[gelöst] ASROCK B75 bekomme WOL nicht ans laufen

  • Moin!
    ich weiß, altes Thema und ja, ich hab im Netz gesucht. ;o)
    an meinem aktuellen YaVDR auf dem empfohlenen ASROCK B75 pro3-m bekomme ich WOL auf dem integrierten LAN-Port nicht ans laufen. Mir gehen die Ideen aus.
    Folgende Ausgangssituation: der VDR wurde ursprünglich mit einer LAN-Karte auf dem PCIe installiert. Die onboard-LAN war deaktiviert. WOL funktionierte bei dieser Konfig tadellos (Aufwecken durch einen KODI-Client (Raspi)). Vor kurzem hab ich den PCIe für eine weitere SAT-Karte benötigt. Also LAN-Karte raus und onboard-LAN aktiviert. Netzwerk an sich läuft, aber leider WOL nicht. Im Bios sind die nötigen Einstellungen gesetzt. Lt. ethtool geht WOL nicht.
    Muss ich eventuell Treiber aktualisieren/tauschen?


    Danke und Grüße
    Saratoga



    Settings for eth0:
    Supported ports: [ TP MII ]
    Supported link modes: 10baseT/Half 10baseT/Full
    100baseT/Half 100baseT/Full
    1000baseT/Half 1000baseT/Full
    Supported pause frame use: No
    Supports auto-negotiation: Yes
    Advertised link modes: 10baseT/Half 10baseT/Full
    100baseT/Half 100baseT/Full
    1000baseT/Half 1000baseT/Full
    Advertised pause frame use: Symmetric Receive-only
    Advertised auto-negotiation: Yes
    Link partner advertised link modes: 10baseT/Half 10baseT/Full
    100baseT/Half 100baseT/Full
    1000baseT/Half 1000baseT/Full
    Link partner advertised pause frame use: Symmetric Receive-only
    Link partner advertised auto-negotiation: Yes
    Speed: 1000Mb/s
    Duplex: Full
    Port: MII
    PHYAD: 0
    Transceiver: internal
    Auto-negotiation: on
    Cannot get wake-on-lan settings: Operation not permitted
    Current message level: 0x00000033 (51)
    drv probe ifdown ifup
    Cannot get link status: Operation not permitted

  • Vielleicht musst du WOL erst aktivieren (beim boot über rc.local zum Beispiel)


    ethtool -s eth0 wol g


    Wobei Operation not permitted auf Zugriffprobleme hindeuten könnte.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi,
    den Befehl ethtool -s eth0 wol g hatte ich auf der Befehlszeile auch schon angeschoben. Brachte aber folgende Meldung:


    Cannot get current wake-on-lan settings: No such device
    not setting wol


    Oder bringt mir das auf der Befehlszeile nix?

  • Da hab ich natürlich zuerst die Änderungen gemacht. Aber so viel gibt es bei dem Board nicht:
    ich seh unter der ACPI-Konfig nur diese Einträge:
    - Ring-in Power on aktiviert
    - PCI Devices Power on aktiviert
    Haben noch andere Werte einfluss auf WOL?
    Wie schon erwähnt, mit der LAN-Karte auf dem PCIe hat es tadellos funktioniert. Da wirkte dann sicher die Einstellung: PCI Devices Power on.

  • Vielleicht findest du hier nochwas: Asrock B75 Pro3-M: Lüftersteuerung, CPU-Taktung, WOL usw.


    Deep Sleep könnte noch eine Ursache sein.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Über DeepSleep hatte ich auch schon nachgedacht, hab aber damit nicht experimentiert. Wer hat den das Board mit WOL am laufen? Welche Einstellungen sind den für DeepSleep richtig?
    Ich schau mal in meine Einstellungen, was ich da habe...

  • Hi TheChief, den Beitrag hatte ich auch schon mal am Wickel, was ich daraus noch nicht kenne ist EuP oder ErP. Zumindes kann ich derartige Funktionen im Bios nicht sehen. Was verbirgt sich dahinter?

  • EuP ist eine Einstellung im Bios, die das Mainboard fit für die neuen Energiespargesetze der EU macht. Wenn du diese Einstellung setzt, wird alles unnötige auf nem MB ausgeschaltet um Strom zu sparen. Damit funktioniert dann weder WOL noch Wake on USB, noch alles mögliche andere.

    VDR: Silverstone LC16M, 2x DVBSky S952, Asrock B85 Pro4, Core i3-4170, 8GB Ram, 525GB SSD + 4TB HD, DVD, System: gentoo amd64, Softhddevice

  • Moin Badenser, das klingt irgendwie nach der Ursache für mein Problem, doch wo sind diese Funktionen in dem ASRock verankert? Offensichtlich sind diese nicht. Ist das im DeepSleep versteckt?

  • Ich nutze auch das B75 Pro3-M Board. WOL läuft einwandfrei. Hier mal 2 Ausgaben um z.B. den Treiber zu erkennen.


    Und ich nutze diesen nachträglich installierten Treiber: r8168-8.038.00 - r8168-dkms_8.038.00-1_all.deb


  • Gut möglich, ich würde es mal komplett deaktivieren.


    Hier hab ich was dazu gefunden: http://tips.kaali.co.uk/2011/0…de-for-computer-hardware/


    Man beachte den Abschnitt über die Treiberinstallation der Netzwerkkarte. Ist zwar für Windows, aber Deepsleep scheint Betriebssystemunabhängig zu sein. Das würde eventuell auch die Meldung über das fehlende eth0 erklären.


    Noch was: benutzt du den Kerneltreiber für die Karte oder den Herstellertreiber? Ich habe den gleichen Chip auf meinem MB und massiv Probleme gehabt. Der Herstellertreiber geht zwar, aber nur für ältere Kernel. Mit dem Kerneltreiber braucht man für einwandfreien Betrieb eine Firmware.

    VDR: Silverstone LC16M, 2x DVBSky S952, Asrock B85 Pro4, Core i3-4170, 8GB Ram, 525GB SSD + 4TB HD, DVD, System: gentoo amd64, Softhddevice

  • Saratoga :
    Ich habe das Board auch und WOL funktioniert.
    Ich hatte im Menu “ACPI Configuration” eingestellt (zumindest nach meinen Notizen):
    ACPI HPET Table -> ENABLE (default ENABLE)
    PCI Devices Power On -> ENABLE (default DISABLE)
    RTC Alarm Power On -> BY OS (default BY OS)

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-229-generic, nvidia 384.130, dddvb 0.9.37.1easyVDR0
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


  • Hallo Badenser, am Treiber hab ich bisher nix geändert, also hab ich wohl den Kerneltreiber.
    Hi Pet547, lspci wirft bei mir das Gleiche aus. Der zweite Befehl bringt jede Menge Infos. Da hab ich nicht das passende rausfiltern können. Wie ist Dein Bios eingestellt?