Tv Karte vermisst

  • Ich habe mich zwar Registriert habe aber kein Zugriff, gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit um das zu testen ohne etliche Registration etc. einfach nur ein Link zu eine Distri die zum testen eignet ist?

  • So nach etwas Abwesenheit bin ich wieder da mit den gleichen Problemen:


    Zu meinem Erstauen hat der Satcan vom 19,2 und 13,0 am 29-en geklappt und die Sender haben normal Funktioniert. Was nicht geklappt hat ist der Scan vom 9,0 und 0,8°, das habe ich erst mal hinten angestellt und war überhaupt Erstaunt das es auf ein mal Funktioniert hat. Aus lauter Freunde habe ich es vergessen die Hardware mit Gen2VDR zu checken - Asche über meinen Haupt.


    Naja bis heute, denn heute Morgen habe ich im Log auf ein mal:


    Apr 6 09:18:34 zormi kernel: [625268.354137] DDBridge I2C timeout, card 0, port 0
    Apr 6 09:18:34 zormi kernel: [625268.354182] ddbridge 0000:01:00.0: DDBridge IRS 00000001


    Ich habe nichts geändert oder sonstige Update's eingespielt... :wow Einen Neustart gemacht dann hat er wieder mal die Karte nicht erkannt:


    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.837664] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.16, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838586] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine S2 V6 DVB adapter
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838602] HW 0001000d REGMAP 00010004
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838670] ddbridge 0000:01:00.0: irq 47 for MSI/MSI-X
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838688] IRQ 0000002f
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.839733] Port 0 (TAB 1): NO MODULE
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.840784] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.841755] Port 2 (TAB 3): NO MODULE
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.841769] 0 netstream channels


    also nächster Versuch - Den Server für mindesten eine Minute Stromlos gemacht und dann gestartet:


    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.907852] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.16, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908098] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine S2 V6 DVB adapter
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908116] HW 0001000d REGMAP 00010004
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908180] ddbridge 0000:01:00.0: irq 46 for MSI/MSI-X
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908194] IRQ 0000002e
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.909393] Error: Driver 'pcspkr' is already registered, aborting...
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.909395] Port 0 (TAB 1): DUAL DVB-S2
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.910219] alg: No test for __gcm-aes-aesni (__driver-gcm-aes-aesni)
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.910526] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911469] Port 2 (TAB 3): NO MODULE
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911496] 0 netstream channels
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911498] DVB: registering new adapter (DDBridge)
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911498] DVB: registering new adapter (DDBridge)


    Na immerhin scheint die Karte wieder erkannt werden. VDR sagt dazu:


    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] probing /dev/dvb/adapter0/frontend0
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] creating cDvbDevice
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] new device number 1
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3778] epg data reader thread started (pid=3655, tid=3778, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3778] reading EPG data from /var/cache/vdr/epg.data
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3777] video directory scanner thread started (pid=3655, tid=3777, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3777] video directory scanner thread ended (pid=3655, tid=3777)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3776] video directory scanner thread started (pid=3655, tid=3776, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3776] video directory scanner thread ended (pid=3655, tid=3776)
    Apr 6 11:59:24 zormi kernel: [ 27.645416] vboxpci: IOMMU not found (not registered)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] DVB API version is 0x050A (VDR was built with 0x0504)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] frontend 0/0 provides DVB-S,DVB-S2,DSS with QPSK ("STV090x Multistandard")
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] probing /dev/dvb/adapter1/frontend0
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] creating cDvbDevice
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] new device number 2
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3829] tuner on frontend 0/0 thread started (pid=3655, tid=3829, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3829] cTimeMs: using monotonic clock (resolution is 1 ns)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3830] section handler thread started (pid=3655, tid=3830, prio=low)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] frontend 1/0 provides DVB-S,DVB-S2,DSS with QPSK ("STV090x Multistandard")
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] found 2 DVB devices


    Nach dieser ganzen Procedere scheint es gerade wieder zu gehen?!? WTF und überhaupt wie lange bis dann die nächste Runde kommt...? Auf jeden fall werde ich heute Abend die Hardware mit Gen2VDR kontrollieren. Gibt es sonst noch Vorschläge?


    Ich hoffe ich habe alles aus den Syslog erwischt, ansonsten hier ist der komplette Syslog.

  • Hallo,


    anscheinend geht ja alles gut, bis dieses hier passiert:

    Code
    1. Apr 6 10:34:53 zormi kernel: [629847.118084] ddbridge 0000:01:00.0: DDBridge IRS 00000001
    2. Apr 6 10:34:54 zormi kernel: [629848.117774] DDBridge I2C timeout, card 0, port 0
    3. Apr 6 10:34:54 zormi kernel: [629848.117793] ddbridge 0000:01:00.0: DDBridge IRS 00000001
    4. Apr 6 10:34:55 zormi vdr: [23953] VNSI: Recordings state changed (46)
    5. Apr 6 10:34:55 zormi vdr: [23953] VNSI: Requesting clients to reload recordings list


    Das sieht mir immer noch schwer nach Hardware- oder Treiberproblem aus.


    Weiter oben im Thread, war doch die Rede davon, dass der Parameter "msi=0" bzw. "msi=1" das beheben sollten. Da ich den Durchblick diesbezüglich verloren habe:
    - Welchen de beidenr Parametersettings hast du bentutzt?
    - Wo genau hast du den Parameter gesetzt? (Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob er im Moment wirklich genutzt wird und wüsste auch nicht, wie man das jetzt direkt prüfen könnte).


    Ansonsten:
    - Hast du ne Möglichkeit, den Kernel zu aktualisieren (3.2 ist inzwischen schon sehr alt)?
    - Da du ja media_build nutzt, von wann ist die Version, die du benutzt und könntest du versuchen, den media_build zu aktualisieren?
    - Mit einer anderen, neueren, Distribution mal ausprobieren (es wurde ja bereits Gen2VDR empfohlen, wobei ich mich damit jetzt nicht auskenne)
    - Andere DVB-S2-Karte versuchen


    update - evtl. heiße Spur!!! Kannst du mal die Ausgabe von "modinfo ddbridge" posten, damit wir welche Version von ddbridge bei dir bei läuft und ob die überhaupt den Parameter "msi" kennt. Bei mir ist (mit aktuellem media_build) nämlich die Version 0.5 dieses Moduls installiert und die kennt diesen Parameter gar nicht. Anscheinend gibt es aber irgendwo noch eine Version 0.9.14, die diesen Parameter wirklich kennt (siehe hier).

  • erst mal die Ausgabe von modinfo ddbridge


    modinfo ddbridge
    filename: /lib/modules/3.2.0-4-amd64/updates/media/ddbridge.ko
    version: 0.9.16
    license: GPL
    author: Ralph Metzler, Metzler Brothers Systementwicklung GbR
    description: Digital Devices PCIe Bridge
    srcversion: 2D77296F757983F2C7A59C8
    alias: pci:v0000DD01d00000201sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000011sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000320sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000201sv0000DD01sd00000001bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000013sv0000DD01sd00000043bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000011sv0000DD01sd00000041bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000011sv0000DD01sd00000040bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000007sv0000DD01sd00000023bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000033bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000032bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000031bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd0000DB03bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000030bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000022bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000021bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000020bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000010bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000003bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000002bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000005sv0000DD01sd00000004bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000001bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000002sv0000DD01sd00000001bc*sc*i*
    depends: dvb-core,cxd2099,i2c-core
    vermagic: 3.2.0-4-amd64 SMP mod_unload modversions
    parm: adapter_alloc:0-one adapter per io, 1-one per tab with io, 2-one per tab, 3-one for all (int)
    parm: msi: Control MSI interrupts: 0-disable, 1-enable (default) (int)
    parm: ci_bitrate: Bitrate for output to CI. (int)
    parm: ts_loop:TS in/out test loop on port ts_loop (int)
    parm: vlan:VLAN and QoS IDs enabled (int)
    parm: tt: (int)
    parm: fmode:frontend emulation mode (int)
    parm: adapter_nr:DVB adapter numbers (array of short)


    Der Treiber ist dieser hier mit Hilfe vom UFO installiert. Da ist auch weiter unten beschrieben:


    Falls I2C-Timeouts in Verbindung mit ddbridge auftreten, bitte MSI für ddbridge durch Modulparameter msi=0 deaktivieren. Dazu Datei /etc/modprobe.d/ddbridge.conf anlegen mit Inhalt:
    options ddbridge msi=0


    genau so habe ich es gemacht, aktuell ist msi=1


    Nachtrag: was ich seltsam finde ist dieses mal geht es dann wieder nicht, damit kann ich irgendwie nichts anfangen...

