XVDR oder VNSI

  • Beim Ausprobieren hab ich nur festgestellt, dass beide gleich scheisse
    funktionieren


    Was funktioniert denn nicht an XVDR/VNSI. Ich finde dass die beiden ausgesprochen gut funktionieren und man nicht meckern sollte. Bei VNSI habe ich allerdings das Problem, dass bei einer zeitversetzten Wiedergabe die Wiedergabe zu dem Zeitpunkt stoppt bei der die Aufnahme war als die Wiedergabe gestartet wurde. Ansonsten würde mir VNSI besser gefallen da dort die Timeshift Geschichte etwas besser funktioniert und VNSI per Default bei Kodi/XBMC dabei ist.


  • Mein letzter Versuch mit beiden liegt schon etwas zurück. Dabei hatte ich ständig
    Verbindungsabbrüche. Nun hab ich wieder XVDR probiert. Da funktioniert alles,
    ausser Live-TV. EPG ist da, ich kann Aufnahmen abspielen, aber Live-TV
    bleibt 0% Buffering stehen.
    Nun bau ich grad VNSI. Ich hoffe, es funktioniert mittlerweile etwas besser. Ich bin
    mit beiden nie ganz glücklich geworden. Das ganze soll auf dem Raspi 2 laufen.

  • Ich kann bestätigen das VNSI und XVDR hier mit Raspi und Xbian keine Probleme machen.Zu zeit Test ich OpenElec mit VNSI kann ich nicht negatives berichten.Einzige Bei RPI Kalt/Warm start braucht es ne weilche bis wann die Kanäle mit Server abgeglichen werden(ca.1 min) umschaltzeite sind auch I.O.


    Ich musste meine Kanal liste auf ca 400 reduzieren von gefühlte 4500 ?( bei vier Sat Positionen.


    Bei so lange Lise hat es Kanal aktuallisirung bei RPI und xbmc gefühlte 5 Minuten gedauert,dadurch war Live TV nicht möglich bei Kalt/Warm start in ersten paar Minuten.


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Ich krieg keine von beiden auf Kodi zum Laufen.
    XVDR will mir kein Live-TV zeigen, und VNSI lässt sich
    nicht aktivieren:
    ERROR: ADDON: Dll VDR VNSI Client - Client returned bad status (6) from Create and is not usable
    Gebaut hab ich den Helix Branch. Ich find nix, was Status 6 ist.

  • "Bad Status" heißt soviel das die Addon Funktionen nicht registriert werden konnten. Könnte auf einen Datenbank Fehler zurückzuführen sein.


    Kannst du mal in "~/.kodi/userdata/Database" (oder Falls alter xbmc statt kodi) die "TV??.db" herausnehmen (Bitte Sicherheitskopie Machen falls nicht die Quelle) und ausprobieren, falls dann immer noch nicht auch die "Addons??.db",


    Vielleicht auch noch das ganze log von xbmc unter http://pastebin.com legen damit ich mal darauf schauen könnte. EDIT: Bitte mit debug aktiviert.

  • VNSI auf deinem VDR Server sollte aktuell sein,wenn nicht musst du es Aktuallisieren. Kodi nutzt immer aktuelle version,die ist dann mit älteren nicht Kompatibel.


    XVDR sollte eigentlich aber Pflegeleichter seine was version betrifft.


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Ich weis,jetzt nicht was von System du auf deine Raspi hast,bei Xbian und Openelec ist es definitiv problemlos.


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Na klar funkioniert es bei Xbian und OpenElec problemlost. Die haben die Addons ja auch in
    ihrem Repo. Ich hab ein ganz normales Debian Jessie mit selbst kompiliertem Kodi. Die Addons
    muss ich mir also auch selber bauen. Und ich will auch keine fertige Distri nehmen. Die krieg ich
    nicht so schön in mein Environment integriert. Zu viele Dinge, die ich nicht verändern kann. Ich
    bastel immer lieber meine eingenen Sachen. Aber es muss ja auch aus den Sourcen gehen.

  • Und ich will auch keine fertige Distri nehmen. Die krieg ich
    nicht so schön in mein Environment integriert. Zu viele Dinge, die ich nicht verändern kann. Ich
    bastel immer lieber meine eingenen Sachen. Aber es muss ja auch aus den Sourcen gehen.


    Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Ich finde man kann OpenELEC sehr einfach verändern, eben gerade weil es auch aus den Sourcen geht.


    Für ein neues OpenELEC aus den Upstream-Quellen + meinen Änderungen, braucht es nur einen Klick in meiner Jenkins-Installation.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Auf meinem ursprünglichen Minimal Trusty läuft momentan KODI sowie VNSI-Plugin ( beides aus dem jeweiligen git vom 15.02.) zusammen mit vdr 2.1.10 absolut stabil, ist IMHO nie zuvor besser gelaufen. Der Bedienkomfort ist natürlich bei weitem nicht so hoch wie mit einem nativen VDR-Frontend, aber aufgrund der Bildqualität auf meinem Baytrail System hat aktuell KODI die Nase vorn, weswegen ich es momentan häufig nutze.
    Fazit also, einfach jeweils das aktuellste nehmen und alles ist gut, falls es bei dir nicht klappt machst du wohl irgendwas falsch.

    VDR
  • Meine Leidensgeschichte dauerte wohl doch viele viele Stunden. Habs schon fast aufgegeben, kam dann aber doch noch zum Erfolg. Eigentlich war ich immer ein Freund von XVDR, da dieses Plugin auch IPV6 beherrscht, und Kodi/XBMC auch nur mit einer IPV6 Adresse klaglos funktionierte. Jetzt habe ich von XBMC 12.3 auf Kodi 14.1 umgestellt. Aber weder VNSI noch XVDR wollte seinen Dienst tun. Ich hab dann auf Github gelesen das die API Version da genau passen muss. Hab XVDR leider nicht zum Laufen gebraucht VNSI läuft jetzt über IPV4 klaglos. Die Umschaltzeiten sind um ein vielfaches schneller als bei XVDR (Nutze nur HD). Auch sind Probleme weg das sich XBMC/Kodi bei Aufnahmen wenn die Werbung kommt abkackt und selbst neu startet. Hier meine Versionen:



    VDRServer mit Gentoo (Stand 17.3.2015) virtualisiert mit KVM



    VDR Version 2.0.6-r1
    VNSI Server Version 1.2.0
    VNSI Client 1.9.25



    Client so geholt:
    git clone git://github.com/opdenkamp/xbmc-pvr-addons.git -b helix

    System: Gentoo VDR auf Proxmox virtualisiert im LXC
    Digital Devices Cine S2 V6.5

    Kodi 18.x mit VNSi

  • Bei Openelec (5.0.x) kann ich evtl. weiterhelfen: Im vdr-addon muss man den client einstellen. Bei mir funktioniert hier xvdr hervorragend.

    Mein VDR:


    ASRock H67M, 2GB RAM, Cine-S2, Patriot Torqx (120GB), 1TB S-ATA Samsung
    Software: XBMC 11

  • Aus den korrekten branches aus dem Git gebaut füür Kodi läuft das sehr stabil bei mir - (nicht auf nem Pi - aber auf immerhin 2 produktiven Systemen (siehe sig). Mit Gotham hatte ich beim rauf/runterschalten noch manchmal crashes - das ist mit kodi und den aktuellen Versionen von vnsi komplett weg.

  • oder hier mal schauen

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • VNSI 1.3.1 läuft bei mir stabil. VDR VNSI Server ist ein Dedian System und als Client laufen div Ubuntu 14.04 Clients.


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de

    The post was edited 1 time, last by speefak ().