Notfall: wie drehe ich die Sat-Schüssel zurück??? Rotofunktion bei VDR 2.2

  • Vorgeschichte:
    Ich habe Easyvdr installiert und auf Version 2.2 ein Update gemacht. Meine bestehende Sat-Schüssel hat einen Rotor mit einem 4Kanal LNB dran.


    Ich probiere schon länger alle möglichen Tricks und Einstellungen, um die Rotorfunktion wieder hinzubekommen.
    Bis jetzt ging nichts, plötzlich dreht die Schüssel beim Schauen von Sport1 auf den Frz. Telekomsateliten auf 5°W. und bleibt dort.


    Wie bekomme ich ihn wieder auf Astra???
    Kann ich da noch händisch eingreifen?


    Als Diseqc.con habe ich diese hier installiert - ist eine, die ich hier im Forum fand. Mit RotorNG-Plugin hatte ich sie evtl. nicht im VDR. Weiß ich nicht mehr genau..


    EInstellungen LNB:
    Dsieqc benutzen: Ja (ging früher mit meinem Rotor nie so gut, deswegen hatte ich es immer aus)
    Breitengrad: 50,3°N
    Längengrad: 9,4° Ost
    Max Winkel: 65 (hatte ich so gelassen)
    Max Pos. Geschwindigkeit: 1,5 (hatte ich so gelassen)


  • Ich kenne mich damit ja überhaupt nicht aus, aber benötigt man da jetzt nicht so einen Eintrag in der disecq.conf?


    Code
    1. # Positioner for steerable dish:
    2. #
    3. # S360E 11700 V 9750 t V W20 P W20 t v
    4. # S360E 99999 V 10600 t V W20 P W20 T v
    5. # S360E 11700 H 9750 t V W20 P W20 t V
    6. # S360E 99999 H 10600 t V W20 P W20 T V

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Na ja wenn der VDR es nicht Schaft(warum auch immer ) wenn du einfach auf andere sat schaltest Anlage zu drehen,dann ist mit deine diseqc oder hardware was faul.


    Nehme doch config was von ATD vorgeschlagen ist und starte Rechner neu.


    Wenn garnicht funct dann werd ich andere Receiver missbrauchen um Anlage in "0" position zu fahren und mit VDR weiter von vorne nach Fehler suchen.


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • okay. Danke. werde es testen.


    Jetzt ca. eine Stunde später hat die Schüssel plötzlich auf Astra zurückgedreht. Manuel geht es aber nicht. 5min Später ist sie jetzt auf Hotbird...
    Liegt das an der EPG-Aktualisierung? Die ist noch aktiv und hatte bisher in den letzten Jahren immer für Ärger gesorgt, so dass die Schüssel plötzlich drehte.


    Ich habe Klaus Thread zum Positionieren gelesen
    Grundlagen und Winkelberechnungen für H-H DiSEqC Motor Antennenanlagen


    Aber es ist sehr verwirrend. Mein Motor ist aus den 90ern und versteht nicht die volle Diseqc Sequenz. Am besten lief er immer mit "GotoX bei Kanalwechsel benutzen: Nein"




    Ich versuche mal die neue Diseqc.conf. Verstehe aber nicht ganz.
    Muss ich dann zu jeder Sat Position einen Eintrag haben? also sinngemäß:


  • So, habe mal eine neue Diseqc.conf erstellt. Passt die so?
    Auch damit bewegt sich nichts. Habe die Optionen diseqc: an/ aus und "eigenes Kabel" und Kabel 1 und 2 getestet.


    Bin nach wie vor etwas ratlos. Gibt es nicht irgendwo ein Readme zu der Rotorfunktion?


    meine aktuelle Diseqc.con


  • Passt die so?


    Nein.


