Tv Karte vermisst

  • Da es mit msi=0 nicht funktioniert, versuche nun mal msi=1.


    Bisher habe ich noch von keinem Fall gehört, bei dem der Treiber nicht mit einer der beiden Einstellungen funktioniert hätte.


    CU
    Oliver

  • Seit 5 Wochen(!) bastelst Du nun schon an diesem Problem herum. Weshalb installiertest Du Dir nicht einfach eine vernünftige und vor allem aktuelle Distribution, mit aktuellem Kernel und aktuellen DVB Treibern auf eine leere Disk, um mal einen Hardwaredefekt auszuschließen??

  • Nach dem Reboot, startet der Treiber mit msi=1, und ich sehe ich keine I2C Timeouts.
    Mit welcher Option der Treiber vorher gelaufen ist, ist nicht ersichtlich...

  • Wie man es in de Log's sieht laufen etliche andere Sachen auf dem Server (die auch funktionieren) nur VDR ist so eine Zicke, na gut SQL ist auch vergleichbar ;).


    Mit einer vorherigen Installationen hat er die Karte komischerweise auch sauber erkannt und glaubt mir ich habe auch die Sch... gestrichen voll es ist halt das letzte Pussel Stück und ich habe nebenbei noch jede menge zu tuhn. Es gab kein Blitz Einschlag noch sonst etwas in dieser richtung. Aber gut Welche Distri soll ich zum Testen nehmen? Dan können wir das wenigstens ausschließen!

  • Keine Ahnung was da los ist aber im Log findet sich so was:


  • Das sind keine Treiberfehler!


    "Frontend ... timed-out" kommt von vdr und bedeutet einfach, dass auf dem Kanal kein Empfang möglich ist.


    Ursache kann alles Mögliche sein:
    - falsche Kanalliste
    - SAT-Kabel nicht angeschlossen
    - SAT-Kabel defekt
    - LNB defekt
    - ...


    Zu VNSI soll sich jemand anderes äußern.

  • Seit 5 Wochen(!) bastelst Du nun schon an diesem Problem herum. Weshalb installiertest Du Dir nicht einfach eine vernünftige und vor allem aktuelle Distribution, mit aktuellem Kernel und aktuellen DVB Treibern auf eine leere Disk, um mal einen Hardwaredefekt auszuschließen??


    Ein typischer Fall von Selbstüberschätzung bei der Auswahl und Installation von Software. Keine Ahnung, wer dir den Floh von der super super Virtualisierung in den Kopf gesetzt hat - da Virtualisierung ja Hip ist - und du anscheinend auch in einer Enterprise-Umgebung mit entsprechender Software und fast 100% Ausfallsicherheit arbeiten musst. Sorry, musste mal gesagt werden. Auch bei der Auswahl der Software kann man Fehler machen. Hier muss ich 3PO mal recht geben...

  • @ BJ1 nichts für ungut aber warum hat hier jeder die FIXE IDEE das ich den SERVER VIRTUALISIERT HABE?!?


    Es ist eine Openmediavault Installation die auf Debian Basiert und damit beworben wird das es Anfängertauglich ist! Die meisten Sachen werden einfach per Plugin installiert. Also alles andere als eine Hochverfügbarkeitsumgebung. Hättest du dir mal die Mühe einer meine Log's zu lesen wüstest du das auch, aber dir ist es offenbar wichtiger hier ein drauf zuhauen. Würde ich nicht dein Rang nicht sehen und die Anzahl deiner Post's würde ich sagen das ist nur ein billiger Troll. Helfen tut es niemanden was du hier schreibst, selbst dann nicht wenn du recht hättest, also Frage ich mich was soll das? Oder wie schaut denn eine Korrekte Software Auswahl denn deiner Meinung nach aus?


    Auch noch etwas das was ich Virtualisiert habe funktioniert erstaunlicherweise...


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    An alle anderen Sry das musste raus, wahrscheinlich ist es auch der Frust das es so lange nicht klappt.


    So wieder zum Thema:


    - falsche Kanalliste -Welche soll ich denn Probieren?


    - SAT-Kabel nicht angeschlossen -Sind Beide angeschlossen gerade noch mal gecheckt


    - SAT-Kabel defekt -Hab erst vor ein paar Wochen getestet aber ich kann es morgen gleich noch mal checken.


    - LNB defekt -Ausgeschlossen an meinem Vantage gehen alle Sat's Problemlos


    Was könnte es noch sein? Bin für Vorschläge offen?

  • @ BJ1 nichts für ungut aber warum hat hier jeder die FIXE IDEE das ich den SERVER VIRTUALISIERT HABE?!?


    Ja, sorry, die Virtualiserungsgeschichte habe ich offensichtlich mit einem anderen Thread verwechselt. Ich habe jetzt aber auch keinen Bock, den mittlerweile 91 Beiträgen umfassenden Thread nochmal zu durchsuchen...

    Oder wie schaut denn eine Korrekte Software Auswahl denn deiner Meinung nach aus?


    3PO hat ja bereits was genannt, dann wären die üblichen Verdächtigen hier yaVDR, easyVDR, MLD, OpenElec... Dann wäre es nicht verkehrt, in Deiner Signatur mal die verwendete Hardware aufzuführen.

  • Zu 85% wird der Server für andere Sachen benutzt (die auch funktionieren). Das mit dem TV ist zwar schön und nett aber mal Ehrlich würdet Ihr einen ansonsten gut funktionierenden Server wegen einen einzigen Zickenden Stück Software komplett neu aufsetzen?


    Klar ich werde es mit der Genannten Distri Testen ob die Hardware ok ist (ist auch schon auf der Liste für Morgen), aber komplett umsatteln wird sich höchstwahrscheinlich nicht lohnen. Siehe Oben.



    @ BJ1


    Es ist ein Server der verschiedenste Dienste wie VM's, SQL z.B. zu Verfügung stellt. Um genau die Probleme die mit Virtualisierung auftauchen zu entgehen habe ich Bewusst VDR direkt aufs "Blech" installiert. Also ich brauche einen Backend für Kodi. Daher fällt OpenElec schon mal aus denn es ist die Client Seite. Die auch noch extrem eingeschränkt ist, MDL das gleiche. Bei den yaVDR und easyVDR bin ich mir nicht sicher ob es sich lohnt einen spezialisierten Distri. nach und nach wieder alles nachzuinstallieren. Siehe Oben.


    An dieser Stelle könnte ich dir auch Sagen lies doch auf der Seite xx nach da du mir solche sachen wie OpenElec empfiehlst hast du nicht mal das Gelesen das es sich um einen Server handelt, aber mal ehrlich das ist mir zu Kindisch. Wenn du hilfst gerne, ich bin für Vorschläge offen und hinterfrage auch gerne das was schon da steht und funktioniert. Allerdings muss es einen Sinn ergeben. Nun kennst du ja die Eckdaten ohne das du nach blättern musstest, vielleicht hast du ja nun bessere Vorschläge.

  • Jetzt mal abgesehen davon, dass ich Debian, oder eines dessen Derivate, noch nicht mal installieren würde, selbst wenn ich dafür Geld bekommen würde, ist es doch so, dass alle Deine bisherigen Beiträge, sich ausnahmslos mit Problemen des "ansonsten gut funktionierenden Servers" befassen.


    Wenn mein Server wegen eines "einzigen zickenden Stück Software", nur zu 85% richtig laufen würde, dann würde ich überlegen, ob ich dieses "Stück Software" überhaupt brauche. Aber mal abgesehen davon, ist mir nicht klar, weshalb man für "verschiedenste Dienste wie VM's, SQL" überhaupt sowas wie "OMV" braucht??

  • ...ist es doch so, dass alle Deine bisherigen Beiträge, sich ausnahmslos mit Problemen des "ansonsten gut funktionierenden Servers" befassen.

    Naja, wer keine Probleme hat, wird auch kaum hier aufschlagen, für Problemlösungen ist ein Forum ja auch da...

    Also ich brauche einen Backend für Kodi. Daher fällt OpenElec schon mal aus denn es ist die Client Seite.

    Aha. OpenElec hat auch durchaus VDR/TVHeadend als Backend zur Auswahl, aber ok - passt nicht in dein Schema. Die fehlende "Bewegungsfreiheit" ist tatsächlich ein Manko.

    Bei den yaVDR und easyVDR bin ich mir nicht sicher ob es sich lohnt einen spezialisierten Distri. nach und nach wieder alles nachzuinstallieren.

    Tja, eine "anfängertaugliche" Linux-Distri wäre jetzt Ubuntu (Server-Edition) + TVHeadend als TV-Backend - auch wenn alle VDR-Jünger jetzt hier ihr Veto einlegen werden. Auch Ubuntu ist letztendlich Glaubensfrage. Ansonsten bin ich jetzt raus. Habe fertig.

  • Ok du Magst Debian nicht, warum auch immer. Du wirst deine Gründe haben, vielleicht teilst du sie ja mit? Was verwendest du den?


    Quote

    alle Deine bisherigen Beiträge, sich ausnahmslos mit Problemen des "ansonsten gut funktionierenden Servers" befassen.

    Genau und worum drehen sich diese Probleme? Immer wieder um das gleiche Tv Service und was dazugehört. Bedenke einfach mal das als ich hier angefangen habe keinen blassen Schimmer von der Linux Welt hatte. Ich bin immer noch weit entfernt davon ein Experte zu sein, deswegen habe ich auch OMV gewählt. Die werben damit das es Anfänger tauglich ist und vieles über Plugins lösen kannst. Also den VDR Plugin kann man schon mal in die Tonne treten. Das ist schon mal sicher! Inzwischen würde ich es anders machen - das nennt man wohl Lernkurve. Nur alles manuell installieren ist zwar schön und gut, aber dann komme der nächste und sagt warum hast du es nicht so gelöst...? Was sich damit sagen will ist JA OMV hat seine Schattenseiten, aber mir als Anfänger hat es bei vielen Sachen enorm geholfen. Sachen die mir zu der Zeit einfach nicht zugetraut habe. Aber Egal ich will keine Grundsatzdiskussion - die scheint ja bei Linux ja sowieso gerne verbreitet zu sein. Immer nur sein eigene Distri ist gut der ist Müll etc. das brauche ich nicht. Ich versuche offen an die Sache heranzugehen und mir alle Vor- und Nachteile anzuschauen.


    Nun zum Thema:


    Ich habe keine Ahnung wo der Fehler sein Könnte und warum es nicht geht. Klar treibt mich der Ehrgeiz und ich will es schaffen, aber es macht einfach kein Sinn zu sagen nimm doch die Distri oder Jene ist viel besser. Die Arbeit die dann wieder hineingesteckt werden müsste ist nicht ohne und da sind nicht mal die unerwarteten Probleme einkalkuliert.


    Grundsätzlich müsste es Funktionieren, es gibt einige mit ähnliche Installationen bei den es geht. Der Treiber ist Dank UFO OK, morgen prüfe ich die Hardware. Was gibt es noch für Möglichkeiten? Vielleicht beim VNSI etwas?


  • - falsche Kanalliste -Welche soll ich denn Probieren?


    Ich würde eine für den Satelliten nehmen, auf den die Schüssel zeigt.
    Dann klappt vermutlich auch das Tunen. :D


    Keine Ahnung, was mit Deiner Distri mitkommt oder was VNSI braucht.
    Damit möchte ich mich auch nicht befassen.


    Um Dir zu helfen, muß man Hellseher sein, denn Du lieferst nur schwer interpretierbare Informationen. Z,B. interessiert in einem Logfile der Zeitraum vom Booten bis zum Fehler - nicht weitere 1000 Zeilen davor oder dahinter.

  • UFO du wolltest Komplette Log's und erlichgesagt dein wunsch der Zeitraum vom Booten bis zum Fehler in einem Log zu erfüllen müsste ich erst wissen was der Fehler ist. Mein Kenntnisstand ist weiter oben schon beschrieben. Wenn esänerung nur um die Satelliten geht die habe ich alle richtig. Vorhin auch 19,2 Astra gescant, Was auch sauber geklappt hat also daran liegt es nicht.


    BJ1 Es ist schon eine komplette Struktur vorhanden. Wie viel sinn macht es wenn ich alles funktionierende über Bord werfe um dann mich mit OpenElec z.B. rum zuärgern?


    TVHeaded ist mal ein Tipp das schaue ich mir gleich mal an.


    Nachtrag: Was mich sehr Stutzig macht das es mal ein Tag lang funktioniert hat. Dann ging es ohne murren die Umschaltzeiten waren schnell, aber am Nächsten Tag ging wieder nix. Ich habe extra darauf geachtet das keine Updates oder sonst eine Änderung auf dem Server gemacht wurden. Das will bei mir in keiner Logik reinpassen.

  • Falls das Scannen (womit? w_scan?) geklappt hat, ist der Treiber auf jeden Fall ok.
    (Man könnte auch probehalber mit dem 2. Tuner scannen, damit man weiß, ob auch dieses Kabel ok ist.)


    Dann vdr stoppen, Kanalliste installieren und vdr neu starten.


    Falls es immer noch nicht klappt, die LNB-Einstellungen von VDR prüfen und ggf. korrigieren.

  • @ Indigo,


    nicht falsch verstehen, OMV, o.Ä. hat sicherlich irgendwo seine Existenzberechtigung, nur wenn ich Probleme mit einer DVB Karte hätte, würde ich halt zum Testen derselben eben eine Distribution hernehmen, die explizit für den Betrieb für DVB Karten gemacht wurde.