Kein TV-Bild. OSD im Vordergrund. Im Hintergrund Bash bzw. Desktop (Raspberry Pi 2)

  • Hallo liebe Community,


    ich habe zuerst mein VDR mit der Distribution MLD auf meinem Raspberry Pi 2 laufen lassen. Da jedoch das Bild oft eingefroren ist, habe ich mich, in der Hoffnung, dass es dann besser läuft, dafür entschieden mein VDR selbst zu kompilieren und auf einer Raspbian-Distribution laufen zu lassen.


    Mein Problem:
    Leider wird mir kein TV-Bild angezeigt. Wenn ich VDR mit dem Befehl

    Code
    1. sudo /usr/local/bin/runvdr



    starte, dann wird mir lediglich die OSD Oberfläche als "Overlay" über der aktuellen Anzeige dargestellt.
    Ich habe unten ein Foto eingefügt, damit Ihr euch die die Ausgabe ansehen könnt.


    Mein bisheriges Vorgehen:
    Ich habe mich an das Tutorial auf der dieser Seite im Abschnitt "Installation und Konfiguration Raspberry PI Betriebssystem " gehalten.
    Ich bin bis zu dem Punkt "VDR Plugins " und Abschnitt "Steamdev-Client zum Steamdev-Server verbinden " gekommen.
    In dem Tutorial wird beschrieben, dass ab dieser Stelle das TV-Bild angezeigt werden sollte.

    Zusätzlich zu dem Tutorial habe ich "-P streamdev-server" zur runvdr-Datei hinzugefügt und den Ordner "/data/installfiles/vdrplugins/vdr-plugin-streamdev/streamdev-server/" nach "/var/lib/vdr/plugins/streamdev-server/" kopiert und die Config-Datei "/var/lib/vdr/plugins/streamdev-server/streamdevhosts.conf" folgendermaßen angepasst:


    Logging:
    Nachdem ich das Pi und anschließend VDR gestartet habe, erhalte ich folgende Log-Ausgaben:





    Meine Vermutung:
    Ich denke, dass der streamdev-server noch nicht richtig läuft, da der streamdev-client folgende Message loggt:
    Jul 9 00:07:15 vdr vdr: [2711] ERROR: streamdev-client: Couldn't connect to 127.0.0.1:2004: Connection timed out




    Ich weis aber nicht, wie ich das Problem löse. Googeln hat mir leider noch nicht weitergeholfen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


    Hier ein Foto:
     [Blocked Image: http://ewebdevelopment.de/vdr/osd_ueber_desktop.jpg




  • ich habe zuerst mein VDR mit der Distribution MLD auf meinem Raspberry Pi 2 laufen lassen. Da jedoch das Bild oft eingefroren ist, habe ich mich, in der Hoffnung, dass es dann besser läuft, dafür entschieden mein VDR selbst zu kompilieren und auf einer Raspbian-Distribution laufen zu lassen.

    Ich glaube kaum, dass das Einfrieren an der Distribution liegt und vermute eher ein Speisungsproblem. Ist deine Stromversorgung stabil genug oder wird bei dir zwischendurch ein farbiges Quadrat in der rechten, oberen Ecke angezeigt? Das wäre nämlich die Unterspannungsanzeige die auf Probleme mit der Stromversorgung hinweist.


    Ich denke, dass der streamdev-server noch nicht richtig läuft, da der streamdev-client folgende Message loggt:
    Jul 9 00:07:15 vdr vdr: [2711] ERROR: streamdev-client: Couldn't connect to 127.0.0.1:2004: Connection timed out

    Weshalb willst du mittels streamdev auf einen lokalen Server verbinden?


    Ausserdem lädst du auch dvbhddevice - das bringt dir auf dem Raspi, ausser Ärger, überhaupt nichts.


    starte, dann wird mir lediglich die OSD Oberfläche als "Overlay" über der aktuellen Anzeige dargestellt.

    Das Overlay ist normal, sie README .


    Gruss
    Thomas


  • Ich glaube kaum, dass das Einfrieren an der Distribution liegt und vermute eher ein Speisungsproblem. Ist deine Stromversorgung stabil genug oder wird bei dir zwischendurch ein farbiges Quadrat in der rechten, oberen Ecke angezeigt? Das wäre nämlich die Unterspannungsanzeige die auf Probleme mit der Stromversorgung hinweist


    Eine Stromversorgung war ausreichen vorhanden. Ich habe sogar alle USB-Geräte mit einem USB-HUB, das ein eigenes Netzteil gehabt hat, an dem Raspberry angeschlossen. Ein farbiges Quadrat habe ich nicht entdecken können.
    Ich habe mich auch für die selbstkompilierte Variante entschieden, das ich dort mehr verschiedene Plugins zur Verfügung habe. Durch meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, habe ich gute Linux Grundkenntnisse. Daher bin ich zuversichtlich dies auch zu schaffen. Da ich eher aus der Webentwicklung komme, habe ich noch wenig Wissen über VDR. Jedoch interessiert es mich sehr und freue mich darauf mehr über VDR zu lernen.



    Weshalb willst du mittels streamdev auf einen lokalen Server verbinden?


    Ich hätte gedacht, dass ich das einen Streamdev Server und Client benötige, um Fernsehen zu können. Wenn das auch anders/einfacher geht, würde ich mich über einen Tipp, wie ich das machen kann, freuen.
    An dem Raspberry Pi ist derzeit ein USB-Receiver (http://www.amazon.de/DVBSky-S9…VB-S2-Tuner/dp/B00C0PV4LW) angeschlossen mit dem der Raspberry das Fernseh Signal empfängt und ausspielen soll.



    Ausserdem lädst du auch dvbhddevice - das bringt dir auf dem Raspi, ausser Ärger, überhaupt nichts.


    Danke für den Tipp. Ich werde es deinstallieren.

  • Wir wäre es nicht mehr das X windows zu starten! Das kann ja nicht gleichzeitig gehen so wie ich das rpihddevice verstehe.


    Also wenn du eine lokal USB SAT Karte hast stelle mal sicher dass diese funktioniert. Dafür benötigst du kein streamdev-server oder client.
    SAT Kabel anschließen nicht vergessen. VDR mag das gar nicht wenn kein Signal kommt.


    Ich würde auch behaupten dass eine fertige Distribution wie MLD das sicher gut gelöst hat. Das Problem liegt vermutlich wo anders.
    MPEG2 Lizenz aktiviert für den Raspi?


    Lg joe

    The post was edited 1 time, last by DocViper ().

  • Quote

    Wir wäre es nicht mehr das X windows zu starten! Das kann ja nicht gleichzeitig gehen so wie ich das rpihddevice verstehe.


    Danke für den Tipp. Ich habe das VDR mit und ohne X windows gestartet. In Zukunft starte ich den Desktop garnicht erst.

    Quote

    Also wenn du eine lokal USB SAT Karte hast stelle mal sicher dass diese funktioniert. Dafür benötigst du kein streamdev-server oder client. SAT Kabel anschließen nicht vergessen. VDR mag das gar nicht wenn kein Signal kommt.


    Die USB SAT Karte hat mit MLD Funktioniert. Die Plugins streamdev-server, -client und dvbhddevice habe ich inzwischen deinstalliert.
    Das SAT Kabel ist an der USB SAT Karte angeschlossen. Das SAT Kabel funktioniert auch. Wenn es direkt am Fernseher eingesteckt ist, empfängt der Fernseher ein Bild.

    Quote

    Ich würde auch behaupten dass eine fertige Distribution wie MLD das sicher gut gelöst hat. Das Problem liegt vermutlich wo anders. MPEG2 Lizenz aktiviert für den Raspi?


    Ich habe die beiden Lizenzen MPEG-2 und VC-1 habe ich installiert.

