[Announce] Restfulapi 0.2.3.6 mit kompletter Suchtimer Unterstützung

  • Hallo,


    Restfulapi hat jetzt komplette Suchtimer Unterstützung erhalten.
    Es können alle Parameter gesetzt/geändert werden. Bisher fehlten hier einige und einige der neuen werden selbst von Live nicht unterstützt.
    Damit man das Formular komplett implementieren kann, mussten einige Responder hinzugefügt werden um z.B. die Aufnahmeverzeichnisse, Blacklilsts, Channelgroups usw. holen zu können.


    Known Issues:
    Leider ist es nicht möglich, die Suchtimer Vorlagen zu verwenden, da die Service Schnittstelle von epgsearch dies bislang nicht unterstützt. Die Funktion lässt sich aber Problemlos im Client implementieren.
    Inhaltskennungen können, ein mal gesetzt, nicht wieder richtig gelöscht werden.


    Timer können jetzt Stapelweise gelöscht werden. Hierzu muss ein Array an Timer IDs übergeben werden. (ist gedacht für die Funktion "alle Timer eines Suchtimers löschen")


    Aufnahmen enthalten jetzt auch das AUX Feld. (ist gedacht für die Funktion "alle Aufnahmen eines Suchtimers anzeigen/löschen")


    Das Info Modul enthält jetzt weitere Informationen zu den TV-Karten. z.B. was gerade auf der Karte läuft, ob sie ein CI hat und welche Hardware (adapter/frontend) das ist.


    Die API.html wurde aufgeräumt und hat jetzt ein moederneres Design. Ich hoffe es gefällt euch.


    Einzelheiten und Dokumentation zu den Änderungen finden sich in der API.html oder nach Installation der neuen Version unter http://<ip>:<port>/info.html



    Viel Spaß beim Suchtimer implementieren :) Ich habs schon fertig :P

    Grüße


    Hannemann

  • yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Achso, das ist nur für das ya-Zeugs.


    Du bist so ein polemischer Quatsch-Kopf. Bestes Gegenbeispiel ist, dass es in OpenELEC enthalten ist. Du kannst OpenELEC wohl kaum Nähe zu yaVDR nachsagen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Ach, halt den Rand. Das ist das upstream-Repository des Plugins, wo zufällig auch ein debian-Verzeichnis drin ist. Das ist doch kein Problem. Es gibt auch andere Plugins mit gentoo-Scripten im git, da beschwert sich auch keiner.


    Lars

  • Stimmt... Hab ich vergessen. Aber bei so einem coolen Plugin muss man doch eigentlich wissen, wo das rumliegt ;)


    Danke

    Grüße


    Hannemann

  • Das ist das upstream-Repository des Plugins, wo zufällig auch ein debian-Verzeichnis drin ist. Das ist doch kein Problem.


    Ach ja, es enthält ja auch ein Archlinux-Verzeichnis. Dann haben wir ja eigentlich nichts wichtiges vergessen, oder?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • könnt schwören, das ganze ist im git repo 8)

    VDR 2.2.0, PMS mit PlexVDR, XML-API+VDR Client
    Ubuntu 16.04 64bit
    alles 'headless' auf Intel(R) Core(TM) i5-4440 CPU @ 3.10GHz, 8GB RAM, 5 x 3TB im RAID5 (12TB)
    zzgl. diverse SH4 Sat-Boxen mit NeutrinoMP