    Bei USALS Motor genügt in der diseqc.conf folgendes:


    Code
    1. S360E 11700 V 9750 t v W20 P W20 t v
    2. S360E 99999 V 10600 t v W20 P W20 T v
    3. S360E 11700 H 9750 t v W20 P W20 t V
    4. S360E 99999 H 10600 t v W20 P W20 T V


    Für ein DiSEqC Motor muss die diseqc.conf für jede Satelliten einen eigenen Eintrag haben und es muss zusätzlich auch die Nummer der Position angegeben werden (P1, P2, …):


    Code
    1. S13E 11700 V 9750 t v W20 P1 W20 t v
    2. S13E 99999 V 10600 t v W20 P1 W20 T v
    3. S13E 11700 H 9750 t v W20 P1 W20 t V
    4. S13E 99999 H 10600 t v W20 P1 W20 T V
    5. S19.2E 11700 V 9750 t v W20 P2 W20 t v
    6. S19.2E 99999 V 10600 t v W20 P2 W20 T v
    7. S19.2E 11700 H 9750 t v W20 P2 W20 t V
    8. S19.2E 99999 H 10600 t v W20 P2 W20 T V


    Albert

  • Danke, das ist hilfreich. Werde das morgen probieren.
    Komme mir gerade echt etwas zu doof dafür vor :-) :(


    Ist eine Sache die ich seit vielen Jahren am Laufen hatte und nun plötzlich nicht mehr geht.
    Ob mein Motor Usals oder Diseqc ist weiß ich nicht. Ist ein Kathrein aus dem Jahr 1998. Mehr weiß ich draüber nicht und nachschauen kann ich nicht...


    Noch eine wichtige Frage. Momentan steht wieder alles auf Astra. ewine andere Position kann ich auch nicht einstellen. Gehe ich recht der Annahme, dass Astra dann die Position 1 bekommt? Denn irgendwie muss ich dem System ja mitteilen, wo die Schüssel gerade ist, oder?

  • Ob mein Motor Usals oder Diseqc ist weiß ich nicht. Ist ein Kathrein aus dem Jahr 1998. Mehr weiß ich draüber nicht und nachschauen kann ich nicht...


    Das ist etwas unglücklich, denn es werden passende Parameter zum Motor als Eingabe erwartet.


    Gehe ich recht der Annahme, dass Astra dann die Position 1 bekommt?


    Nein, nicht zwingend. Das P in der diseqc.conf bedeutet, dass an dieser Stelle die für die Positionierung nötige DiSEqC Sequenz eingefügt wird. Wenn nur P da steht, dann wird die Position aus dem ersten Parameter der entsprechenden Zeile aus der channels.conf genommen (z.B. S19.2E) und dem Motor mitgeteilt. Steht da P gefolgt von einer Nummer (z.B. P1), so wird dem Motor nur diese Nummer mitgeteilt (die Position wurde vorher im Motor unter dieser Nummer abgespeichert).


    Hast Du einen USALS Motor, so wird es einfach. Bei einem DiSEqC Motor sollte doch eine manuelle Positionierung möglich sein (wenn ich mich nicht irre).


    Albert

  • Hallo jung, ich will mich nicht zu weit außen Fenster legen. Bin ich aber überzeugt das ich es irgendwann bei Google gelesen zu haben, USALAS ist ein software Lösung was damals von Stab entwickelt würde. Daher denk ich das alle diseqc positionier die über nur einem Kabel eingesteuert werden und Saft kriegen USALAS Protokoll fähig sind. Meine Motor hat auch kein USALAS Bezeichnung , und trotzdem kann der diese Sprache. MfG Haris

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Das waren schonmal wertvolle Tipps. Danke. So konnte ich heute etwas darüber nachlesen.


    So, habe jetzt mal die diseqc Variante probiert. Da Uals vermutlich neuer ist.
    mit folgender conf dreht sich leider garnichts



    Meine Fragen:
    1. Wozu die Positionen? muss ich die wie früher noch irgendwo noch definieren? Früher in der Sources.conf. Heute stehen da Positionen bereits drin. das habe ich so gelassen.


    2. Ich meine dass mein Motor früher ohne disec (also ausgeschaltet in den Optionen unter LNB) besser drehte. Ist diese Möglichkeit überhaupt noch möglich? (Habe es natürlich jetzt mit und ohne versucht.) Das hieß meine ich "Goto Postition"... geht das noch irgendwie?