  • OK, der Treiber passt dann mal und hat die msi-Option. msi=1 ist ja laut modinfo-Information auch der default. Also jetzt mal auf "msi=0" umstellen :)


    Ich bin mir nur nicht sicher, ob /etc/modprobe.d/ddbridge.conf wirklich ausgeführt wird und wie man das überprüfen könnte. Vielleicht hat da jemand anderes ne Idee.

  • Ok, durch Googlen habe ich herausgefunden, dass folgender Befehl dir anzeigen müsste, wie der Parameter aktuell im System wirklich gesetzt ist:


    Code
    1. cat /sys/module/ddbridge/parameters/msi


    Stell den mal auf "msi=0", boote neu, und checke mal mit dem Befehl, ob er msi=0 wirklich angenommen hat. Falls ja, testen ob es damit jetzt stabil läuft. Ansonsten weiß ich auch gerade nicht mehr weiter...

  • Ob MSI aktiv ist, kann man im Syslog oder mittels "cat /proc/interrupts" erkennen.

  • Tach zusammen, ich habe wieder etwas Zeit gehabt für VDR bzw. TV Experimente. Dabei sind mit ein paar Sachen aufgefallen:


    Aber zu erst zum MSI das läuft bei mir mit 1 also MSI=1.


    Per Zufall habe ich beim umstecken der KArte den Stomstecker vergessen, seit dem scheint die Karte stabiler zu laufen. Eher seltsam, denn in den ganzen Foren steht es so das die Karte ohne den Stromstecker gar nicht geht...


    Die andere Beobachtung ist das die Karte nach einem Neustart immer funktioniert, dazu muss ich es nicht mal für eine Minute vom Netz trennen. Da mein System sonst per Autoshutdown in den Standby geht vermute ich mal das der Treiber oder sonst irgendwas nicht mit dem Standby zurechtkommt. Wo fange ich da am besten mit der suche an?

  • Also wenn es sowohl mit "msi=1" also auch "msi=0" (und getestet, dass die Einstellung wirklich übernommen wurde) nicht geht, muss ich passen. Sieht mir ehrlich gesagt nach Hardware-Problem aus. Vielleicht hat die TV-Karte einen weg oder ist nicht kompatibel mit Mainboard oder BIOS. Man könnte auch noch nen anderen Kernel mal probieren. Jedenfalls, solange immer mal diese I2C-Timeouts kommen wird das nicht stabil laufen.

  • Per Zufall habe ich beim umstecken der KArte den Stomstecker vergessen, seit dem scheint die Karte stabiler zu laufen. Eher seltsam, denn in den ganzen Foren steht es so das die Karte ohne den Stromstecker gar nicht geht...


    Wenn das irgendwo steht, ist es falsch. Die Karte selbst braucht nur in Ausnahmefällen die Zusatzspannungsversorgung. Bei der DuoFlex-Erweiterung dagegen muß sie immer angeschlossen werden.


    Quote

    Die andere Beobachtung ist das die Karte nach einem Neustart immer funktioniert, dazu muss ich es nicht mal für eine Minute vom Netz trennen. Da mein System sonst per Autoshutdown in den Standby geht vermute ich mal das der Treiber oder sonst irgendwas nicht mit dem Standby zurechtkommt. Wo fange ich da am besten mit der suche an?


    Von Standby war bisher nie die Rede! Die Treiber funktionieren nicht über Standby hinweg, sondern müssen vorher entladen und danach neu geladen werden.

  • Ehrlich gesagt habe ich garnicht an den Stanby gedacht, das habe ich irgendwann mal eingestellt und vergessen. Da es ohne Probleme aufgewacht ist und auch sonst sauber im Hintergrund funktioniert hat... Sry mein Fehler.


    Ich habe es gerade umgestellt auf Herunterfahren, mal sehen ob die Probleme noch mal wiederkommen. Leider dauert das Starten etwas zulange womit das WAF sinkt :)


    Wie kann ich das mit dem Laden und entladen der Treiber automatisieren?


    Hier noch die cat /proc/interrupts Ausgabe, auf welchen wert muss ich da Achten?