    Code
    1. pi@vdr /var/log $ vcgencmd codec_enabled MPG2
    2. MPG2=enabled
    3. pi@vdr /var/log $ vcgencmd codec_enabled WVC1
    4. WVC1=enabled


    Fragen:
    - Weis jemand, ob ich für die DVBSky Karte (http://www.amazon.de/DVBSky-S960-USB-DVB…r/dp/B00C0PV4LW[size=10]) einen besonderen Treiber oder ein extra Plugin benötige?
    - Hat jemand noch einen Einfall woran es liegen kann?



    Zur besseren Übersicht ist hier die Ausgabe von dmesg gefiltert nach "dvb":



    Hier ist die komplette Ausgabe von dmesg:



    Hier ist nocheinmal die Ausgabe von /var/log/user.log, da ich inzwischen die drei oben erwähnten Plugins entfernt habe:

  • Weis jemand, welche Firmware ich für meine SAT Karte benötige?
    Ich habe folgende Firmware installiert:
    (Auszug aus dmesg)

    Code
    1. i2c i2c-0: m88ds3103: downloading firmware from file 'dvb-demod-m88ds3103.fw'


    Ist das die richtige Firmware?

  • Quote

    Jul 20 19:33:38 vdr vdr: [2777] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 1 (Das Erste HD), tp 111493

    Überprüfe mal Deine channels.conf, bei mir liegt Das Erste HD auf Transponder 11493.
    Was sagen die anderen Sender?


    Leider habe ich diese Woche keinen Zugriff auf meinen Raspi, aber ich habe gleiche Konstellation und soweit ich das in Erinnerung habe, passt es vom log her.
    Ich habe die Firmware von http://www.dvbsky.net/Support_linux.html geladen.


    Grüße

  • Vielen Dank für deine Antwort.


    Ich habe mein weiteres Vorgehen chronologisch nummeriert.
    Ich habe zwischen den einzelnen Schritten immer wieder getestet, ob es schon geht.


    Allgemeine Info:
    Da ich noch zu MLD-Zeiten mit der DiSEqC Konfiguration "mini DiSEqC" Erfolg hatte, habe ich diese Konfiguration auch in der diseqc.conf einkommentiert.
    Hier ein kleiner Ausschnitt der von mir veränderten Zeilen aus der diseqc.conf:



    Hier mein weiteres Vorgehen in Schritten:


    1. Installation der Firmware
    Ich habe die Formware von DVBSky hier (http://www.dvbsky.net/Support_linux.html) heruntergeladen und nach deren Anweisungen installiert (Ausführen von copy-firmware.sh).


    2. Installation des DVBSky Media Core
    Da ich nicht wusste, ob es nötig ist, den DVBSky Media Core zu installieren, habe ich es ausprobiert.
    Ich habe das File "media_build-bst-150322" von http://www.dvbsky.net/Support_linux.html heruntergeladen und bin nach den Anweisungen auf folgender Website vorgegangen:
    http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/DVBSky


    Sobald ich "make" ausgeführt habe, bekam ich folgenden Output:

    Code
    1. pi@vdr ~/dvbsky-media/media_build-bst $ make
    2. make -C /home/pi/dvbsky-media/media_build-bst/v4l
    3. make[1]: Entering directory '/home/pi/dvbsky-media/media_build-bst/v4l'
    4. Updating/Creating .config
    5. Preparing to compile for kernel version 4.0.6
    6. File not found: /lib/modules/4.0.6-v7+/build/.config at ./scripts/make_kconfig.pl line 33, <IN> line 4.
    7. make[1]: *** No rule to make target '.config', needed by '.myconfig'. Stop.
    8. make[1]: Leaving directory '/home/pi/dvbsky-media/media_build-bst/v4l'
    9. Makefile:26: recipe for target 'all' failed
    10. make: *** [all] Error 2


    Das Kommando "uname -a" bringt mir folgenden Output:

    Code
    1. Linux vdr 4.0.6-v7+ #799 SMP PREEMPT Fri Jun 26 15:50:02 BST 2015 armv7l GNU/Linux


    Da ich das Paket nicht kompilieren konnte habe ich mit diesem Lösungsansatz erstmal aufgehört und bin zur channels.conf übergegangen (Siehe nächster Schritt).


    3. Schritt: channels.conf:
    Ich hatte damals den Eintrag für "Das Erste HD" von folgender Website kopiert:
    http://channelpedia.yavdr.com/gen/DVB-S/S19.2E/de/#Public HDTV FTA
    Hier ist mein Eintrag:

    Code
    1. Das Erste HD;ARD:11493:HC23M5O35P0S1:S19.2E:22000:5101=27:5102=deu@3,5103=mis@3;5106=deu@106:5104;5105=deu:0:10301:1:1019:0


    4. Schritt: Transponder in channels.conf geändert:
    Da in der user.log der Transponder 111493 ausgegeben wurde, habe ich die erste "1" beim Transponder in der channels.conf entfernt, da ich vermutete, dass evtl. durch einen Bug eine "1" zu viel angehängt wurde.
    Die channels.conf sah dann folgendermaßen aus:

    Code
    1. Das Erste HD;ARD:1493:HC23M5O35P0S1:S19.2E:22000:5101=27:5102=deu@3,5103=mis@3;5106=deu@106:5104;5105=deu:0:10301:1:1019:0


    Die Ausgabe vom user.log war nach einem neustart folgende:

    Code
    1. ERROR: frontend 0/0: Invalid argument


    Könnt ihr mir eure Meinung sagen, ob ich ein Problem mit dem frontend habe?


    5. Schritt: Wirbelscan
    Als als nächstes habe ich die channels.conf wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt (wie bei Schritt 3).
    Anschließend habe ich wirbelscan installiert und durchgeführt.
    Hier ist ein kleiner Ausschnitt aus miener channels.conf:

    Code
    1. Radio Bremen TV;ARD:12437:hC34M2S0:S13.0E:27500:0:0:0:0:28385:1:1201:0
    2. WDR Test A;ARD:12437:hC34M2S0:S13.0E:27500:501=2:502=deu@3,503=mis@3:504;505=deu:0:28395:1:1201:0
    3. Das Erste;ARD:11823:hC34M2S0:S13.0E:27500:101=2:102=deu@3,103=mis@3;106=deu@106:104;105=deu:0:28106:1:1101:0


    6. Schritt: Nicht HD Sender und Radio gehen


    Beim Durchzappen habe ich gemerkt, dass nicht HD-Sender und Radio gehen.
    EDIT: Nicht alle SD Sender gehen. Siehe bitte nächster Post.


    Ich habe zuvor immer nur mit "Das Erste HD" getestet.
    Juhuu! Das ist schonmal ein erfreulicher Erfolg :]


    7. Schritt: Weiteres Vorgehen
    Ich werde nun erstmal ein Googeln, ob ich eine Lösung für die fehlenden HD-Sender finde.
    Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn ich eine Lösung gefunden habe.
    Über Vorschläge und Anregungen würde ich mich trotzdem freuen.

  • Hallo liebe Community,


    beim weiteren Durchzappen habe ich leider festgestellt, dass nicht alle SD Sender funktionieren .Es funktionieren nur die Öffentlich-Rechlichen SD Sender + Radio Sender.


    Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann? (Evtl. DiSEqC Einstellungen?)

  • Hallo,


    hmmm verstehe ich auch nicht.


    Ich habe erst vor Kurzem eine Neuinstallation vorgenommen.
    Seit Kernel 3.18 ist ein Bauen der Treiber für die S960 nicht mehr notwendig, endlich im Kernel enthalten, nur die Firmware kopieren :] .


    Meine channels.conf vom Server kopiert und am Client mit der S960 habe ich Bild und Ton auf allen Kanälen (TV + Radio und auch HD).
    Die HD Kanäle kommen ziemlich am Schluss in der Liste, da die Karten am Server kein HD können und ich über Remote Timer aufnehme.


    An der diseq.conf habe ich nichts verändert


    Code
    1. Einstellungen - LNB
    2. DiSEqC benutzen: nein
    3. SLOF (MHz): 11700
    4. Untere LNB-Frequenz 9750
    5. Obere LNB-Frequenz 10600
    6. Antennen-Positionierer nein




    ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter, was am VDR sein kann


    Vielleicht ein ähnliches Problem:
    Ich habe im Wohnzimmer eine Doppeldose mit zwei getrennten Leitungen vom Multiswitch, Als mir mein Board im Wohnzimmer ausgestiegen ist,
    musste ich auf die Schnelle einen Receiver kaufen (Grundig HD Receiver). Oh man war das ein Schlag ins Gesicht, seit 2003 habe ich nur noch VDR´s und dann ist man schon
    einiges gewohnt. Dann nebenbei einen Raspi mit der S960 aufgebaut. Dabei hatte ich das Phänomen, wenn der Grundigreceiver auf einem HD Kanal war, hatte ich am Raspi bei den HD Kanälen auch nur schwarzes Bild (SD ging) Sobald ich am Grundig auf einen SD Kanal geschalten hatte, gingen am Raspi auch die HD Kanäle wieder. --> Hatte ich überhaupt nicht verstanden, getrennte Leitungen. Aber der Grundig war ja nur Fallback.


    Irgendwann hat der Multiswitch das zeitliche gesegnet und mit dem neuen Multiswitch ist auch diese Problem verschwunden und ich habe auf beiden Receivern HD.



    Grüße

    Files

    • channels.conf

      (11.98 kB, downloaded 184 times, last: )
    • diseqc.conf

      (4.8 kB, downloaded 155 times, last: )
  • Hallo liebe Community,


    ich habe es endlich geschafft! Ich bekomme nun bei allen Sendern Bild und Ton.


    Mein Vorgehen:
    1. Ich habe festgestellt, dass nach einem Wirbelscan nur italienische Sender funktioniert haben. Ich habe 2 LNBs. Eins ist auf Astra (deutsche Sender) ausgerichtet, das andere auf Hotbird (italienische Sender). Die deutschen SD Sender, die auf Hotbird funktionierten, waren als OBSOLETE gekennzeichnet. Ich hab auch in dern channels.conf nachgesehen, von welchem Satelliten die Sender kamen.
    2. Anschließend habe ich versucht die diseqc.conf so anzupassen, dass der Satelit Astra verwendet wird. Da ich dies nicht geschafft habe, habe ich ein Backup von meiner SD-Karte gemacht und noch einmal MLD installiert und konfiguriert. Da ich noch die Einstellungen kannte, war dies schnell erledigt.
    3. Während dem Setup habe ich bei den Diseqc Einstellungen "Mini DiSEqC BA" gewählt.
    4. Danach habe ich ein Backup der gesamten VDR-Konfiguration gemacht und mein Backup des Raspbian-Version auf die SD-Karte geschrieben.
    5. Im Anschluss habe ich nurnoch die diseqc.conf von meinem MLD-Backup in das laufende Raspbian-System geschrieben.


    Meine diseqc.conf sieht nun folgendermaßen aus:

    Code
    1. # Mini DiSEqC BA
    2. S19.2E 11700 V 9750 t v W15 B W15 t
    3. S19.2E 99999 V 10600 t v W15 B W15 T
    4. S19.2E 11700 H 9750 t V W15 B W15 t
    5. S19.2E 99999 H 10600 t V W15 B W15 T
    6. S13.0E 11700 V 9750 t v W15 A W15 t
    7. S13.0E 99999 V 10600 t v W15 A W15 T
    8. S13.0E 11700 H 9750 t V W15 A W15 t
    9. S13.0E 99999 H 10600 t V W15 A W15 T


    Danach konnte ich meine channels.conf anpassen. Die Kanäle wurden gleich gefunden und haben funktioniert.


    Vielen Dank für eure Hilfe.