    3. Danke ATD. Das sind echt gute HInweise. Noch eine Nachfrage. Was meinst Du mit " Bei einem DiSEqC Motor sollte doch eine manuelle Positionierung möglich sein (wenn ich mich nicht irre).".
    WIe kann ich manuell positionieren?

  • Ich muss es mal vorausschicken, dass mein Halbwissen über die H-H Motorenanlagen rein theoretische Natur ist. Ich besitze keine solche und habe sie nur auf Bildern gesehen. Ich habe nur die mathematische Grundlagen und ein wenig Code beigesteuert.


    Bei einem DiSEqC Motor sollte doch eine manuelle Positionierung möglich sein (wenn ich mich nicht irre).".


    Wird das im VDR unter manuelle Positionierung und auch Speicherung der Positionen im Motor möglich sein, bzw. vorgesehen?


    Ja, das ist vorgesehen. Vom cDiseqcPositioner her ist ja alles schon implementiert, ich muß es nur noch ans User-Interface rausziehen. Dazu ist aber eine Änderung des DiSEqC-Setups erforderlich, damit man das alles schön über das Menü machen kann. Daran arbeite ich momentan.


    Das mit der manuellen Positionierung war mal von Klaus angedacht. Ob er es schon eingebaut hat, das kann ich auf die Schnelle nicht beantworten.


    Früher in der Sources.conf. Heute stehen da Positionen bereits drin. das habe ich so gelassen.


    Das ist korrekt. Sie werden für die Berechnung des Drehwinkels von Deinem Standort aus auf die Orbitalposition benötigt. Das ist aber schon alles.


    Albert

  • So wie ich es sehe, wie lange klaus kein Funktion Menü eingebaut hat wo man die Sat Positionen Manuel speichern kann,wird es nicht funktionieren.


    das hier allein wird nicht reichen:




    S360E 11700 V 9750 t v W20 P W20 t v
    S360E 99999 V 10600 t v W20 P W20 T v
    S360E 11700 H 9750 t v W20 P W20 t V
    S360E 99999 H 10600 t v W20 P W20 T V


    egal goto-x oder Usals(is ja eh das selbe)


    Hat das einer ausprobiert!?


    Woher soll der Motor wissen was der ansteuern soll wenn der vorher kein Sat Position gespeichert hat auf .


    bei Enigma oder Kaufreciever funktioniert es auch nicht mit alleinige "GotoX" Funktion Aktiviren nicht.


    Man muss schon sat Positionen manuel vorher scannen und speichern ,oder man kauft sich USAlS Receiver wo die ganze Positionen von werk abgespeichert sind(und bezahlt man für diese Copy/Paste Leistung 50€ mehr.



    Ich hab meine Motor an andere Receiver dran,werde mich aber die tage nochmals dran geben jetzt wo ich VDR 2.2.0 hab,

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • So wie ich es sehe, wie lange klaus kein Funktion Menü eingebaut hat wo man die Sat Positionen Manuel speichern kann,wird es nicht funktionieren.


    Unmöglich ist gar nicht. Wenn Du Lust hast zu Basteln.


    Albert

  • Schwierig..., das Problem ist verständlich. Interessanterweise hat der Motor ha vor drei Tagen mal von selbst gedreht, genau auf Telekom und später zurück zu Astra. Also ist vlt. irgendwas gespeichert...


    Ich würde auch sofort nen neuen Motor kaufen, aber mit Montage auf dem Dach sind es leider keine 50 Euro ;-)


    ich bin jetzt erstmal 4 Tage unterwegs und werde es dann weiter versuchen... Eine Idee wäre mal einen Debian-VDR aufzusetzen und das alte Rotorplugin mit VDR 2.0 zu testen.
    Mit Rotorng habe ich es ja diesesmal ebenfalls nicht hinbekommen...
    Bis Mitte Juni muss dass laufen, wenn das Glastonburyfestival kmmt ;-)
    :D :D :D