Intel's BayTrail-D Nachfolger: Braswell

  • Hi vdr-portal,


    ganz leise hat Intel Ende März den BayTrail-D Nachfolger Brasswell veröffentlich:

    Wie heise in Ihrem Newsticker heute vermeldet hat MSI bereits 3 Produkte angekündigt:

    Mal sehen wann andere Hersteller nachziehen, vorallem mit Mainboards für lange DIMMs und nicht nur SO-DIMMs.


    Angesichts der langsameren Entwicklung der letzten Jahre erwarte ich nicht das die GPU direkt 100% für VPP/VA-API Ausgabe funktionieren, 12 resp. 16 EUs lassen aber hoffen das von SD bis HD alles sehr sparsam, ruckel- und fehlerfrei laufen könnte.


    Zum Vergleich, die GPU der BayTrail-D SoC waren mit 4 EUs ausgestattet.


    Update von Intel ab Q1/16:

    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 5 times, last by fnu ().

  • Asus hat mit zwei Braswell mATX Motherboards nachgelegt. Jeweils zwei PCIe 2.0 x1 und ein PCIe 2.0 x16 (angebunden über nur eine Lane) klingt vielversprechend. S/PDIF fehlt mir persönlich. Da muss man sich wohl etwas anderes einfallen lassen.


    Quelle: heise

  • Vmtl. neiden Sie ihren ASRock "Geschwistern" den Erfolg der Baytrail Mainboards ... :P


    Bin ja gespannt wer zu erst eines testet, da es ein Asus Produkt ist, werde ich es nicht sein ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • ... also bei ASRock stehen ganze 7 Mainboards in den Startlöchern !!


    Und man hat die Entscheidungsfreiheit, für ITX oder doch lieber mATX.


    Außerdem finde ich toll, das ASRock diesen lästigen 12V-Stecker weglässt. Laut Manual von ASUS wird dieser dort zwingend benötigt.


    Variationen mit mehr SATA-/USB3-Ports gibt es auch wieder, da sollte für jeden das passende dabei sein:


    Übersicht der neuen Boards


    Grüße, lolldroll

    ___________________________________________________________________________________________
    in Rente: mein erster VDR Intel SR440BX, Slot1 PIII 500Mhz, 128MB / DVB-C FF / ctvdr 6.1

  • Schon klar, witzig ist nur die Asus Boards mit der 90° Anordnung der DIMM Sockel ein ähnliches Layout der ASRock Baytrail Boards haben ...


    Gut ist, das bei ASRock diesmal direkt der Pentium N3700 zur Verfügung steht, der lt. Specs 16 statt 12 EUs haben soll. Die CPU Leistung wird sich vmtl. wie bei Baytrail nicht großartig vom Celeron N3150 unterscheiden, letzteres Mainboard wird vmtl. auch preislich wieder interessanter sein.


    Die 12V Stecker gab es ja schon bei den BayTrail Mainboards von ASRock nicht, aber die SATA Ports sitzen mal richtig doof bei den ASRock Brettern ... hoffentlich liefert ASRock passende gewinkelte Stecker mit ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • rüsseltier


    Die CPU Leistung wird vmtl. wenig besser sein, dafür sind die Taktraten etwas niedriger und damit der Strom- und Temperaturhaushalt deutlich verbessert, auch auf Grund des 14nm Shrinks. Aber Baytrail-D verursacht schon wenig Kopfzerbrechen bei der Kühlung ...


    Da die CPU Leistung der Baytrail-D CPUs alles andere als schlecht war, im Vergleich zu den früheren Atom CPUs, sehe ich da kein Problem. Ich habe in der Verwandschaft einen Baytrail-D Pentium J2900 laufen, mit einer SSD völlig ausreichend als Windows 8.1 Desktop ... wer mehr will kauft keinen Atom und vergleicht diese preiswerte Plattform auch nicht mit den "großen" Intel CPUs.


    Signifikant besser wird die Grafikleistung sein siehe dazu meinen ersten Post.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hallo,


    wollte mal kurz von meinen Erfahrungen mit einem Braswell Board posten.


    Ich habe mir Anfang des Monats das ASRock N3150M gekauft und als Vdr Server unter Ubuntu 14.04 eingerichtet.
    Hardware: ASRock N3150M
    Pico PSU: 90 Watt (oversized aber lag hier noch rum :-)
    Festplatte: Samsung Pro 830 128Gb
    Ram: Crucial 4gb DDR3 1333
    DVB-S: 1x Cine 6.5 Karte (wollte keine Erweiterung kaufen hatte die Karten schon zu Hause aus alten Server und Client)
    1x Cine 5.5 Karte


    Installation und Einrichtung ging ohne Probleme. Wake on Lan geht auch auf anhieb wenn man die Bios Einstellungen richtig einstellt.
    System ist komplett Passiv und hängt bei mir im Dachboden. Cpu Temperatur liegt bei max. 42°C im normalen VDR Server betrieb.


    Ein Problem habe ich allerdings:
    Sobald der VDR läuft ist der System load: Wert immer zwischen 0,98 und 1,2.


    Bei meinem alten Server (Intel P. G630) war dieser Wert nie höher als 0,2 (ausser direkt nach dem Start) .
    Jetzt weis ich nicht ob das normal ist?


    Ach und ja alle TV Karten haben einen eigenen Sat Anschluss und hängen am Multiswitch.


    Gruß

  • Was sagen "htop" oder "atop"?


    Und ja, die kleine(n) CPU(s) müssen für die gleiche Aufgabenstellung eben was mehr tun, deshalb ist es schon erklärbar dass Dein Load generell höher angezeigt wird. Dafür benötigen diese aber deutlich weniger Energie. Es werden unterschiedliche Wassermarken kolportiert, aber man muss die Zahl der Cores in die Betrachtung nehmen und er hängt auch von der max. Takfrequenz der CPU ab. Bei einem Load von 1.0 pro Core solltest Du mal schauen was los ist ...


    In Deinem Fall liegt der Load der 4 einzelnen Cores bei ~0,25 (1/4), bei Deinem Pentium G630 sind es auch nur 2 Cores, die aber einzeln leistungsfähiger und deutlich höher getaktet sind als Dein Braswell Celeron, daher mußt Du die Werte korrekt kalkuliert vergleichen. Das Rechenwerk im G630 ist im Prinzip das Gleiche wie allen CPU der Familie bis hoch zum dicksten Xeon, unterstützt durch einen recht großen 3rd Level Cache.


    Sicher könnte sich das nochmals etwas verbessern, wenn die Kernel Braswell noch optimaler unterstützen, in der Regel dauert das bei Intel immer ein bisschen. Auf jeden Fall HWE 14.04.3 einspielen, d.h. den Vivid Kernel 3.19.0, und später sobald verfügbar 14.04.4 & 14.04.5.


    Code
    1. #/> sudo apt-get update#/> sudo apt-get install --install-recommends linux-generic-lts-vivid


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 3 times, last by fnu ().

  • Intel hat die Braswell CPUs überarbeitet:


    - Heise Newsticker: Intel überarbeitet Billigprozessoren für Desktop-PCs


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning