LIRC: Hauppauge Remote Tastendruck wird nicht erkannt

  • Hallo liebe Community,


    ich schreibe euch, da ich mit der Konfiguration von LIRC nicht weiterkomme.



    Folgende Hardware habe ich:
    - Fernbedienung: Hauppauge PVR-350
    [IMG:http://lirc.sourceforge.net/remotes/hauppauge/PVR-350.jpg]
    - Infrarot Empfänger: DVBSky s960 (Der IR Empfänger ist im Receiver verbaut)
    http://www.amazon.de/DVBSky-S9…VB-S2-Tuner/dp/B00C0PV4LW


    Das Problem:
    Ich kann die Fernbedienung nicht anlernen. Während des Anlern-Prozesses über OSD geschieht nichts, wenn ich die Tasten der Hauppauge Fernbedienung drücke.
    Ich habe noch eine weitere Fernbedienung, die bei meinem DVBSky USB Receiver dabei war. Mit dieser Funktionieren die meisten Tasten, jedoch kann ich diese nicht verwenden, da die Fernbedienung zu wenige tasten hat.


    Meine LIRC Installation:
    Ich habe LIRC nach diesem Tutorial installiert: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/LIRC
    Ich konnte die konfiguration nicht so durchführen, wie in dem Tutorial beschrieben, da bei mir der "hauppauge" Treiber nicht verfügbar war, der in dem Tutorial aufgezählt ist.

    Code
    1. ./configure --with-driver=<dein_Treiber>


    Ich habe die stattdessen den parameter --with-driver weggelassen, wie es auf der offiziellen lirc homepage beschrieben war und habe somit folgenden Befehl ausgeführt:

    Code
    1. ./configure


    (Vielleicht war das mein Fehler. Vielleicht weis jemand, wo ich den Treiber bekommen kann?)


    In dem Abschnitt "Test der Installation" in dem Tutorial habe ich anschließend folgenden Befehl ausgeführt:

    Code
    1. mode2 -d /dev/lircd


    Jedoch kommt hier, wenn ich Tasten auf der Hauppauge Fernbedienung drücke keine Ausgabe:

    Code
    1. pi@vdr ~ $ mode2 -d /dev/lircd
    2. Using device: /dev/lircd
    3. Using device: /dev/lircd


    Wenn ich es mit der mitgelieferten Fernbedienung des Receivers versuche, bekomme ich folgende Ausgabe:

    Code
    1. pi@vdr ~ $ mode2 -d /dev/lircd
    2. Using device: /dev/lircd
    3. Using device: /dev/lircd
    4. space 2109751
    5. pulse 4541216
    6. space 5590367
    7. space 3088453
    8. pulse 3110501


    Wennn ich jedoch einen Test mit "ir-keytable -t" mache, erhalte ich mit der Hauppauge Fernbedienung folgende Ausgabe:

    Code
    1. pi@vdr ~ $ ir-keytable -t
    2. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.
    3. 1439408306.996278: event type EV_MSC(0x04): scancode = 0x1e01
    4. 1439408306.996278: event type EV_SYN(0x00).


    Zum Vergleich: Der Test mit der mitgelieferten DVBSky Fernbedienung:

    Code
    1. pi@vdr ~ $ ir-keytable -t
    2. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.
    3. 1439408297.396285: event type EV_MSC(0x04): scancode = 0x01
    4. 1439408297.396285: event type EV_KEY(0x01) key_down: KEY_1(0x0001)
    5. 1439408297.396285: event type EV_SYN(0x00).
    6. 1439408297.646047: event type EV_KEY(0x01) key_up: KEY_1(0x0001)
    7. 1439408297.646047: event type EV_SYN(0x00).



    Hier ist noch die Ausgabe von "ir-keytable":

    Code
    1. pi@vdr ~ $ ir-keytable
    2. Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event2) with:
    3. Driver dvb_usb_dvbsky, table rc-dvbsky
    4. Supported protocols: RC-5
    5. Enabled protocols:
    6. Name: DVBSky S960/S860
    7. bus: 3, vendor/product: 0572:6831, version: 0x0000
    8. Repeat delay = 500 ms, repeat period = 125 ms


    Inhalt von /etc/lirc/lircd.conf



    Hier ist der Inhalt von hardware.conf:




    Ich weis leider nicht, wo ich ansetzen soll, um auf die Lösung des Problems zu kommen. Ich hoffe ihr habe eine Idee. Falls ihr weitere Informationen braucht, lasst es mich wissen, dann Poste sie.


    Vielen Dank
    Oliver

  • Moin,


    bei der S960 ist der IR-Empfänger mittels rc-core im Kernel implementiert. Dementsprechend brauchst du lirc eigentlich gar nicht. Du kannst mal mit folgender Anleitung versuchen eine Keymap für deine Fernbedienung zu erstellen: DVBSky (Mystique TeCaBiX) LIRC ?


    Code
    1. pi@vdr ~ $ ir-keytable
    2. Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event2) with:
    3. Driver dvb_usb_dvbsky, table rc-dvbsky
    4. Supported protocols: RC-5
    5. Enabled protocols:
    6. Name: DVBSky S960/S860
    7. bus: 3, vendor/product: 0572:6831, version: 0x0000
    8. Repeat delay = 500 ms, repeat period = 125 ms


    Wie es aussieht unterstützt die S960 ausschließlich RC-5. Es kann also sein, dass du gar keine Codes siehst, wenn die Fernbedienung kein RC-5 spricht. Versuch macht kluch.

  • Hallo olebowle,


    danke für deinen Tipp. Ich habe dein Tutorial gemacht und eine vollständige /etc/rc_keymaps/myremote Datei angelegt (siehe nächster Codeausschnitt)
    Viele Tasten funktonieren schon, einige jedoch noch nicht. Aber dazu schreibe ich weiter unten nocheinmal.
    Hier ersteinmal eine Beschreibung meiner bisherigen Änderungen.


    /etc/rc_keymaps/myremote


    Ich habe in die Datei /etc/rc_maps.cfg folgende Zeile eingefügt:

    Code
    1. * rc-dvbsky /etc/rc_keymaps/my_remote


    Da die rc_maps.cfg nicht immer beim Start geladen wurde, habe ich folgenden Befehl in die Datei /etc/rc.local aufgenommen.

    Code
    1. sudo ir-keytable -a /etc/rc_maps.cfg


    Im Anschluss habe ich über OSD meine Fernbedienung angelernt.
    Leider haben nicht alle Tasten reagiert, daher ist diese unvollständig.
    /var/lib/vdr/remote.conf


    Manche Tasten haben nicht reagiert. Ich habe hier einmal die Zeilen aus der Datei /etc/rc_keymaps/my_remote zusammengeschrieben, damit zu sehen ist, welche Tasten nicht zu einem Code gemappt werden können.


    Im den folgenden 2 Codeausschnitten habe ich ir-keytable -t ausgeführt und Tasten auf der Fernbedienung gedrückt, damit ihr sehen könnt, wie die Scancodes lauten und wie es aussieht, wenn eine Taste gemappt oder nicht gemappt wird.
    1. KEY_VOL_UP (Wird nicht gemappt)

    Code
    1. pi@vdr / $ ir-keytable -t
    2. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.
    3. 1439639550.317325: event type EV_MSC(0x04): scancode = 0x1e10
    4. 1439639550.317325: event type EV_SYN(0x00).


    2. KEY_NUMERIC_1 (Wird gemappt)

    Code
    1. pi@vdr / $ ir-keytable -t
    2. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.
    3. 1439639607.915546: event type EV_MSC(0x04): scancode = 0x1e01
    4. 1439639607.915546: event type EV_KEY(0x01) key_down: KEY_NUMERIC_1(0x0001)
    5. 1439639607.915546: event type EV_SYN(0x00).
    6. 1439639608.165194: event type EV_KEY(0x01) key_up: KEY_NUMERIC_1(0x0001)
    7. 1439639608.165194: event type EV_SYN(0x00).


    Frage:
    Weis jemand, warum die Taste KEY_VOL_UP keinem Code zugewiesen wird, wenn andere zugewiesen werden? Ich habe die Taste doch mit dem richtigen Code in die Datei /etc/rc_keymaps/my_remote geschrieben.


    PS:
    Glaubst du das die Performance besser ist, wenn man VDR nicht über LIRC steuert?
    Wenn ja, kennst du ein Tutorial, wie man das am besten für VDR einrichtet?

  • Weis jemand, warum die Taste KEY_VOL_UP keinem Code zugewiesen wird, wenn andere zugewiesen werden?

    Weil das im Kernel kein gültiger Tastenname ist - wenn muss das KEY_VOLUMEUP heißen: http://lxr.free-electrons.com/…e/uapi/linux/input.h#L330


    Gleiches gilt für die anderen nicht funktionierenden Tasten, die ungültige Tastennamen erhalten haben.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ir Remote Control --- DVBSky S960 ist baugleich mit Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB


    Kompatible Fernbedienung - ir Remote Control --- DVBSky S960 ist baugleich mit Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB




    Hallo toblal,


    wie sieht deine Keymap (also dein Vorgehen konkret) aus und wo liegt / liegen die wichtigen Dateien?


    Welches Verfahren von olebowle hast Du angewandt?


    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/LIRC


    oder


    DVBSky (Mystique TeCaBiX) LIRC ?


    Funktionieren bei dir wirklich alle Tasten wie auf der Tastatur beschriftet?


    MfG


    wwworker

  • Ich lade die Keytable in /etc/rc.local, da diese Variante bei mir an zuverlässigsten funktionierte:


    /etc/rc.local




    Durch die /etc/rc.local wird die Datei /etc/rc_maps.cfg eingelesen. In dieser Datei ist bei mir die letzte unkommentierte Zeile für dich interessant:


    Um herauszufinden, was du in die Spalte "table" schreiben musst, führe folgenden Befehl aus (bei mir ist es "rc-dvbsky"):

    Code
    1. pi@vdr ~ $ ir-keytable
    2. Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event2) with:
    3. Driver dvb_usb_dvbsky, table rc-dvbsky
    4. ...


    /etc/rc_maps.cfg



    Die Datei /etc/rc_keymaps/my_remote enthält die Zuordnungen zwischen den scancodes und den Keys, die später in der remote.conf verwendet werden können.


    Die scancodes kannst du folgendermaßen herausfinden.
    Nachdem du den Befehl ausgeführt hast, musst du ein paar Tasten auf der Fernbedienung drücken und dir die scancodes notieren:


    Code
    1. pi@vdr / $ ir-keytable -t
    2. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.
    3. 1439639607.915546: event type EV_MSC(0x04): scancode = 0x1e01
    4. ...



    /etc/rc_keymaps/my_remote






    Die remote.conf liegt in deinem VDR Konfig Verzeichnis. Bei mir ist das /var/lib/vdr.


    /var/lib/vdr/remote.conf





    Ich hoffe die Infos helfen dir. Wenn du noch mehr infos brauchst, dann melde dich einfach :)

  • Hallo tobial, danke.


    1- Funktionieren bei dir jetzt wirklich alle Tasten wie auf der Hauppauge Fernbedienung beschriftet?


    2- Wie ist deine /etc/rc_maps.cfg entstanden?


    3-


    Olebowle:

    Quote

    Moin,
    bei der S960 ist der IR-Empfänger mittels rc-core im Kernel
    implementiert.
    Dementsprechend brauchst du lirc eigentlich gar nicht. Du
    kannst mal mit folgender Anleitung versuchen eine Keymap für deine
    Fernbedienung zu erstellen: DVBSky (Mystique TeCaBiX) LIRC ?

    Warum hast Du trotzedem lirc verwenden müssen?


    4. Ist in den neueren Kerneln, größer 3.14.xxxx von Ubuntu der Treiber für die DVBSky S960 integriert?


    @Admin
    Wäre es nicht sinnvoll diesen guten Beitrag von tobial zu den Fernbedienungen zu verschieben?
    http://www.vdr-portal.de/board…/board13-fernbedienungen/


    Olebowle sagt dazu:


    Quote

    Von der Performanz werden sich beide Lösungen kaum etwas nehmen, ist ja
    jetzt auch nicht so anspruchsvoll. Ich hatte nur früher mit einer alten
    Version von lirc Probleme, dass es sich in XBMC aufgehangen hatte und
    dann mit 100% CPU lief. Mit eventlircd hatte ich diesbezüglich nie
    Probleme.


    MfG


    wwwork

  • :modon

    Wäre es nicht sinnvoll diesen guten Beitrag von tobial zu den Fernbedienungen zu verschieben?

    Ja, macht Sinn, erledigt.


    Regards
    fnu
    :modoff

    HowTo: APT pinning

  • 1- Funktionieren bei dir jetzt wirklich alle Tasten wie auf der Hauppauge Fernbedienung beschriftet?


    Bei mir funktionieren alle Tasten der Fernbedienung.
    (2 Tasten weichen bei mir absichtlich von der Beschriftung ab, da ich ihnen eine eigene Funktion gegeben habe. Z.B. um das Ambient Light (Lightberry) an- und auszuschalten. )


    2- Wie ist deine /etc/rc_maps.cfg entstanden?


    Ich denke, dass ich diese Datei angelegt habe. Ich muss aber nochmal nachschauen, woher ich die Basis dafür hatte. Ich habe nach dem kopieren nach /etc/rc_maps.cfg nurnoch folgende Zeile eingefügt:

    Code
    1. * rc-dvbsky /etc/rc_keymaps/my_remote


    Warum hast Du trotzedem lirc verwenden müssen?


    Da LIRC schon verfügbar war und ich im Internet sehr viele Beispiele für LIRC gefunden habe, habe ich es verwendet.
    Eine andere Möglichkeit habe ich nicht ausprobiert.



    4. Ist in den neueren Kerneln, größer 3.14.xxxx von Ubuntu der Treiber für die DVBSky S960 integriert?


    Da auf meinem Raspberry Pi Raspbian installiert ist, kann ich dir für Ubuntu leider keine Auskunft geben.


    Code
    1. pi@vdr ~ $ lsb_release -a
    2. Distributor ID: Debian
    3. Description: Debian GNU/Linux 7.8 (wheezy)
    4. Release: 7.8
    5. Codename: wheezy


    Der Receiver wurde von Anfang erkannt.
    Ich habe jedoch vorsichthalber die Firmware des USB-Receivers zusätzlich installiert:
    - http://www.dvbsky.net/Support_linux.html
    - http://www.dvbsky.net/download/linux/dvbsky-firmware.tar.gz

  • Hallo tobial,


    was sagt bei dir


    Code
    1. cat /proc/version.


    Meines bisherigen Wissens nach benötigt man die Firmware immer, bei Ubuntu könnte sich das ändern, bei Debian vermutlich nie.
    Den Treiber mußte ich immer selbst kompiieren und das bei jedem Kernelupdate.
    Hat sich das geändert?
    Wie händelst Du das?


    MfG


    wwwork

  • Die S960 wird ab 3.18 unterstützt siehe: DVBSky Mainline Support. Wenn man noch einen älteren Kernel nutzt muss man bei jedem Kernelupdate den media-builld-tree erneut bauen.


    Die Firmware wird man auch zukünftig installieren müssen. Aber das macht man ja nur einmal, i.d.R. ändert sich die Firmware selten.

  • Das die S960 ab dem 3.18er Kernel supported wird, ist ja unabhängig von Debian. Allerdings wirst du auf die Schnelle keinen Debian Release mit einem Kernel >= 3.18 bekommen. Selbst Jessie (vom April 2015) hat nur Linux 3.16.


  • Hallo tobial,
    was sagt bei dir "cat /proc/version".


    Ich bekomme folgende Ausgabe:

    Code
    1. pi@vdr ~ $ cat /proc/version
    2. Linux version 4.1.5-v7+ (dc4@dc4-XPS13-9333) (gcc version 4.8.3 20140303 (prerelease) (crosstool-NG linaro-1.13.1+bzr2650 - Linaro GCC 2014.03) ) #809 SMP PREEMPT Thu Aug 13 00:50:56 BST 2015



    Meines bisherigen Wissens nach benötigt man die Firmware immer, bei Ubuntu könnte sich das ändern, bei Debian vermutlich nie.
    Den Treiber mußte ich immer selbst kompiieren und das bei jedem Kernelupdate.
    Hat sich das geändert?
    Wie händelst Du das?


    Ich weis leider nicht, ob sich das geändert hat.
    Ein Kernelupdate war bei mir noch kein Thema, da es bei mir so perfekt funktioniert.
    Daher kann dir dir zu deinen beiden Fragen leider keine wirklche Antwort geben :(
    Um die Firmware zu installieren, habe ich lediglich das SH-File ausgeführt, das bei dem Download dabei war.

  • Quote

    Ich denke, dass ich diese Datei angelegt habe. Ich muss aber nochmal
    nachschauen, woher ich die Basis dafür hatte. Ich habe nach dem kopieren
    nach /etc/rc_maps.cfg nurnoch folgende Zeile eingefügt:

    Hallo tobial,


    1. Hast Du inzwischen nachgeschaut?


    2. Du hast einen superaktuellen Kernel, den Kernel 4.1.5-v7, da ist der Treiber integriert, deswegen brauchst Du bei Kernelupdates den Treiber nicht erneut zu kompilieren. Ob die Firmware bei Raspbian gleich eingebaut ist weiß ich nicht.


    https://www.raspbian.org/


    olebowle :


    Warum wird in deinem Wiki keine remote.xml Datei benötigt?
    Wann wird eine remote.xml Datei benötigt?


    https://github.com/xbmc/xbmc/b…system/keymaps/remote.xml


    http://powerpi.de/so-richtest-…enung-in-kodi-ein-teil-2/



    http://powerpi.de/moegliche-aktionen-fuer-die-lircmap-xml/



    MfG


    wwwork

  • Ich benutze eine Harmony 600 und habe für den htpc das MCE Profil programmiert. Damit kann ich die vorhandene Keymap aus /usr/lib/udev/rc_keymaps/rc6_mce verwenden. Da diese Namespace-konforme Tastennamen benutzt (siehe http://www.yavdr.org/documentation/0.5/de/ch02s03.html, also z.B. KEY_0, KEY_1 etc.) muss ich die remote.xml von kodi nicht anpassen, sondern kann die mitgelieferte verwenden.

  • Da diese Namespace-konforme Tastennamen benutzt (siehe http://www.yavdr.org/documentation/0.5/de/ch02s03.html, also z.B. KEY_0, KEY_1 etc.) muss ich die remote.xml von kodi nicht anpassen, sondern kann die mitgelieferte verwenden.

    Hallo olebowle,


    Du verwendest die /usr/lib/udev/rc_keymaps/rc6_mce, das heißt Du nutzt auch das RC-6 Protokoll.
    Funktionieren mit der rc6_mce sofort wirklich alle Tasten, wie auf der MCE Tastatur abgebildet?


    MfG


    wwwork