(Netz)Radio mit Android-Fernsteuerung

  • Hallo,


    ich suche ein einfache netzwerkfähige "Anlage", an welche man zwei Lautsprecher anschließen kann und mindestens UKW-Radio wiedergibt.
    Das ganze soll von Android aus fernsteuerbar sein: also ein/ausschalten, Radiosender, ggf. Internetsender.


    Mehr nicht. Irgendwie werde ich hier nicht fündig, aber vielleicht haben diese Dinger einen besonderen Namen, den ich noch nicht kenne.


    Danke und Grüße

    Server (productive): Intel DN2800MT, 2GB memory, 2 TB (Data) + 60 GB (System), Quad Receiver DVB-S2 TBS 6984, Hauppauge Nova-TD USB for Dual DVB-T, running Debian
    6.06 and VDR 1.7.28 (to be replaced soon w/ testing equipment)
    Server (testing): Biostar N3050NH, 4 GB memory w/ FlexPSU, 3 TB (Data) + 120 GB (System), Digitial Devices DuoFlex S2, Ubuntu 15.10 (later: also Duflex C/T)



    1x Client: Zotac E-350 OpenELEC-Image
    2x Client: Intel NUC, OpenELEC-Image
    [b]1x Client (testing):
    Windows 7
    Ausrangiert: MediaMVP Hauppauge (thru VDR + VOMP)


    Read my blog on http://www.receiverbox.de

  • av-receiver?
    hifi-verstärker?


    definiere mal "einfach".


    ansonsten:


    google -> av receiver -> amazon -> suchkriterien -> 2.0 kanäle


    oder


    computerunivers -> hifi -> suchkreterien ukw/dlna -> sortieren nach preis

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • Wenn ich einen "einfachen" netzwerkfähigen Radio suche, dann meine ich dass er kein HDMI untersützten muss, oder auch nicht unbedingt ein Farbdisplay mit Touch und 20" braucht.
    Die teueren Varianten von möglichen Lösungen kenne ich schon.... Ich dachte eher an den Geldbeutel von 150 € besser 100 €.


    AV-Receiver sind meiner Meinung nach schon längst überdimensioniert. Und kosten ab ca. 200 €. Viel zu teuer um "einfach" nur Radio zu hören an zwei normalen Lautsprecher mit ca. 25W.


    Philips Streamium geht schon etwas in die Richtung was ich suche. Mal sehen...

    Server (productive): Intel DN2800MT, 2GB memory, 2 TB (Data) + 60 GB (System), Quad Receiver DVB-S2 TBS 6984, Hauppauge Nova-TD USB for Dual DVB-T, running Debian
    6.06 and VDR 1.7.28 (to be replaced soon w/ testing equipment)
    Server (testing): Biostar N3050NH, 4 GB memory w/ FlexPSU, 3 TB (Data) + 120 GB (System), Digitial Devices DuoFlex S2, Ubuntu 15.10 (later: also Duflex C/T)



    1x Client: Zotac E-350 OpenELEC-Image
    2x Client: Intel NUC, OpenELEC-Image
    [b]1x Client (testing):
    Windows 7
    Ausrangiert: MediaMVP Hauppauge (thru VDR + VOMP)


    Read my blog on http://www.receiverbox.de

  • yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • Raspberry B+ mit mopidy und dann noch passende Aktivboxen dazu - fertig



    Lg,
    joe

  • oh. der neue rasp2 hat einen ukw tuner?

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • Nein hat kein Ukw.
    War zu schnell und das mit ukw überlesen.
    Nur per Steam würde nicht reichen? kann ja auch vom vdr per steamdev server kommen.
    Ukw per App steuern ist irgendwie ein Mix von Alt und neu ...


    Lg,
    joe