Fähiger VDR Programmierer aus dem Raum Stuttgart gesucht

  • Hallo,


    für unser Unternehmen benötigen wir für ein Projekt eine(n) fähige(n) Programmierer/in, der/die uns bei der eventuellen Implementierung der VDR Software hilft.


    Konkurrenzprodukte sind aktuell:


    Software;
    XBMC (Kodi) mit tvheadend, dvbviewer, DVB Logic, Teracue und Censys.


    Storage:
    QNAP oder NAS Deluxe vorstellbar, Teracue oder Censys


    TV-Karten PCI Express oder Receiver:


    Digital Devices PCI, Dreambox 7080 HD oder VU+ noch kein Gerät ausgewählt (Es muß zentral das EPG verwaltet werden und die Boxen damit programmiert werden)


    Zur
    Erklärung: Unsere Firma betreibt Medienanalyse. Das heißt, wir nehmen
    jeden Tag bis zu 100 Stunden TV aus dem deutschen Kabelnetz auf 10
    Festplattenrekorder auf. Wechseln jetzt aber unsere Büroflächen und
    haben dort "leider" nur Satellit. Jetzt muss
    ich 1. eine Satellitenanlage einrichten lassen (min. 120 Durchmesser
    mit Double LMB um 60 Transponder einzufangen, die zukünftig auch für
    unsere internationalen Aufträge wichtig sind. Ich gehe davon aus, dass
    es nie 60 oder mehr gleichzeitige Aufnahmen geben wird. Jedoch sind die
    Datenmengen nicht unerheblich, also eine Komprimierung finden, die mir
    aus den SD Aufnahmen ein trotzdem geeignetes Bild für unsere Auswerter
    liefert, die am TV direkt oder am PC auf die Aufnhamen zugreifen.
    Schreiben und Lesen. Dazu benötige ich entweder 8x4 PCI Express TV Tuner
    Karten (10 GB Netz möglich) oder mehrere Dreamboxen (1GB Leitung). Eine
    geeignete Software um die Aufnahmen steuern zu können und eine Software
    um Teile der Aufnahmen archivieren zu können. Eine Workstation zur
    Verarbeitung, ein Storage zzgl. Backup und Archiv, da einige Aufnahmen längerfristig archiviert werden sollen. Bei Rückfragen bitte eine Mail an bb@valumedia.de (Benjamin Brandt). Vielen Dank schon im Voraus.

  • Ich lach mich schlapp - mit welchem Sch... heutzutage in diesem Land Geld verdient wird - ein Wahnsinn!
    Und der Handwerker um die Ecke bangt um seine Existenz...


    Und was hat ein Handwerker mit Medienanalyse zu tun?


    Wenn sich damit Geld verdienen lässt, warum nicht?!

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ich kann deine Kritik nicht ganz verstehen. Wir arbeiten auch ehrlich und sind Dienstleister in unserem Bereich. Jeder da, wo er seine Fähigkeiten besitzt. Die Kritik finde ich ehrlich gesagt unangebracht. Vor allem beschäftigen wir dadurch ja auch Handwerker, die unsere Büroflächen vorbereiten.

  • Naja, ich kenne mich mit den besagten Programmen nicht wirklich aus. Ich gehe davon aus, dass die Einrichtung auch nicht so einfach ist, wenn man soviele Aufnahmen hat, die auch noch auf dem Storage abgespeichert werden müssen.
    U.a. auch das Abrufen besagter Aufnahmen usw. Ich denke, dass wir von jemanden der wirklich Erfahrung im VDR hat profitieren können. Soll ja auch nicht umsonst sein.

  • Ich lach mich schlapp - mit welchem Sch... heutzutage in diesem Land Geld verdient wird - ein Wahnsinn!
    Und der Handwerker um die Ecke bangt um seine Existenz...


    Was hast denn Du fuer ein Problem ???
    Und die Handwerker freuen sich wenn es neue Buroflaechen zu erstellen gibt :]

  • Ich lach mich schlapp - mit welchem Sch... heutzutage in diesem Land Geld verdient wird - ein Wahnsinn!

    Die Anfrage von BBrandt war offen, ehrlich und höflich, was soll also diese Bemerkung?


    Ein persönliches Wort dazu, es ist ganz egal wie man sein Geld ehrlich verdient. Wenn ein Handwerker zur Zeit nix zu tun hat, gibt es sicher ein Problem mit ihm. Ich sprech da aus eigener aktueller Erfahrung, Handwerker für bestimmte Aufgaben zu bekommen.


    BBrandt


    Das Unterforum passt nicht so richtig, ich verschiebe den Thread nach Verschiedenes/Verschiedenes.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Dann mal was zur Anfrage als solches:

    Wenn ich mir die Anforderungen so ansehe, dann klingt das erstmal recht anspruchsvoll, wenn man aber mal etwas rechnen, 100h Aufnahme pro Tag in SD sind ungefähr 250-300GB je nach Sender. Das ist nicht überragend viel. Ich würde angesichts der 60 parallelen Aufnahmen wenn es einfach bleiben soll thematisch auf verschieden Aufnahmeserver verteilen, die können dann lokal aufzeichen und per Samba oder NFS im Netz bereitstellen. Live Plugin zur Steuerung und das wars im wesentlichen. Hätte auchd en Vorteil das die Last beim ansehen der Aufnahmen gleich verteilt wird.



    Geht aber natürlich auch mit einem zentralen NAS wenn das Netzwerk ordentlich gemacht wird. Das hätte den Vorteil das man Empfangsserver und Speicher unabhängig voneinander skalieren kann. Komprimieren muss man da angesichts heutiger Plattengrößen nichts wenn die Speicherfrist nicht zu lange ist.


    bye
    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Hört sich nach einer spannenden Aufgabe an!


    Wäre das nicht ein Szenario für den Zinwell ZIM-1816 Multi-Switch? Zusammen mit einem Blade-Server o.ä. würde man so doch eine schön skalierbare Lösung bekommen. Für jeden Transponder einen Kanal im Sat>IP Switch und dann zwei getrennte Netzwerke für Sat>IP und Storage. Die Zuordnung der Transponder auf die einzelnen Aufnahmeserver könnte dann fest erfolgen oder die Programme werden über Multicast im Netzwerk verteilt. Die Speicherung der Daten kann dann zentral auf einem Festplattenarray erfolgen, wobei jeder Aufnahmeserver ein eigenes Verzeichnis belegt, und die VDR Instanzen der "Auswerter" bekommen Zugriff auf alle Aufnahmen.


    Wie gesagt klingt interessant, ich hab aber schon einen Job...



    Gruß Darkstar.

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • [...]
    Software;
    XBMC (Kodi) mit tvheadend, dvbviewer, DVB Logic, Teracue und Censys. ...


    Das brauchst Du alles nicht, das kann der VDR selber.


    [...]


    TV-Karten PCI Express oder Receiver:


    [...] Dreambox 7080 HD oder VU+ noch kein Gerät ausgewählt (Es muß zentral das EPG verwaltet werden und die Boxen damit programmiert werden) ...


    Auch das brauchst Du alles nicht, auch das kann alles der VDR.

  • Ich denke eher er wartet auf Rückmeldung an o.a. eMail Adresse ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning