Tv Karte vermisst

  • Quote

    UFO: (Man könnte auch probehalber mit dem 2. Tuner scannen, damit man weiß, ob auch dieses Kabel ok ist.)


    Genau das würde ich jetzt, wo anscheinend ja der Treiber endlich richtig funktioniert, auch vorschlagen. Genauer gesagt, würde ich den vdr stoppen und dann mal w_scan nacheinander auf beiden Tunern scannen lassen und schauen, ob da jeweils eine vernünftige Kanalliste herauskommt - eigentlich müsste sogar die exakt selbe Kanalliste herauskommen.


    Code
    1. w_scan -a 0 -f s -s S19E2 >/tmp/channellist1
    2. w_scan -a 1 -f s -s S19E2 >/tmp/channellist2


    Die Befehle müssten klappen, wenn bei deiner DiSEqC-Konfiguration Astra der erste Satellit ist (also auf Position A, Option A). Ansonsten nimm statt S19E2 halt den Satellit, der bei dir auf der ersten Position ist. Generell habe ich DiSEqC hier noch als eine Fehlerquelle im Verdacht (bei 4 Satelliten könnte einer oder mehrere falsch zugeordnet sein, oder das Relais schaltet mit der vorhandenen Konfiguration nicht zuverlässig).

  • w_scan ist gerade am arbeiten und die Test Distri ist auch schon am laden.


    Meine Satanlage ist so aufgebaut:


    4LNB's über einen Multiswitch (es ist also auch keine Versorgungspannung nötig)mit:


    AA 19,2E
    AB 13,0E
    BA 9,0E
    BB 0,8/1,0W


    Edit: Die aktuelle dieseqc.conf sieht so aus:


  • Ich will mich nicht zu weit ausem Fenster legen aber deine diseqc.config kann so nicht Funktionieren wenn Astra 19.2 auf eins steht!?


    Bei mir sieht es so aus:


    1:
    S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F0] W15 [E1 10 38 F0] W15 t
    S19.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F1] W15 [E1 10 38 F1] W15 T
    S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F2] W15 [E1 10 38 F2] W15 t
    S19.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F3] W15 [E1 10 38 F3] W15 T


    S13.0E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F4] W15 [E1 10 38 F4] W15 t
    S13.0E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F5] W15 [E1 10 38 F5] W15 T
    S13.0E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F6] W15 [E1 10 38 F6] W15 t
    S13.0E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F7] W15 [E1 10 38 F7] W15 T


    S23.5E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F8] W15 [E1 10 38 F8] W15 t
    S23.5E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F9] W15 [E1 10 38 F9] W15 T
    S23.5E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 FA] W15 [E1 10 38 FA] W15 t
    S23.5E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 FB] W15 [E1 10 38 FB] W15 T


    S28.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 FC] W15 [E1 10 38 FC] W15 t
    S28.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 FD] W15 [E1 10 38 FD] W15 T
    S28.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 FE] W15 [E1 10 38 FE] W15 t
    S28.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 FF] W15 [E1 10 38 FF] W15 T


    MfG.

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • O.K. das wusste ich auch nicht :D .


    Ich hab jetzt Gaze 93 posting nicht durchgelesen ,eh überflögen,ich werde an deine stelle erst mal mit Default diseqc.config für ein lnb anfangen ,so wie wenn man nur eine Satellit anpeilt 19.2.


    S19.2E 11700 V 9750 v t
    S19.2E 99999 V 10600 v T
    S19.2E 11700 H 9750 V t
    S19.2E 99999 H 10600 V T


    und wenn da alle bede Tuner mit lnb sprechen ,werde ich mich an Diseqc.config dran machen.


    So wie ich es sehe hier versucht man 100 Probleme auf eimal zu lösen,das wird nicht gehen da bricht man zusammen,aber wenn man die Problemen auf 10 Leute verteilt geht es einfacher ,denk ich und ich werde es so machen.


    Oder wie schon vorgeschlagen fertige distri nehmen und sich mac oben kariere Leiter durcharbeiten :D .


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Also der Scan läuft noch, die Distri ist schon geladen. Den Treiber können wir gleich ausschließen, dann kommt die Hardware mit der Distri. Was für Möglichkeiten bleiben denn noch? Dieseqc.conf ?


    Aktuell scanne ich ja wie von mighty-p vorgeschagen:


    Code
    1. w_scan -a 0 -f s -s S19E2 >/tmp/channellist1
    2. w_scan -a 1 -f s -s S19E2 >/tmp/channellist2


    Damit würde die Verkabelung ausgeschlossen, der Treiber bestätigt und 19,2 kontrolliert. Habe ich noch was vergessen?

  • Ich würds ja mal mit ner korrekten diseqc.conf versuchen. Wie, steht im vdr-wiki.



    Und dann noch antesten, ob der switch korrekt arbeitet und die Satelliten empfangbar sind (Ausrichtung) und die Verkabelung stimmt (Position <-> diseqc Switch <-> diseqc.conf).
    Entweder nach Korrektur der falschen diseqc.conf mit VDR oder mit w_scan und passender Option für den switch (fehlt im Befehl weiter oben) oder was auch immer.

  • Quote

    indigo
    AA 19,2E
    AB 13,0E
    BA 9,0E
    BB 0,8/1,0W

    Ich stimme dem allgemeinen Chor hier zu, dass deine diseqc.conf nicht zu dieser Zuordnung passt. Kann also nicht gehen.


    Der 19.2E ist also auf A/A und ich gehe mal davon aus, dass beide w_scan-Scans korrekte (identische) Kanallisten für 19.2E erstellen. Wenn das so ist, gut. Dann haben also beide Tuner ein Signal und wir müssen nur noch die diseqc.conf fixen. Das kriegen wir jetzt auch noch hin! :D


    Quote

    3PO
    Die "Reinvolge" spielt keine Rolle. :)

    Die Reihenfolge in der Datei natürlich nicht, aber es wäre schon gut, wenn hinter dem Kürzel für den Satelliten dann auch der passende Befehl kommen würde. Hier bringen meines Erachtens auch keine "bei mir sieht es so aus"-Posts etwas (sorry), so lange es sich nicht um exakt die gleiche Konfiguration handelt.


    Warum kann indigos aktuelle Konfig nicht gehen?


    Nun gut, schauen wir uns mal folgende Zeile an (ist die erste Zeile in indigo's diseqc.conf):

    Code
    1. S1W 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 23] W15 [E0 10 22] W15 t


    Was sagt uns die?


    Die sagt uns: Für den Satelliten S1W, Low-Band, vertikal, schalte 22kHz aus (gut - das macht man immer wenn ein Diseqc-Befehlt folgt), nimm die geringe Spannung (auch gut, geringe Spannung ist für vertikal), warte 15ms, sende Diseqc-Sequenz [E0 10 23] an den Multischalter, warte 15ms, sende Diseqc-Sequenz [E0 10 22] an den Multischalter, warte 15ms, und dann schalte 22kHz weiterhin aus (gut - ohne 22kHz heißt Low-Band).


    Der Fehler liegt aber in den Diseqc-Sequenzen. Was sagen die? Dazu verweise ich auf dieses Dokument von Spaun (interessant wird es v.a. ab Kapitel 4.1):


    [E0 10 23]:
    E0 = Befehl vom Master, Bestätigung freigestellt, Erstübertragung
    10 = (an) Alle schaltenden Komponenten
    23 = Optionale Wahlmöglichkeit A


    [E0 10 22]:
    E0 = Befehl vom Master, Bestätigung freigestellt, Erstübertragung
    10 = (an) Alle schaltenden Komponenten
    22 = Wahl von Satellitensystem A


    Aha!!! Für Satellit S1W wird also auf Satellitensystem A, Option A geschaltet. Das ist Quatsch, denn auf A/A ist ja laut indigo's Angaben Astra (also Satellit S19E2)!


    Und genauso ist natürlich auch der Rest der diseqc.conf falsch und muss entsprechend korrigiert werden!



    [Ergänzung]:
    wirbel : Generell hast du ja Recht, dass man im Wiki gucken soll. Ich habe mir aber gerade mal http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Diseqc.conf durchgelesen und muss ehrlich sagen (soll kein Meckern sein), dass die Informationen dort wirklich unvollständig und für Anfänger wohl auch sehr verwirrend sind. Die Struktur der Datei wird zwar gut erklärt und es gibt auch ein paar Beispiele, aber nirgends wird richtig erklärt, was die in den Beispielen benutzten Diseqc-Sequenzen überhaupt bedeuten. Vor allem werden so einfache Sachen wie "Was ist die Diseqc-Sequenz für Sat A/Option A, Sat B/Option A, ..." gar nicht erklärt. Und bei den Beispielen für "Mehrere Satellitenpositionen" werden Direktbeschreibung des ZF-Pfads genutzt (Befehlsbyte 38 ), was man zwar machen kann, aber das Verständnis wird dadurch auch nicht erhöht (und außerdem muss man, wenn ich Seite 9 des Spaun-Dokuments richtig interpretiere, bei Direktbeschreibung des ZF-Pfads den Befehl dann 2x senden- was im Beispiel nicht getan wird). Ganz ehrlich, wir sollten diese Wiki-Seite mal updaten und vereinfachen ;-)

  • Beide scans sind fertig und ergaben einen lehren File mit 0 Bite :§$%
    Könnte es an der dieseqc.conf liegen wie es mighty-p es geschrieben hat? Wie dem auch sei ich bin erst mal im Keller mit meinem Vantage und checke die Kabel auf die gute alte weise. Dann können wir die wenigsten ausschließen!

  • Kabel am Receiver testen ist sicher nicht die schlechteste Idee.


    Dass die Scans leer sind, wundert mich. Denn eigentlich hätte er bei Nichtangeben von diseqc (w_scan greift meines Wissens nicht auf die diseqc.conf zu) den A/A, also Astra, scannen müssen.


    Trotzdem bringen wir jetzt mal deine diseqc.conf in die Reihe :)


    Du sagtest:
    AA 19,2E
    AB 13,0E
    BA 9,0E
    BB 0,8/1,0W


    Also müsste (wenn ich mich jetzt nicht irgendwo vertan habe) folgendes stimmen:


    Korrektur (Posting editiert): Ich habe gerade S13.0E, S1.0W und S9.0E durch S19E, S1W und S9E (also ohne die .0) ersetzt. Die Bezeichnungen müssen identisch mit denen in der Datei sources.conf sein und dort stehen zumindest bei mir die Bezeichnungen ohne ".0" (@Inigo: Am besten prüfst du aber bei dir kurz nach, wie die Definitionen in der sources.conf bei dir sind!)

  • So nach mein Ausflug in den Keller mit Fernseher und Satreceiver bewaffnet - hat für Belustigung in der Famillie gesorgt :). Kann ich definitiv bestätigen beide Kabel funktionieren fehlerfrei.


    Die neue Diseqc.conf habe ich eingefügt und 19.2 ist am scannen, aber die erstem paar Zeilen schauen nicht besonders gut aus:


  • Ich glaube nicht, dass w_scan die Datei diseqc.conf benutzt. Die benutzt meines Wissens nur der VDR selbst. Probiere also mal, ob die bereits in der channels.conf vorhandenen Kanäle (du hast da doch Kanäle drin?) jetzt funktionieren.


    Allerdings macht mir folgende Fehlermeldung Sorgen:

    Code
    1. diseqc_send_msg: SEC_TONE_OFF failed.


    Wie genau hast du denn w_scan aufgerufen? Es gibt wohl Optionen, um mit w_scan DiSEqC-Befehle zu senden, aber mir ist es noch nie gelungen, etwas anderes als das LNB auf A/A (bei mir ist das Astra 19.2E) zu scannen. Die Kanäle für Astra 28.2E (bei mir auf DiseqC-Position B/A) habe ich alle innerhalb des VDR manuell angelegt, was zwar etwas nervig war, aber problemlos geklappt hat.

  • Das kam mir eben gerade komisch vor also habe ich einen Blick in den Syslog gewagt hurra der gute I2C ist wieder da, aber sieht selbst:


    http://pastebin.com/4NaBajPV


    Daraufhin habe ich einen Neustart gemacht und anschließend werden die Tuner nicht mehr erkannt.


    Code
    1. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.750563] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.16, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH
    2. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752393] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine S2 V6 DVB adapter
    3. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752409] HW 0001000d REGMAP 00010004
    4. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752468] ddbridge 0000:01:00.0: irq 47 for MSI/MSI-X
    5. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752482] IRQ 0000002f
    6. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.753521] Port 0 (TAB 1): NO MODULE
    7. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.754533] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    8. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.755511] Port 2 (TAB 3): NO MODULE
    9. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.755525] 0 netstream channels
  • Was komisch war das vorher der Scan geklappt hat und nun eben nicht. Zu sicherheit habe ich noch einen Neustart gemacht, in der Hoffnung der Rechner hätte sich "nur Verschluckt" aber leider ist dem nicht so :/


    http://pastebin.com/VGDCDGXm


    Ok wie kann das sein? w_scan bestätigt:



    und nein VDR läuft nicht ;)


    @ 3PO Hast du einen Link für Gen2VDR v51? mein Download ist fehlerhaft.

  • Mist, ich hatte gedacht, das Treiberproblem wäre gefixt gewesen :(


    Da war doch was mit einem "msi"-Parameter, der das fixen sollte (sorry, mit der Cine S2 kenne ich mich nicht wirklich aus). Vielleicht lohnt es sich zu prüfen, ob der Parameter wirklich korrekt gesetzt und benutzt wird. Wo hast du denn genau den Parameter eingetragen und wie sieht diese Datei jetzt aus?


    Hast du ne Möglichkeit, auf deiner Distribution nen aktuellen Kernel (3.19 ist aktuell) und/oder den media_build.git zu installieren? Ansonsten würde ich echt jetzt mal mit ner ganz aktuellen Distri versuchen. Letzte Chance wäre noch die Cine S2 auszubauen und nur die Hauppauge zu nutzen (die geht doch zuverlässig, oder? nicht dass die uns noch dazwischen funkt!).

  • Ein mal Stromlos für eine Minute und die Karte ist wieder da:



    Das ist mir aber nicht ganz geheuer, bis 3PO einen Link schickt versuche ich noch mal zu scannen. Ansonsten ist unbedingt ein Hardwarecheck angesagt. Oder was könnte es sonst sein?