende seit kurzem auch uBlock Origin. Im Adblock Plus hatte ich diese eingebaute Whitelist aber auch immer abgeschaltet.


    Nichts gegen "unaufdringliche Werbung" aber meine Kriterien sind etwas anders als die, die bei Adblock Plus festgelegt sind.


    Wie die Liste noch kurz und übersichtlich war, habe ich mal den Versuch gemacht und einige dieser Werbeangebote genauer betrachtet. Bei etlichen davon wurden Cookies gesetzt, die mehrere Jahre gültig sind. Man kann sich leicht ausmalen für was die gedacht sind.


    Unaufdringeliche Werbung ist für mich z.B. ein selbstgehosteter Werbebanner. Also ohne großes Werbenetzwerk, welches mich über verschiedene Seiten hinweg tracken will. Weil man für solche "nicht zielgrichtete" Werbung aber kaum Geld bekommt macht das so gut wie keine Seite so.


    Dazu kommt, dass ich schon aus Prinzip generell niemals auf Werbung klicke. Ich treffe meine Kaufentscheidungen selbst und bewusst. Wenn ich gezielt etwas erwerben will, dann vergleiche ich Preise bei verschiedenen Anbietern und suche auch nach Kundenmeinungen.


    Bei Seiten, die mir wirklich echten Mehrwert bieten, wäre ich gerne bereit auch ein paar Euro zu hinterlassen. Leider gibt es nur sehr wenige solche Seiten. Das Netz ist gerammelt voll von Information und wenn ich das gesuchte auf einer Seite nicht finden kann, dann wird halt der nächste Treffer in der Ergebnisliste der Suchmaschine aufgemacht.

  • Irgendwie hatte ich mir mehr Beteiligung erhofft.


    Für was? Ob Kommerz oder free, für beide gilt: Geld regiert die Welt. Bist Du jetzt überrascht?


    Würdest Du nicht für sagen wir mal 10 Mille Deinen Werk verbiegen oder abgeben!?


    Albert

  • Quote

    Für was? Ob Kommerz oder free, für beide gilt: Geld regiert die Welt. Bist Du jetzt überrascht?


    Würdest Du nicht für sagen wir mal 10 Mille Deinen Werk verbiegen oder abgeben!?


    :?: :?: :?:
    :facepalm

  • :?: :?: :?:


    Was jetzt? Kommerz ist gewinnorientiert. Open ist es nicht, es sei denn, die Summe passt (ganz gleich wer sie zahlt). Ausnahmen gibt es sicher, wenn man schon "genug" hat. Das dürfte aber die Ausnahme sein. ;-)


    Albert

  • Moorviper , schreibe schneller. Dein Beitrag hat sich zwischenzeitlich verändert. ;-)


    "facepalm " Siehst Du da noch etwas?


    Albert

  • Hat irgendjemand den Unterschied zwischen "uBlock" und "uBlock Origin" verstanden?


    uBlock war das Ursprungsprojekt, bei dem der ursprüngliche Autor ausgestiegen ist und nach einer kurzen Pause mit uBlock Origin weitergemacht hat.
    uBlock Origin ist uBlock vorzuziehen.


    Habe am schwachen Laptop und dem Zweit-PC auch schon von ABP auf uBlock Origin umgestellt.
    Wenn ich mir den Artikel bei mobilegeeks durchlese, werde ich wohl auf meiner Workstation nachziehen.
    Außerdem ist ABP ist im Vergleich zu uBlock Origin auch spürbar langsamer.

  • Auch wenn ich nichts dazu beigetragen habe, danke für die Anregungen.
    Habe mir mal uBlock Origin und Privacy Badger installiert. Bin von beiden erstmal positiv angetan.
    Habe seit Jahren AdBlock Plus / Adblock Edge benutzt aber man kann ja auch mal was neues ausprobieren :)
    Achja und natürlich NoScript für mich eines der besten Addons für FF!


    Grüße
    Martin

  • Irgendwie hatte ich mir mehr Beteiligung erhofft.


    Kannst du haben.


    Ich benutze und empfehle ausschließlich ABP, aus mehreren Gründen: ich kenne keine Alternativen (naja, nach diesem Thread jetzt schon) und funktionieren tut es meiner Meinung nach immer noch hervorragend (selbst nach "Kompromittierung").


    Sobald ich von einer bereits etablierten Alternative überzeugt bin, wechsle ich gern.

  • uBlock Origin klingt gut, kannte ich noch nicht. Thanks. :)

  • Hatte ganz früher mal ABP, bin wegen den "acceptable ads" dann zu ABE gewechselt, und da hier mittlerweile die Entwicklung eingestellt wurde bin ich der Empfehlung des Autors gefolgt und hab uBO ausprobiert. Soweit alles in Butter ^^
    Noscript und Cookie monster gehören für mich auch seit Jahren zum Standard-Repertoire, aber nich jeder will sich antun erst mal 5 (sub)domains für JS und cookies zu aktivieren damit eine Seite das korrekte Layout anzeigt.

    VDR (2020): yaVDR ansible@focal | ASRock A320M-HDV | Athlon 3000G | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | STM32 & SMK RC6 MCE

    VDR (2014, RIP): yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!

  • Ich habe auch mit ABP angefangen und bin vor nicht allzu langer Zeit zu uBlock (und jetzt uBlock Origin ;) ) gewechselt. Bei ABP gefällt mir immer noch die Konfigurierbarkeit besser, aber uBlock scheint mir wie wohl den meisten vertrauenswürdiger.


    NoScript gehört auf jeden Fall mit zur Grundausrüstung. Das lässt sich auch gut tunen, so dass man nicht zu viel Ärger damit hat.


    Dann habe ich früher Ghostery eingesetzt. Das ist m.E. noch wichtiger als ein Adblocker, weil es Tracking Versuche wirkungsvoll unterbindet. Ein Adblocker unterbindet zwar auch Tracking durch Werbeanbieter, andere Tracker bleiben aber aktiv. Bei Ghostery gibt es allerdings ähnliche Zweifel wie bei ABP, weil Ghostery Daten an die Werbewirtschaft verkauft. Außerdem hat es im Firefox auf Android ein paar unschöne Bugs. Inzwischen bin ich bei Disconnect gelandet. Inwiefern Disconnect wirklich vertrauenswürdiger ist, kann ich nicht beurteilen.


    Zusätzlich hatte ich früher noch RequestPolicy eingesetzt. Das dient in erster Linie auch dem Unterbinden von Tracking, kann aber auch teilweise Sicherheitslücken vermeiden, weil zunächst mal einfach alle Requests an externe Seiten unterbunden werden. Bei der ersten Installation sind damit 98% aller Webseiten praktisch unbenutzbar. Man glaubt gar nicht, wieviel Kram heutzutage unter Dutzenden von externen Domänen reingezogen wird. Man kann dann für jede Webseite einzeln die gewünschten Domänen freischalten. Auf Dauer ist das natürlich schon einiges an Extraarbeit, bei einer einmal konfigurierten Webseite muss man das aber wenigstens nicht wiederholen. Ich setze das nur zu Hause ein, bei der Arbeit ist es mir zu umständlich. Inzwischen bin ich zu uMatrix umgestiegen, weil mir das UI besser gefällt und sich effizienter bedienen lässt. uBlock Origin und uMatrix sind übrigens vom gleichen Autor.


    Noch ein paar Add-ons, die ich immer installiere:
    - Self-Destructing Cookies: Der Name sagt's schon, macht alle Cookies platt, sobald die Seite geschlossen wird. Bekannte Tracking Cookies werden sofort abgeschossen. Man kann Ausnahmen konfigurieren, wenn man sich nicht jedes Mal neu irgendwo einloggen will.
    - HTTPS Everywhere: Muss ich hoffentlich nicht erklären.


    Privacy Badger habe ich mir auch mal angeguckt, schien mir aber weniger komplett als uBlock + Disconnect zu sein und bietet sonst keinen zusätzlichen Nutzen.

    HFX mini, i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, OCZ Vertex 32GB, 2 x WDC Caviar Green 2 TB, Pioneer DVR-K06, Terratec Cinergy 1200 DVB-C, TechnoTrend C-1500, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi