Aktueller Stand "yaVDR" Projekt?


  • Der 4K Support hat für mich auch nix mit yaVDR zu tun sondern in erste Linie mit VDR, Ausgabeplugin (softhddevice) und Skin. Dies sollten die entscheiden Projekte sein die 4K unterstützen müssen. Wenn diese das tun ist es für yaVDR simple die Pakete bereit zu stellen (jetzt mal einfach ausgedrückt!)


    Richtig! Wenn die Pakete, die wir packen, irgendwann mal 4K-Support liefern, dann werden wir uns kaum die Mühe machen das wieder heraus zu patchen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Macht doch das yaVDR Projekt nicht von 4K abhängig. YaVDR hat viel zu VDR beigetragen und ist für Anfänger die schnell und einfach ein System aufbauen wollen immer noch eine Super Wahl. Und solange es stabil läuft gibt es meiner Meinung nach nichts einzuwenden gegen das "Alter" der aktuellen Version.
    Der 4K Support hat für mich auch nix mit yaVDR zu tun sondern in erste Linie mit VDR, Ausgabeplugin (softhddevice) und Skin. Dies sollten die entscheiden Projekte sein die 4K unterstützen müssen. Wenn diese das tun ist es für yaVDR simple die Pakete bereit zu stellen (jetzt mal einfach ausgedrückt!)


    Grüße
    Martin


    Amen!

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • Ok, da waren jetzt manche Aspekte dabei, die mir so nicht bewusst waren. Dann warten wir einfach mal ab, bis die Menschen hinter VDR da was umsetzen...

    [size=8]
    Server:
    Server1: VMware ESXi 6, Intel Xeon E3-1245v3 CPU (Haswell); 32 GB RAM; VM: yaVDR 0.5 headless mit 6 GB RAM und durchgereichten 6 x DVB-S2 Tuner (DD Octopus V3 Bridge mit 3 x DD Duoflex S2 V3) und einige weitere VM
    Storage und File-Server: Synology DS1815+ mit 3 x 6 TB WD Red und 1 x 6 TB WD Red als Hot Spare
    Server2: HP ProLiant MicroServer N54L mit 14 TB netto (nur für Backups)
    Wohnzimmer:
    VDR Client: yaVDR 0.5 & Win7, MS-Tech MC-1200, SilverStone SST-ST30SF 300W PSU, Intel DH87RL, i3-4330, Scythe Big Shuriken 2B, Zotac NVIDIA GeForce GT 630 ZONE Edition, 8 GB RAM, 60 GB mSATA SSD, DD Cine S2 V6.5, One for All 7960 FB
    Anzeige: LG 84" Zoll Ultra HD TV (LG 84UB980V)
    Sound: Yamaha RX-V775 + Emotiva XPA-2, Nubert Lautsprecher: Front: 2 x nuBox 681 (mit ATM-681 an XPA-2), Center: 1 x nuBox CS-411, Rear: 2 x nuBox DS-301, Sub: Nubert AW-993

  • nichts einzuwenden gegen das "Alter" der aktuellen Version.

    jein. kodi 13 läuft aus dem support.... ;)

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • jein. kodi 13 läuft aus dem support....


    Hier ging es vom TO lediglich um den VDR und nicht um XBMC/KODI

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • "Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe."


    Auch, wenn es OT ist, das kannte ich noch nicht, finde aber gut. ;-)


    Albert

  • :cool1 :cool1 :cool1

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Hallo zusammen!


    Ich finde das Thema (wenn auch schon sehr alt) passt am besten zu meiner Frage: Wie geht es mit yaVDR weiter?


    YaVDR 0.6 basiert ja noch auf Ubuntu 14.04 LTS und dessen Support wird demnächst eingestellt.

    Bei meinen Recherchen bin ich auf folgende Seite gestoßen: https://github.com/yavdr/yavdr-bugtracker/projects/1

    YaVDR 0.7 ist also zumindest schon in Vorbereitung, wie auch erste Forenbeiträge zeigen...


    Wie sieht der Plan für den Umstieg aus? Wird es eine yavdr0.7.iso geben, die man z.B. auf einem neuen System installieren kann? Ist yavdr-ansible vorgesehen als eine alternative Variante, parallel zur Installationsvariante yavdr0.7.iso? Oder wird die yavdr0.7.iso voraussichtlich durch yavdr-ansible auf Basis einer ubuntu18.04.iso Installation ersetzten?

    VDR1: yaVDR 0.6.1, Antec Fusion, Intel Celeron G530 @ 2,4GHz, 4GB, Nvidia GTX1050 TI 4GB, DVBSky T982 (2 x DVB-T2), Antec Fusion Remote, vdr-plugin-softhddevice-vpp-hevc
    VDR2:
    yaVDR 0.6.1, HP Pro 3120, Intel Core 2 Duo E7500 @ 3GHz, 4GB, Nvidia GT218 512MB, TeVii S482 (2 x DVB-S2), TeVii Remote, vdr-plugin-softhddevice-openglosd

  • Momentan sieht es am ehesten danach aus, dass die ansible-Methode das iso ersetzt. Warum noch ein eigenes iso bauen, wenn man mit ansible viel eher den verschiedenen Ansprüchen genügen kann?


    Lars

  • De facto existiert mit yavdr ansible ja eine sehr gut laufende aktuelle Version von yavdr. Die Installtion ist sehr einfach und ich vermisse nichts im Verhältnis zur „alten“ Version.


    Also einfach mal ausprobieren!

    Silverstone LC 16-MR, P5N7A-VM , Cine S2 Dual DVB-S2 V5.5, E5200, 64 GB Crucial CT064M4, 2 TB WD 20EARX

  • Danke für die Info

    OK, werd' ich machen...und mich beschweren wenn's nicht klappt 8o

    VDR1: yaVDR 0.6.1, Antec Fusion, Intel Celeron G530 @ 2,4GHz, 4GB, Nvidia GTX1050 TI 4GB, DVBSky T982 (2 x DVB-T2), Antec Fusion Remote, vdr-plugin-softhddevice-vpp-hevc
    VDR2:
    yaVDR 0.6.1, HP Pro 3120, Intel Core 2 Duo E7500 @ 3GHz, 4GB, Nvidia GT218 512MB, TeVii S482 (2 x DVB-S2), TeVii Remote, vdr-plugin-softhddevice-openglosd

    The post was edited 1 time, last by afi ().